Blickpunkt Amateure: Lukas Görtler verstärkt im Sommer die U23

Jan Trenner 14.04.2014

Der 19-jährige Linksfuß und Mittelfeldspieler mit Stürmerambitionen, der beim Aufeinandertreffen vor gut zwei Wochen zum zwischenzeitigen 2:1 Anschluss traf, wird seinen Heimatverein für den FC Bayern verlassen. Bambergs Vorsitzender Mathias Zeck ist voll des Lobes für Görtler und weist darauf hin, dass der Deal schon seit Januar im Gespräch war und nun kommuniziert wurde:

Für Lukas ist der Wechsel dorthin natürlich die Chance, mittelfristig eine Profikarriere zu starten, wobei die U23 des FC Bayern eh schon unter Profibedingungen arbeitet […] Er hat von uns als 18-Jähriger die Chance erhalten, Regionalliga zu spielen. Diese Chance hat er genutzt, er hat eine tolle Entwicklung genommen und unser Vertrauen auch absolut gerechtfertigt […] Natürlich ist sein Weggang für uns ein sportlicher Verlust, keine Frage. Gerade in dieser Saison hat Lukas gezeigt, dass er für unser Team immens wichtig ist, und dies mit seiner positiven Art auch außerhalb des Platzes. Aber wir freuen uns mit ihm und gönnen ihm diese Möglichkeit. Lukas hat im Übrigen seit Januar offen mit uns kommuniziert, sein Wunsch war uns bekannt.
Mathias Zeck, www.fc-eintracht-2010.de am 14.04.2014

Görtler bestritt in der laufenden Spielzeit der Regionalliga Bayern 24 Partien, schoss dabei fünf Tore und konnte eine Vorlage leisten, wie der Blick auf seine Daten zeigt. Dabei kam der Stammspieler meist im (rechten) Mittelfeld und zuletzt auch als Stürmer zum Einsatz. Platz 3 auf Bambergs Torschützenliste.

Die spannende Frage wird sein, für welche Position er bei den Bayern Amateuren eingeplant ist. Kevin Friesenbichler spielt derzeit eine überragende Saison als Stürmer. Auf der rechten Außenbahn fehlt es hingegen an Durchschlagskraft. Vladimir Rankovic, dessen Wechsel zu Hannover 96 im Sommer bereits beschlossene Sache ist, fehlt nach einer Verletzung im Winter und Formkrise vor der Pause noch immer. Patrick Weihrauch kann ihn nicht gleichwertig ersetzen, aber spielt in letzter Zeit durchaus sehr solide. Görtler kann anscheinend beide Positionen spielen und dadurch einerseits Druck auf Friesenbichler ausüben und eine echte Alternative sein, oder sich andererseits auf der Außenbahn festsetzen. Fest steht: Wenn er den Wechsel nach München als Sprungbrett zur Profikarriere nutzen will, sollte er sich zum Leistungsträger entwickeln. Die Chance wird er – nicht nur durch die bereits feststehenden Abgänge – wohl definitiv bekommen.

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. […] bereits gestern der Wechsel von Lukas Görtler zu den Bayern Amateuren bekannt wurde, vermeldet der Verein heute zwei weitere uns bisher […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.