Round-Up: Quo vadis, Niko?

Maurice Trenner 24.10.2019

Aktuelle Themen

Allgemeines

Vejo wird neuer Partner des FC Bayern | FC Bayern
Die Internationalisierung des Rekordmeisters schreitet voran. Die Münchner gaben ihre Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Unternehmen Vejo bekannt. Gemeinsam mit dem Start-Up will man auf dem Gebiet des persönlichen Wohlbefindens aktiv werden. | Maurice

Profimannschaft

Warum Niko Kovac Thomas Müller links liegen lässt | Watson
Warum spielt Thomas Müller so selten? | Spielverlagerung
Constantin Eckner erläutert nachvollziehbar, warum Coutinho aktuell wertvoller für Kovač ist als die bayerische Identifikationsfigur. In der Post-Robbery-Zeit sucht und findet der Brasilianer aktiv den Ball in der Zone 14. Im Gegensatz dazu liegt die Effektivität von Müller eher abseits des Balles und zum Ende eines Angriffs. So ist der Raumdeuter aktuell das Opfer beim Versuch des Trainerteams ballorientierter und weniger flügelabhängig spielen zu lassen. Dass die Qualitäten von Müller im Laufe der Saison dennoch noch gewinnbringend eingesetzt werden, bleibt davon unberührt. | Dennis

FC Bayern scheint eine Nummer zu groß für Niko Kovac zu sein | FOCUS Online
Unser Autor Justin analysiert die aktuelle Situation der Münchner unter Niko Kovač und spricht dabei offen die Schwachstellen des Kroaten an. Dabei kritisiert er das fehlende Gesamtbild im taktischen Konstrukt genauso wie auch die Mentalität der Mannschaft. Er kommt zu dem Fazit, dass die fußballerischen Fortschritte bisher zu minimal sind. | Maurice

Nach Süle ist Hernandez der nächste Bayern-Innenverteidiger, der länger ausfallen wird.
(Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Ten Hag: Bei Bayern-Anruf “schließe ich nichts aus” | SportBild
Sollte sich der FC Bayern in den nächsten Wochen für eine vorzeitige Entlassung von Niko Kovač entscheiden, wird die Suche nach einem Nachfolger nicht einfach. Die klanghaftesten Namen sind Massimo Allegri, Arsene Wenger und Jose Mourinho. Gerade die beiden letzteren scheinen jedoch aufgrund ihrer Personalität nicht zum Verein zu passen. Die meisten visionären Trainer sind unter Vertrag – so auch der frühere Amateure-Coach ten Hag. Dennoch könnte sich der Holländer ein Engagement beim Rekordmeister in der Zukunft vorstellen. | Maurice

Versehrt und unzufrieden | Spiegel Online
Nach dem knappen 3:2-Erfolg gegen Piräus bilden die O-Töne der Spieler und Verantwortlichen die Stimmungslage in der Kabine ab. “Wir spielen zu sorglos”, meinte Vorstandschef Rummenigge, während Sportdirektor Salihamidzic mahnt “Alles muss besser werden.” Die Stimmung droht zu kippen. Eine für Trainer Kovač, aber auch die Mannschaft gefährliche Situation. | Maurice

Bayern geben bekannt: Hernandez muss operiert werden | Kicker
Erstmals seit 1987 kassierte der FC Bayern in fünf aufeinanderfolgenden Pflichtspielen zwei oder mehr Gegentore. 1987! Und die Sorgenfalten werden nicht kleiner, denn nach Abwehrchef Süle fällt nun auch Rekordneuzugang Hernandez langfristig aus. Für den Franzosen bereits die dritte Verletzung dieses Jahres und die sechste in den letzten beiden Jahren, was Zweifel an seiner körperlichen Verfassung aufwirft. Für Kovač werden nun Boateng und Pavard zur B-Lösung in der Innenverteidigung. Die beiden könnten durch Martínez und Eigengewächs Mai ergänzt werden. | Maurice

Coutinho – bisher nicht mehr als ein Versprechen | Kicker
Er kam als der große Star nach München, doch nach einer starken Anfangsphase hat Coutinho in Zeiten der spielerischen Krise große Probleme das Spiel der Bayern anzuheben. In den letzten Partien tauchte der Magier geradezu unter und vergab zudem noch einige Großchancen. Es ist unfair den Brasilianer nach so wenigen Monaten und in der aktuell schwierigen Situation abschließend zu beurteilen, dennoch war der Wunsch beim Transfer sicherlich, dass er den Spielaufbau und die Struktur der Münchner gerade in schwierigen Spielen entscheidend verbessert. Dies ist bisher noch nicht geschehen. | Maurice

Frauen, Amateure & Basketballer

Die Dritte Liga bleibt eine Risikoliga | FAZ
Seit dieser Saison spielen die Münchner Amateure in der dritthöchsten deutschen Profiliga – als einzige Zweitvertretung einer höherklassigen Mannschaft. Wie die Zahlen zeigen, kämpft der Rest der Liga allerdings heftig mit den Finanzen. Der letztjährige Rekordumsatz der Liga kann von den Vereinen nicht profitabel eingesetzt werden. Durchschnittlich schlossen die 20 Teams die vergangene Saison mit einem Minus von 1,5 Millionen Euro ab. | Maurice

Der Abwehrchef der Münchner Amateure verlängert seinen Vertrag vorzeitig: Lars Lukas Mai bleibt bis (mindestens) 2022.
(Foto: Thomas F. Starke/Bongarts/Getty Images)

Mai hängt bei Bayern noch ein Jahr dran | Kicker
Der Vertrag wurde schon vor der Hiobsbotschaft von Süle (und jetzt auch noch Hernandez) verlängert. Offen ist noch, ob damit der Verbleib im letzten Sommer zur Stärkung der Position in der Dritten Liga rückwirkend belohnt wurde, oder ob es tatsächlich ein Vertrauensvorschuss in das Potenzial von Mai für kommende Aufgaben im Profiteam ist. Im Mai werden wir (und Mai selbst) mehr wissen. Es bleibt die Hoffnung, dass der Bayern Campus tatsächlich auch für die eigenen Ansprüche ausbilden kann. | Dennis

Bayern-Nachwuchs geschockt – Drei Fans verletzt | Kicker
Es waren schockierende Bilder, die am Dienstag am frühen Abend aus Griechenland die Runde machten. Olympiakos-Hooligans stürmten beim Youth-League-Spiel der Münchner U19 den Gästeblock und verletzten drei Fans. Nicht das erste Mal, dass dies bei einem Spiel in Griechenland passiert. Die Mannschaft von Trainern Demichelis und Schwarz war verständlicherweise schockiert und überwältigt. Wir von Miasanrot wünschen allen Opfern eine schnelle Genesung und hoffen, dass die entsprechenden Täter zur Rechenschaft gezogen werden.

KEEPERcast #36 mit Tom Starke
Wie läuft ein Torwarttraining ab? Wie schafft man es sich als zweiter Torhüter immer aufs Neue zu motivieren? Diese und viele mehr Fragen beantwortet der Ex-Bayern-Keeper Tom Starke im Podcast. | Maurice

Saisonupdate

Amateure

Nach zuvor drei siegreichen Partien in Folge, mussten die Amateure in Zwickau eine bittere Niederlage einstecken. Ein Treffer kurz vor der Pause schockte die Zweitvertretung der Münchner so, dass die Hausherren in den ersten fünfzehn Minuten der zweiten Hälfte auf 3:0 davon ziehen konnten. Die bayerische Abwehr zeigte dabei erhebliche Mängel. Nach zwölf Spieltagen liegen die kleinen Bayern mit fünf Siegen und zwei Unentschieden nun auf dem zehnten Tabellenrang. Am Montag kommt es zum Duell mit Aufsteiger Waldhof Mannheim.

Aktuelle Miasanrot-Artikel

Harte Olympiakost: Bayern gewinnt knapp mit 3:2 | Justin

MSR113: This is fine | Justin & Christopher

Erneut zwei Gegentore. Bayern verliert 2:2 in Augsburg | Daniel

FCB Terminkalender

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?