MSR 178: Musialas alleine machen?

Christopher Trenner 25.11.2020

Marc Roca wurde geholt, um Hansi Flick eine Alternative zu Joshua Kimmich zu bieten. Jetzt, wo Kimmich ausfällt, spielt Roca aber erneut nicht. Was ist da los? Gegen Bremen reicht es auch wegen eines schwachen Mittelfeldauftritts nur zum 1:1. In der Analyse besprechen wir die Gründe. Außerdem küren wir mal wieder die Gewinner und Verlierer der Woche.

Weitere Informationen & Abonniert uns!

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

Anzeige
Munich Legend
  1. Costa Sarr CM und Sarr wurden für die Kaderbreite geholt, um bei der sehr komprimierten Saison dem Team sofort zu helfen.
    Costa ist bisher eine einzige Enttäuschung- da hat ja vergleichsweise ein Perisic geglänzt
    Sarr ist eigentlich ganz ok- besser als Odri
    CM muss einfach mehr impact haben sonst kann man da auch Zirkzee etc einsetzen
    Roca – ähnlich wie bei Fein und Cuisance scheint Flick bisher nicht vom Spieler überzeugt zu sein um ihn in der Schaltzentrale einzusetzen. Wenn das so ist dann wäre er ein glatter Fehleinkauf, ein Spieler der für die Kaderbreite geholt wurde aber erst einmal geschult werden muss? Was ist dann mit Stiller?
    Thiago an einen CL Konkurrenten zu verkaufen ist eine Fehlentscheidung die sich jetzt bitter rächt. Zumindest hätte man einen adäquaten Ersatz haben müssen, wenn man ihn nicht bis Vertragsende behält.
    Musiala ist top, leider wird er wohl für England spielen.

    Wenn man Alaba Süle Boa und Javi im Sommer aussortiert dann muss zumindest einer wie Upamecano verpflichtet werden

    Antwortsymbol4 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Test erfolgreich
      918 darf andere ungestraft als Troll bezeichnen, mein Kommentar wurde nach nicht mal zwei Stunden gelöscht.
      FYA

      1. Wir leben in einem freien Land. Wenn Jana aus Kassel Schrott verzapfen darf, dann der 918, der Kämpfer für eine Befreiung des FCB von bösen Mächten, erst recht. Und das auf mehreren Plattformen mit mehreren Namen. Wobei er sich hier ja mittlerweile im Zaum hält. Im TZ-Forum hat er seinen Kampfnamen geändert und läßt seinen Gefühlen freien Lauf. Und das jeden Tag, 7 Tage in der Woche. Bewundernswert.

      2. Lieber @wohlfarth, du bestreitest mit Recht, dass ich ein richtiger Fan sei, weil ich mich nicht seriös mit dem Thema Fußball auseinandersetze. So weit, so gut.

        Allerdings mache ich bei dir in letzter Zeit die besorgniserregende Feststellung, dass du den Fußball zunehmend als Vorwand für deine manische Konfrontation mit 918 nutzt. Du solltest wirklich langsam aufpassen, dass dich nicht das gleiche Schicksal wie mich ereilt.

        Und glaube mir, das Leben als gefallener Fußballfan-Engel läuft alles andere als rund, diesen Höllensturz solltest du dir ersparen.

      3. Lieber Alain, beim vielen schleifen und polieren deiner Satzungetüme bist du scheinbar vom Weg abgekommen.
        Ich bestreite nicht, dass du ein “richtiger” Fan bist, genauso wenig behaupte ich von mir ein “richtiger” Fan zu sein, da ich in diesem Zusammenhang nicht von richtig und falsch spreche. Jeder wie er mag, dann ist es auch richtig.
        Ach und beim Thema 918 brauchst du dir keine Sorgen um mich zu machen. Sein Gebaren und der Rückhalt durch seine Gönner belustigt mich eher.

  2. Hör’ doch bitte mal mit Thiago auf. Ich habe mich auch mal wieder geärgert, als er jetzt für den Weltfußballer nominiert wurde (wann hatten wir mal gleich 2 Kandidaten im Kader?).

    Aber Fakt ist:
    – Man kam anfangs nicht zusammen.
    – Als man dann ein Paket hatte, das der Spieler zu Beginn wollte, wollte der Spieler nicht mehr.
    – Nachdem klar war, dass er weg will hat man ihn gehen lassen.

    Mag sein er hätte sofort unterschrieben, wenn man ihm gleich/schneller ein Angebot gemacht hätte. Mag sein man hätte bei Liverpool mehr rausholen können. Mag sein man hätte mit festgeschriebener Ablöse verlängern können. Vielleicht hätte sich dann auch Kimmich nicht verletzt, weil Thiago den Ball geklärt hätte. Allein wir wissen es nicht. Also lass’ bitte mal gut sein. Wir haben den Kader den wir haben. Und wir könnten zur Not in der Winterpause noch was machen. Werden das aber dank der Corona-bedingten Umsatzausfälle wohl eher vermeiden.

  3. Wir haben hier wohl den Wiedergänger von Cato dem Älteren im Forum, der bekanntlich in jeder Situation und aus dem Zusammenhang gerissen circa 918mal gefordert hatte: “Ceterum censeo Carthaginem esse delendam!”

    Dem guten alten Cato hat die Geschichte ja im dritten Punischen Krieg recht gegeben. Mal sehen, wie das bei Thiago läuft. ;-)

    Antwortsymbol5 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Eher eine moderne Kassandra.
      Apollon hat ihr einst die Sehergabe verliehen um ihre Liebe zu gewinnen; sie allerdings verschmähte ihn, woraufhin er ihr das Geschenk zwar nicht abnahm, aber mit dem Fluch belegte, dass niemand ihren Prophezeiungen je Glauben schenken werde.
      Sie warnte fortan stetig, aber vergebens; Troja ging unter.

      Über ihr weiteres persönliches Schicksal schreibe ich mit Rücksicht auf den werten 918 der Pietät halber lieber nichts.

      1. Alain alternKnabe, schon gewählt?
        Deine Wahl ist wohl Salah Mane VVD
        Meine Thiago Thiago Thiago
        Ps der Sportvorstand scheint Dich erhört zu haben und zerlegt die Rumpeltruppe….

      2. :-) Sehr reflektierte Analogie… Troja musste allerdings auch untergehen, damit Rom durch Aeneas gegründet werden konnte. Geht also unser glorreicher FCB unter, um den Raum für PSG oder ManCity frei zu machen?

      3. @Mehmet68

        Ja, genau, sehr spannende Entwicklung. Jetzt bin ich echt gespannt auf Kassandras, äh 918s Antwort.

    2. Alain Alter Knabe
      Preisfrage wer ist der trojanische Gaul beim FCB?
      Aber Du liegst leider mit Deinen hellseherischen Fähigkeiten auf dem Holzweg!
      Kennst Du Machiavelli? Einer der am meist missverstandenen Kerle. Lese meine Beiträge im Kontext des Machiavellismus, dann verstehst Du eventuell ansatzweise worum es geht- denn fast jeder verkörpert die machiavellistische Intelligenz.
      Aber eine weitere Frage an Dich alter Knabe- wie lange würde Deiner Meinung nach (bzw der rasiermesserscharfen Analytik) der Sportvorstand, konfrontiert mit machiavellistischer Intelligenz bzw Management, überleben?
      Vielleicht sollten wir als Duett kandidieren- das wäre ein Spaß- besonders wenn Du die Einwürfe der Schreihälse zu beantworten hättest!

  4. Die Situation um Roca macht mich auch nachdenklich. Wie im Podcast angesprochen, habe ich gegen Bremen auch mit Roca gerechnet, alleine schon wegen der Umstände: Vor Salzburg, Rotation und die Verletzungen von Kimmich u. Tolisso (der nach Salzburg wohl wieder einsatzfähig ist, was Einsätze von Roca noch unwahrscheinlicher macht).

    Am meisten gibt mir aber zu denken, dass Roca aktuell nicht mal an Martinez vorbeikommt. Vor allem da der Mehrwert von Martinez im Mittelfeld mittlerweile schon relativ überschaubar ist. Ich sehe ihn lieber noch in der IV, wo er mMn immer relativ solide performt (auch wenn er gegen Bremen beim Gegentor schlecht aussah).

    Antwortsymbol3 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Vielleicht sollte man einfach einmal das zur Kenntnis nehmen, was ein Roca zu seiner Situation den spanischen Medien gesagt hat – “Ich bin noch nicht soweit, ich bin auf einem guten Weg und der Trainer hilft mir dabei. Man muss eben Geduld haben und die habe ich.”

      Aber wer ist schon Roca.

      1. Das finde ich auch so faszinierend, der Spieler sagt selbst, dass ihm noch etwas fehlt, aber wen interessiert es? Das ihm der Trainer hilft … egal …

        Fast jeder hier (und in der Presse) weiß es besser, als der Spieler und der Trainer, die sich jeden Tag sehen und offenbar kein Problem miteinander haben. War letzte Saison das gleiche mit Hernandez, auch da hat man Flick unterstellt, der kann mit dem nix anfangen usw etc pp.

        Vielleicht will Flick einfach keinen “verheizen”, hätte er Roca gebracht und das Spiel hätte genauso mies ausgesehen, hätten hier doch viele wieder gepostet, der Roca kann nix, wird nix, ist ein Fehleinkauf und 918mal der Sportvorstand kann nix … ich denke Flick kann verdammt gut einschätzen, was Roca kann und wann er ihn bringt. Und der Spieler vertraut ihm offensichtlich.

      2. Und deshalb steht er heute in der Startelf – weil Flick es ihm zutraut.

  5. Die Weltfußballer-Wahl ist ja schwer korrumpiert, seitdem die Fangirl- und Fanboy-Votings das Ergebnis zu 50% gewichten.

    Nicht von ungefähr haben Spieler wie Wesley Sneijder, Iniesta und auch Robbery dort nie Chancen gegen die Marketingmaschinen Messi und CR7 gehabt.

    Vermutlich wirds jetzt Neymar – mich wundert bei der FIFA schon lange nichts mehr. Man sollte das nur – frei nach Labbadia – nicht hochsterilisieren. :-)

  6. Wie gesagt, ich kann nicht verstehen, dass Javi Roca vorgezogen wird. Der ist schon immer extremst limitiert im Spielaufbau gewesen und wenn der im DM spielt, fühlt sich das an in Puncto Offensivimpulse an, als würden wir mit einem Mann weniger spielen. Roca war zwei Saisons Stammspieler bei Espanyol, hat die Spanien U 21 zum Titel geführt (mit einem kongenialen Offensivpartner namens Dani Olmo) und war diesen Januar erst beim 2:2 Auswärtsremis von Espanyol gegen Barca im (damals noch ausverkauften Camp Nou) der überragende Mann.
    PS: Habe jetzt berufsbedingt die U 23 nicht so verfolgen können seit Anfang November. Wie macht sich denn der Tiago ohne h gerade?

    Antwortsymbol3 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Es läuft nicht gut bei Tiago.
      Sein erstes Spiel war sein bestes und konnte durchaus Hoffnung machen. Nun scheint er aber von Spiel zu Spiel schwächer zu werden. Während ich beim ersten Spiel noch seine exaltierte Gestik gegenüber seinen Mitspielern (ein Mini-Müller) rühmte, ist davon immer weniger zu sehen. Er erscheint zunehmend verunsichert und traut sich immer weniger zu.
      Seine physische Schwäche wird, je länger er hier ist, immer deutlicher. Deshalb, so nehme ich zumindest an, hält er sich auch aus allem was Körperkontakt bedeutet extrem heraus. Er hat in 5 Spielen vielleicht 2 Zweikämpfe bestritten, an ein Dribbling kann ich mich gar nicht erinnern.
      Wenn er in dieser Form und Verfassung in der BL aufschlägt, fressen sie ihn dort auf. Es wird zumindest klarer, warum er auch bei der zweiten Mannschaft von Benfica Schwierigkeiten hatte und man ihn offenbar relativ schmerzlos ziehen ließ.

      1. Danke für den ausführlichen Bericht

      2. @Jo, stimme dir in allen Punkten zu.

        Es war auch heute wieder ein Spiel von ihm mit mehr Schatten als Licht. Dazu muss ich mal was los werden. Mir ist es heute bei Dajaku enorm aufgefallen, dass anscheinend bestimmte Spieler nur Dribbeln können, aber nicht einfach schießen.

        Versteht mich nicht falsch, aber heute hat mich Leon Dajaku zur Weißglut gebracht. Es kann nicht sein, dass ich statt aus bester Position zu schießen, lieber dribble. Dribbeln ist wichtig, aber wichtiger sind die Tore, die man erzielen muss. Es ist doch kein Wunder, wenn man lieber dribbelt als passt, dass die Stürmer bei den Amas in der Luft hängen.

        Ich habe das Gefühl, dass mehr dribbeln hoch im Kurs steht, als einfach mal drauf zu knallen. Das stimmt mich bedenklich, denn eins ist Fakt, Spiele gewinnt man durch Tore, meistens nicht mit dem schönsten Dribbling ;)

        Mich interessiert eure Meinung dazu :)

  7. Ich würde ja heute mal so spielen (wenn Sarr spielen kann und Lucas immer noch ausfällt)

    Neuer
    Alaba-Boateng-Pavard-Sarr
    Goretzka-Roca
    Sane-Müller-Gnabry
    Lewandowski

    Wenn im schlimmsten Fall Lucas, Tolisso und Sarr ausfallen, wird das ganz düster da hinten, zumal Nianzou, wieso auch immer, nicht für die CL gemeldet ist. Salzburg tritt fast in Bestbesetzung an (Junusovic ist fraglich) und haben die halbe Mannschaft geschont am Wochenende gegen Sturm.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Wenn ein Spieler zum Meldetermin mit einer Verletzung für mindestens drei Monate ausfällt, also bis etwa zum 4. oder 5. Spiel noch keine einzige Spielminute in der Saison haben wird, macht es natürlich Sinn ihn zu melden – oder eher nicht.!

  8. R.I.P. – Der Größte aller Zeiten ist gegangen.

    Antwortsymbol6 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. R.I.P. Diego …

      Aber ob er wirklich der Größte aller Zeiten war?? Hmmm… Pele, Messi….?

    2. Ich finde es schwierig, einen größten Fußballer aller Zeiten zu küren. Der Fußball, der zurzeit eines Maradonas, eines Peles, eines Beckenbauers oder auch eines Di Stefano gespielt wurde, kann nur schwierig mit dem Fußball heutzutage verglichen werden. In den letzten 20 Jahren hat sich in taktischer Hinsicht doch sehr viel getan…

    3. Er war der Größte. Descande en paz.

    4. AntwortsymbolSteffen Hennermann Seite 26.11.2020 - 08:37

      Mir schleierhaft, wie man einen Fussball-Spieler der im WM Finale ein glasklares Tor mit der Hand erzielt als größten Fussballer aller Zeiten bezeichnen kann.

    5. Schließe ich mich. Greatest of all Times.

      Kann man vielleicht nur beurteilen, wenn man die Zeit damals mit erlebt hat. Im Gegensatz zu Messi hat er Argentinien quasi im Alleingang zum Titel geführt. Aber das ist nur ein Aspekt. R.I.P. Diego!

    6. @Stefan Hennermann: Das war nicht das Finale.

      Wer Maradona spielen hat sehn, weiß was für ein unfassbar guter Fußballer er war.
      Ob er der größte aller Zeiten war, keine Ahnung? Ist auch egal.

      Er war auf jeden Fall der beste Fußballspieler, den ich in meinem Leben spielen gesehen habe.

      Und obwohl er nie für meine Mannschaften (FCB, N11) gespielt hat, sondern immer gegen diese und uns auch oft verdammt weh getan hat (WM 86, UEFA-Cup 89), irgendwie konnte ich ihm nie böse sein. Die Ehrfurcht überwog.

  9. Puh, kein schönes Spiel bislang. Roca allerdings sehr stark finde ich, bringt mit seinen Verlagerungen und Pässen in die Spitze Bewegung ins Spiel und Raumgewinn. Ist auch wichtig, weil von den Außenverteidigern absolut gar nichts kommt…Richards sehr überfordert, Pavard immer noch im Formtief. Dazu Alaba mit einigen Unsicherheiten und Gnabry ziemlich von der Rolle.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Zustimmung. Ich fand Roca in der 1. Halbzeit auch recht ansprechend. Ein paar schöne Ballgewinne, immer anspielbar (obwohl Salzburg das Aufbauspiel recht giftig zustellt) und mit guter Übersicht am Ball. Insgesamt ist das Spiel etwas zäh, in der Tat. Aber in der Form wäre das ein guter Auftakt für Roca. We’ll see.

  10. Schade, dass sich Roca Gelb-Rot geholt hat. Kann man geben, wenngleich die erste Gelbe nicht zwingend war. Da sind die Salzburger zum Teil heftiger eingestiegen. In jedem Fall ein guter Auftakt. Da lässt sich drauf aufbauen.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Kommt vor, so eine Gelb-Rote… Immerhin ist der Ausfall durch die Spielsperre in der Gruppenphase letztlich egal, wie es aussieht.

  11. Geil, Neuer gewinnt 18:1, Danke.

  12. @Redaktion
    Eigentlich bin ich kein Fan von Wortspielen mit Namen in Überschriften, aber wenn es ausnahmsweise so gut gelingt wie hier, dann sollte man das wohl zähneknirschend auch mal anerkennen. Schapoh!

Hinterlasse einen Kommentar zu Jo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.