Round-Up: Achtelfinale bei der WM

Justin Trenner 06.07.2018

It’s coming home!

Hach… England. Ein Traum in Weiß und Rot. Was spielen die für tollen Fußball? Und überhaupt: endlich kehrt der Pokal ins Mutterland des Fußballs zurück. Okay, wirklich gesichert ist es ja nicht, dass die Engländer Weltmeister werden oder sogar den Sport erfunden haben. Immerhin geht die Tradition – grob betrachtet – viele tausend Jahre zurück. Aber sie haben damals Regeln aufgestellt, den ersten Verein gegründet und dürfen sich deshalb zu Recht als Erfinder, Macher und Begründer des heutigen Fußballs feiern. Social Media… okay, eigentlich nur Twitter und eigentlich auch nur meine eigene Filterblase dort ist sich einig: England wird diesmal Weltmeister. Dieser elegante Southgate, dieser unfassbare Kane, diese Fans…

“#itscominghome” dürfte in den letzten Tagen zum nervigsten Hashtag überhaupt verkommen sein. Die deutschen England-Fans verhalten sich wie Dortmund-Fans, die alles zu einem Wunder hochsterillisieren. Schlimm! Genau deshalb wird England auch kein Weltmeister. Wann passiert schon mal etwas, was sich Twitter sehnlichst wünscht? Genau!

Post an Neymar

Lieber Neymar,

du bist ein eleganter Fußballer. Wärst du eine Raupe, so würde aus dir ein wunderschöner Schmetterling, der sanft durch den Wind gleitet. Nur leider könntest du Wind nicht vertragen. Du fällst als pomadige Raupe ja schon bei jedem Windzug zu Boden. Schmerzen durchziehen deinen ganzen Körper. Wer sein will wie Messi, muss auch mal stehen bleiben. Du liegst aber nur. 14 Minuten schon bei dieser WM. Immerhin bist du da wie ich – wenn auch auf anderem Niveau. Auch ich liege nur. Ich habe bald Klausuren. Ich schreie aber nicht vor Schmerz. Ich weine höchstens. Und prokrastiniere. Aus dir wird mit deinem Verhalten unter Fußballprofis aber eher eine sehr talentierte Motte. Immerhin musst du dir keine Gedanken um Klausuren machen.

Herzlichst,
Justin Kraft

P.S. Selbst Teamkollege Coutinho lacht dich aus!

Ballbesitzfußball ist tot!

Es muss so sein! Mannschaften wie Deutschland, Spanien und auch Argentinien sind raus! Elendig ausgeschieden. Sie alle haben quer, quer und nochmal quer gespielt. Durchschnittlich hatten sie 143,7% Ballbesitz pro 90 Minuten. Das ist nicht mehr auszuhalten! Guardiola hat diese Krankheit durch ganz Europa geschleppt. Auch die Engländer werden noch sehen, was sie davon haben! Es ist eine Frechheit! Mit diesem ganzen Ballbesitz kannst du doch nichts anfangen. Mal mit Tempo nach vorne gehen? Ist nicht drin. Die Gegner stehen doch mit 20 Mann hinten drin. So findest du keine Räume. Tiki-Taka ist tot! Es braucht Tugenden!

Kein anderes Team verkörpert diese Tugenden so sehr wie Russland. Während andere Mannschaften zwischen 100 und 110 Kilometer pro Spiel rennen, sind die Russen um die 115 Kilometer in 90 Minuten unterwegs. Teufelskerle! Woher nehmen die nur die Kraft? Die sind richtig spritzig. Die zeigten es den Spaniern. Konterfußball ist DAS neue Ding in der Welt. Ich freue mich bereits darauf, wenn die Bayern dem SV Drochtersen/Assel in der ersten Runde des Pokals den Ball überlassen. Dann sollen die doch mal sehen, was sie damit anfangen! Die kontern wir aus!

Überlegungen, auf ihn zu verzichten!

Ich habe in den letzten Wochen nochmal reflektiert. Eigentlich kann es nur einen Schuldigen am frühen Aus der Nationalmannschaft geben. Keine Erklärungen für die verzapften Auftritte in der Öffentlichkeit, hängende Schultern, kein hilfreicher Einfluss auf die Mannschaft, brachte nur Unruhe, hat andere Spieler damit beeinträchtigt, bringt schon länger nicht mehr seine Leistung und sollte mit sofortiger Wirkung zurücktreten: Oliver Bierhoff. Schon vor der WM hätte man überlegen sollen, auf ihn zu verzichten. Jetzt allerdings einen Spieler herauszunehmen und ihn der Öffentlichkeit zum Abschuss freizugeben, ist an fehlender Empathie und schlechtem Stil nicht mehr zu überbieten. Ganz abgesehen davon, dass man Rassisten und Nazis damit in die Karten spielt. Bitte gehen Sie, Herr Bierhoff. Danke!

Torwart-Award fürs Achtelfinale

Es war kurz vor dem Ende in der Partie gegen Kolumbien, als Pickford nochmal durch den Strafraum flog. In der Zeitlupe konnte man den Eindruck gewinnen, dass er unterwegs noch kurz mal die Welt rettete, aber danach flog er zum Ball! Wunderschön. Ästhetisch. Und das von einem englischen Torwart. Chapeau! Diese Parade und seine souveränen Leistungen werden mit dem Torwart-Award gewürdigt. Obwohl Ted Mosby, der sich in Russland Ochoa nennt, auch ziemlich stark war. Sagen wir einfach, dass sie beide einen halben Pokal bekommen.

Spielzug der WM?!

Ebenfalls Nachspielzeit. Japan führt eine Ecke ausnahmsweise nicht kurz aus. Wenige Sekunden später sind sie raus aus dem Turnier. Angetrieben von de Bruyne, vollendete Chadli einen Konter Belgiens, der so nicht mal im Lehrbuch besser nachgezeichnet werden könnte. Wie de Bruyne marschierte, wie die Angreifer ihre Laufwege perfekt wählten, wie Lukaku den Ball durchließ. Ein feuchter Traum. Jetzt haben wir fast alles gesehen. Danke, Belgien!

Konterfußball ist tot!

Ich hatte es ja schon während der letzten Saison geahnt. Wie Liverpool dieses Champions-League-Finale jämmerlich verlor, war kaum auszuhalten. Natürlich war dieser Konter-Trainer Klopp daran schuld! Auch bei der WM haben Mannschaften wie Mexiko, Island, Portugal und Co. keine Chance! Die lassen sich zu sehr vorführen und sind abhängig von Fehlern des Gegners, die sie erst provozieren müssen. Ist doch Müll! Mannschaften wie Brasilien, Belgien und England sind der heiße Scheiss. Die können mit dem Ball umgehen. Die bestimmen das Tempo, laufen zum richtigen Zeitpunkt in die Tiefe und drücken ihre Gegner somit hinten rein. Das ist Fußball! Das macht Spaß! Ich freue mich schon darauf, wenn Bayern gegen SV Drochtersen/Assel in der ersten Runde des Pokals 1500 Pässe spielt und am Ende sensationell mit 1:0 gewinnt!

Linekers Welt steht Kopf!

Deutschland fliegt in der Vorrunde raus, England gewinnt ein Elfmeterschießen. Gary Lineker entdeckt gerade den Fußball neu. Für ihn offenbaren sich ganz neue Perspektiven. Wer hätte gedacht, dass das Leben nicht nur aus Schubladen und Klischees besteht? Eine Erkenntnis, die die Gesellschaft vom Fußball auf die reelle Lebenswelt projizieren darf und soll. Lineker jedenfalls dürfte derzeit nicht mehr aus dem Grinsen herauskommen. Irgendwie gönnt man es dem lustigen Engländer ja auch. Fußball ist 2018 ein Spiel, in dem 22 Männer dem Ball hinterherjagen, um Lineker am Ende glücklich zu machen. Oder so.

Fußball ist tot!

Was spielen die meisten Teams da eigentlich für einen Rotz? Ich hab echt keine Lust mehr. Champions-League-Sieger wird doch nächste Saison eh wieder die Mannschaft, die in Hogwarts das Fach “Schwarze Magie” mit 1,0 abgeschlossen hat. Da ist es völlig egal, welche Ideologie und Philosophie und was weiß ich für eine “-ie” man vertritt und in welche Schublade man nun die Spanier oder die Deutschen steckt. Fußball ist tot! Lang lebe der Fußball! Aber am Besten ohne Schubladen.

Oliver Bierhoff: Alles falsch gemacht! | Peter Ahrens | Spiegel Online

WM 2018: Oliver Bierhoff denkt laut über Mesut Özil nach: Große Chance vertan | Florian Bogner | Eurosport

Jérôme Boateng nimmt Mesut Özil in Schutz – und kritisiert Experten | Spiegel Online

Germany never replaced Bastian Schweinsteiger [EN] | Stats Bomb

Kovac zwinkert die Sorgen weg | Benedikt Warmbrunn | Sueddeutsche Zeitung

Erste Pressekonferenz mit Niko Kovac und Serge Gnabry | FC Bayern – YouTube-Kanal

Die aktuellen Miasanrot-Artikel

WM-Blog: Der Weltmeister fährt nach Hause | Justin
WM-Blog: Kein Bayern-Tor in Russland | Justin
NEUER PODCAST: #ZSMMN RAUS | Christopher und Justin

Aktuelle Statistiken und Visualisierungen

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?