Round-Up: Zittern in Paderborn. Statements in London und gegen Hamburg.

Maurice Trenner 04.10.2019

Aktuelle Themen

Allgemeines

Das sind die meistgehassten Vereine Deutschlands | T-Online
Mitte letzten Jahres veröffentlichte das Statistikportal “Statista” seinen sogenannten “European Football Benchmark”, eine Serie von Studien zum europäischen Fußball, die sich unter anderem mit der Beliebtheit von Fußballklubs beschäftigten. Eine der zahlreichen Umfragen der Studie zur Bundesliga ergab, dass der FC Bayern sowohl der am meisten gemochte als auch verhasste Verein Deutschlands ist. Der am wenigsten gemochte Verein ist übrigens der VfL Wolfsburg. Die Studie bietet zahlreiche weitere interessante Informationen zu Vereinen, Fans und Sponsoren und kann von jedermann nach kurzer Anmeldung heruntergeladen werden. | Alex

Schweinsteiger vor Karriereende: Was für eine Rückkehr zum FC Bayern spricht | Abendzeitung
Abermals wird Bastian Schweinsteiger mit seinem Verein Chicago Fire in der amerikanischen MLS die Playoffs verpassen. Daher stellt sich für die Münchner Vereinslegende erneut die Frage, ob er eine weitere Saison anhängen wird und wie sein weiterer Lebensplan aussehen soll. Für eine Rückkehr zum FC Bayern stehen ihm nach Aussagen von Clubchef Rummenigge alle Türen offen. Obwohl es momentan schwer fällt direkt eine Position in der Clubführung für Schweinsteiger zu erdenken, kann man sich eine Zukunft des Vereins ohne den Generationen-prägenden Spieler kaum vorstellen. | Maurice

Profimannschaft

Die “Causa Kimmich”: Wenn Flexibilität zur Streitfrage wird | 90Plus
Ich stimme diesem Text nicht zu und halte Kimmich sowohl für einen herausragenden Rechtsverteidiger als auch für einen herausragenden Mittelfeldspieler, der dem Spiel der Bayern allein in dieser Saison bereits sehr viel gegeben hat. Bayern fokussiert endlich mehr Pässe durch die Mitte. Die Kritik der vielen Sinnlosflanken war eine der meistgeäußerten des letzten Jahres. Die meisten Flanken davon dürfte Kimmich geschlagen haben. Mit Thiago, Kimmich und Coutinho verfügt man endlich über drei Spieler im Zentrum, die im Mittelfeld die Kontrolle zurückbringen können und das auch bereits gezeigt haben. Es gibt mit Sicherheit noch Baustellen und es gibt mit Sicherheit noch Optimierungsbedarf. Aber ich halte diese Konstellation nicht für aus der Luft gegriffen und finde, dass damit endlich alles notwendige getan wird, um den Flügelfokus sowie die berechenbare U-Struktur im Spielaufbau zu lösen. Meine Ideallösung wäre immer noch ein weiterer spielstarker (und defensivstarker) Sechser und Kimmich auf RV gewesen, aber das hat man auf dem Markt nicht hinbekommen. | Justin

Hernandez: So lief sein Start bei Bayern | Kicker
Die ersten sechs Spieltage liegen hinter uns, Zeit mal einen Blick auf die Bilanz von Neueinkauf Lucas Hernandez zu werfen. Der Rekordtransfer des FC Bayern zeigte in seinen bisher fünf Bundesliga-Einsätzen die Ansätze seiner Qualitäten. Statistisch liegt er allerdings momentan noch hinter seinen Mitspielern in der Innenverteidigung. Sowohl bei der Passquote, Passanzahl, Anzahl langer Bälle und Anzahl der Zweikämpfe liegt er hinter den Konkurrenten Süle und Boateng. Bei der Zweikampfquote fehlen im sechs Prozent auf Süle. | Maurice

FC Bayern: Robert Lewandowski trifft und trifft | web.de
In seiner Kolumne schreibt unser Autor Steffen über den polnischen Stürmer der Extraklasse. Bereits die ganze Saison spielt Lewandowski so, als ob er es der Öffentlichkeit beweisen und endlich einen internationalen Titel mit den Münchnern gewinnen will. Nicht umsonst wurde der Stürmer unser Spieler des Monats August und September. | Maurice

[Video] How Niko Kovac Changed Bayern Munich | Football Made Simple
In diesem Youtube-Video werden die taktischen Änderungen von Trainer Kovač im Vergleich zu Vorgänger Heynckes grafisch aufgearbeitet. Dabei werden auch Parallelen zur Spielweise der Frankfurter unter Kovač gezogen. | Maurice

Misslungener taktischer Kniff oder doch großer Wurf? Gegen Tottenham setzte Trainer Kovač seinen Regisseur Thiago zunächst auf die Bank.
(Foto: Adam Pretty/Bongarts/Getty Images)

Darum saß Thiago nur auf der Bank | Sport1
Im bisher größten Saisonspiel gegen den letztjährigen Champions-League-Finalteilnehmer Tottenham saß Thiago nur auf der Bank. Nachdem der spanische Regisseur in den letzten Tagen von den Medien attackiert wurde, wurde er von Kovač aus der ersten Elf verbannt. Die Begründung des Kroaten klingt im ersten Moment merkwürdig. Gegen Tottenham will er offensiver agieren als gegen Paderborn und bringt deshalb Tolisso? Gerade in der ersten Hälfte sah man allerdings die Limitierungen des Franzosen. Thiago wird in dieser Saison noch seine wichtigen Spiele bestreiten. | Maurice

So zerlegte der FC Bayern Topklub Tottenham | T-Online
Die Bayern schwimmen in der ersten Halbzeit, weil das Mittelfeld ohne Thiago keine Ruhe und Dominanz aufbauen kann. Mit dem Spanier und der herausragenden Chancenverwertung der Bayern in Halbzeit zwei werden die Spurs dann überrollt. Neben allen positiven Signalen bleibt das Risiko, dass Thiago im aktuellen Kader nicht adäquat ersetzt werden kann. | Dennis

Kantersieg des FC Bayern – warum Niko Kovac allen Taktiknerds und Kritikern überlegen ist | Stern.de
Interessante Blickweise von Stern-Kolumnist Stefan Johannesberg, der auch bei uns im Blog schon als Experte im Roundtable zu Gast war. Ganz offen spricht er im Nachgang zum Sieg gegen Tottenham alle positiven Aspekte von Kovač an und hinterfragt den kritischen Umgang mit dem Kroaten durch Medien und Blogs. Tatsächlich zeigt aber vor allem der Trainer selbst mit Aussagen wie “Das 7:2 sah nach 30 Minuten nicht so aus. Da hatten wir ziemlich Probleme.”, dass er die Leistung der Mannschaft realistisch und selbstkritisch einschätzt. Ein gutes Zeichen. | Maurice

Kovac baut Bayern um – Kimmichs neue Rolle ist entscheidend | Focus Online
Unser Autor Justin blickt in seiner Kolumne auf die taktischen Anpassungen von Kovač, die der Kroate bisher im Saisonverlauf schrittweise ins Spiel der Münchner eingebaut hat. Die Flexibilität mit Pavard situativ auf eine Dreierkette umstellen zu können ist dabei defensiv ebenso wichtig wie die Zehnerrolle von Coutinho für die Offensive. Als wichtigste Umstellung macht Justin allerdings die neue Doppelsechs Thiago/Kimmich aus. | Maurice

Amateure, Frauen & Basketballer

Nachwuchsspieler Zirkzee verlängert Vertrag beim FC Bayern | FC Bayern
Der FC Bayern nimmt einen wichtigen Spieler für die Zukunft langfristig unter Vertrag. Der 18-jährige Joshua Zirzkee könnte noch für die U19 spielen, bestreitet aber bereits den Großteil seiner Einsätze für die Amateure in der dritten Liga. Mit der Vertragsverlängerung bis 2023 sichert man sich die Dienst der Sturmhoffnung auf absehbare Zeit. Der Vertrag des Holländers wäre sonst zum Saisonende ausgelaufen. | Maurice

“So ein Team hat Deutschland noch nicht gesehen” | Süddeutsche
Wenn der Manager des größten nationalen Rivalen über den Kader seines Konkurrenten sagt: “Bayern hat eine Mannschaft gebaut für die allerhöchste Kategorie”, dann weiß man was die Stunde geschlagen hat. Die Süddeutsche blickt auf alle Positionen der Münchner Korbjäger und zieht das Fazit, dass dieser Kader für einen Angriff auf den europäischen Thron zusammengestellt wurde. Das Zentrum der Mannschaft bilden Rückkehrer Zipser, Kapitän Djedovic und Ex-NBA-Profi Monroe. | Maurice

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Münchner Basketballer rund um Danilo Barthel.
(Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Saison-Update

Amateure

Mit dem 4:1 beim SC Preußen Münster gelang den kleinen Bayern der lang ersehnte Befreiungsschlag aus der Abstiegszone der 3. Liga. Das ermöglicht der Mannschaft im kommenden Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig, wieder vollkommen befreit aufspielen zu können. Gut möglich, dass dabei erneut Michael Cuisance zum Einsatz kommt. Zuletzt agierte das Team gerade in der Defensivbewegung etwas sicherer als noch vor einigen Wochen. Die Stabilität in der Verteidigung wird auf lange Sicht der entscheidende Faktor im Kampf um den Klassenerhalt.

Junioren

U19: Zwei ganz große Siege feierte das Team von Trainergespann Demichelis/Schwarz. Sowohl beim Ligarivalen VfB Stuttgart als auch in London bei Tottenham gewann die Mannschaft mit 4:1. Ein Ausrufezeichen an die nationale und internationale Konkurrenz. Die kleine Schwächephase in der Liga scheint überwunden. Jetzt gilt es, am kommenden Sonntag bei Energie Cottbus auch im dritten Wettbewerb, dem DFB-Pokal, den nächsten Schritt zu machen. In den letzten beiden Jahren war dort jeweils in der zweiten Runde Schluss.

U17: Auch das Heimspiel gegen den KSC (2:0) war wieder eine zähe Angelegenheit. Die Auswahl von Miroslav Klose kommt bisher noch nicht so richtig ins Rollen, kann gerade offensiv ihr herausragendes Potential nur selten abrufen. Durch das Unentschieden im Duell der direkten Konkurrenten Hoffenheim und Augsburg konnte das Team Boden auf die Tabellenspitze gut machen und liegt nur noch zwei Zähler hinter dem neuen Spitzenreiter Mainz 05.

Frauen

Die Bayern-Frauen haben den MSV Duisburg zuhause mit 4:0 geschlagen. Für die Partie rotierte Coach Jens Scheuer nach der Partie gegen Göteborg durch. Carina Schlüter durfte sich im Tor beweisen. U20-Nationalspielerin Kristin Kögel rotierte aus der zweiten Mannschaft ins Mittelfeld und auch Anja Pfluger, ebenfalls von den FCB II wurde eingewechselt. Lina Magull schnürte einen Doppelpack, Nicole Rolser und Jovana Damnjanović trafen jeweils einmal.

In der Champions League wurde der kasachische BIIK-Kazygurt als nächster Gegner ausgelost. Die Achtelfinalpartien finden Mitte und Ende Oktober statt.

Basketballer

Nachdem die Münchner in der Vorbereitung die G-League International Challenge in Uruguay gewonnen hatten, eröffneten sie als amtierender Meister ihre Ligasaison gegen den Aufsteiger aus Hamburg. Eine extrem einseitige Partie resultierte im zweithöchsten Sieg der Vereinsgeschichte. Zur Halbzeit hatten die komplett überforderten Gäste gerade einmal 17 Punkte erzielt. Am Ende stand ein 111:55-Erfolg. Gleich fünf Münchner punkteten zweistellig. Alle eingesetzten Spieler kamen zum Korberfolg.

Der erste richtige Test stand am Donnerstag mit der Partie in der EuroLeague gegen Armani Mailand an. Nachdem die Münchner das erste Viertel knapp verloren, konnten alle restlichen Viertel der Partie gewonnen werden zum 78:64 Auftaktsieg.

Aktuelle Miasanrot-Artikel

Vorschau: FC Bayern München – TSG Hoffenheim | Justin

Spieler des Monats September: Robert Lewandowski | Maurice

“Bei unserer Qualität musst Du eigentlich einen Titel holen” | Christian

Sieben auf einen Streich! | Daniel

Bayern holt sich die Tabellenführung in Paderborn | Christopher

FCB Terminkalender

Datum (Uhrzeit)MannschaftWettbewerbGegner
16.11. (14:00)FrauenDFB Pokal (Achtelfinale)VfL Wolfsburg
17.11. (15:00)BasketballerBundesliga (8. Spieltag)medi Bayreuth
19.11. (20:30)BasketballerEuroLeague (9. Spieltag)Olympiakos Piräus

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. Danke für die Round-Ups.
    Insbesondere freue ich mich über die Amateur- und Jugendmannschaftsberichte.

    Danke auch für die Moderation der Kommentare.

  2. Der Roundup ist eine rundum gelungene Sache!

  3. […] immer eine Legende. Danke Basti!” | KickerLetzte Woche hatten wir im Round-Up noch darüber spekuliert, nun herrscht Gewissheit: Bastian Schweinsteiger beendet im Alter von 35 […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.