Saison 2013/14 – Es geht wieder los!

Jan Trenner 05.08.2013

Ich freue mich wahnsinnig auf den Moment, wenn zum ersten Mal der gesamte Kader verletzungsfrei zur Verfügung steht. Wenn Mario Götze mit einem Lupfer zu Thomas Müller spielt, der sich bei der Ballannahme fast die Beine verknotet und trotzdem irgendwie ein Tor erzielt. Wenn Wuschelkopf Dante ein Fels in der Abwehr wird oder Martínez sich durch das Mittelfeld kämpft. Darauf, dass Bastian Schweinsteiger beim Torjubel wie ein kleiner Junge grinst und Philipp Lahm vielleicht noch einmal seine 1.70 Meter zum Kopfballtor in die Höhe schraubt. Einfach wieder Fußball unserer Jungs!

Außerdem wird es die (entscheidende) Saison für Pep Guardiola als Übungsleiter unserer Roten sein. Was kann der Katalane bewirken und werden seine Ideen auch in München Früchte tragen? Letztlich werden die Ergebnisse zu einem großen Teil von ihm abhängen. Ich befürworte es, dass der FC Bayern den Generationswechsel bereits im Moment des größten Erfolgs durchgestoßen hat. Die bisherigen Transferbemühungen sind ebenfalls schlüssig, aber während Jupp Heynckes sein Meisterstück absolviert hat muss Guardiola dies noch erledigen. Mein Vertrauen hat er, aber die Ergebnisse müssen noch folgen.

Neben den Geschehnissen auf dem Rasen hoffe ich auf eine Annäherung von Fans und Vereinsführung. Eine Rückkehr zu Gesprächen ist genauso dringend notwendig wie die Entschärfung der Kommunikation mit- bzw. übereinander. Mit großer Begeisterung werde ich »Mission Aufstieg« der FC Bayern Amateure beobachten und den Jungs die Daumen drücken. Bisher läuft es hervorragend und das soll sich morgen Abend beim Stadtderby gegen die Blauen fortsetzen.

Jetzt geht es wieder los. Hoffentlich mit vielen Toren unserer Roten und wenig Gegentreffern. Auf geht’s Bayern, München ist rot, Mia San Rot!

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.