round-up

Round-Up: Wolfgang Kraus

Wolfgang Kraus gilt gemeinhin als Frankfurter Vereinslegende – warum er aber bis 2008 dennoch bei den FC Bayern Allstars kickte? Aufgrund von 181 Einsätzen für den FCB und seiner wichtigen Rolle in der Ära nach Franz Beckenbauer.

Geboren und aufgewachsen in Frankfurt/Main, dazu mit einem Bundesligaspieler als Vater – es war nur folgerichtig, dass Kraus als Jugendlicher für die Eintracht Fußball spielte. Mit 18 erhielt er schließlich seinen ersten Profivertrag und war so ab 1971 in der Bundesliga aktiv. Erst drei Jahre später erzielte er beim 9:1 gegen Bayer 04 Leverkusen, dem bis heute höchsten Bundesliga-Sieg der SGE, seinen Premierentreffer. Nach acht Saisons mit der Eintracht und zwei Pokalsiegen (1974 und 1975) wechselte er schließlich 1979 zum FC Bayern und wurde zu einem prägenden Spieler der Post-Beckenbauer-Ära. Kraus wird heute oft als Prototyp des modernen Sechsers beschrieben, eine Rolle die er auch in München ausfüllte. In fünf Jahren und 181 Einsätzen gewann er mit den Bayern zwei Meisterschaften, war zweimal siegreich im Pokal – verlor aber das Landesmeister-Pokalfinale gegen Aston Villa 1982. ’85 zog Kraus weiter zum FC Zürich und von dort aus zwei Jahre später noch einmal zur Eintracht zurück. Sein letztes Spiel bestritt er Ende November 1986.

Direkt nach seinem Karriereende erfüllte sich Kraus’ lange gehegter Traum: Er wechselte auf den Manager-Posten bei der Eintracht. Doch Träume platzen manchmal schneller als man denkt. Anstatt eine Ära zu prägen wurde Kraus nicht ganz zwei Jahre nach seinem Antritt entlassen – Grund war der Verkauf von Lajos Détári, dem damaligen Frankfurter Topstar. Heute lebt Kraus, seit 2008 auch Ex-Spieler der FCB-Allstars, in Niedernberg. Wir gratulieren herzlich zum 62. Geburtstag!

Miasanrot.de stellt regelmäßig am Dienstag und Freitag in einem Round-Up lesenswerte Texte und Fundstücke rund um den FC Bayern zusammen. Gewidmet wird jedes Round-Up einem ehemaligen Bayern-Spieler, der am jeweiligen Tag (oder kurz zuvor/danach) Geburtstag hat.

Presseschau

Bayern vor der Partie gegen Hoffenheim

Nach dem Heimsieg beim Bundesliga-Auftakt gegen Hamburg und dem Testspielerfolg gegen Dynamo Dresden steht nun die Auswärtspartie gegen die TSG 1899 Hoffenheim an.

Wir dürfen uns nicht hinten reinstellen. Sonst ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie treffen […] [Die Bayern] sind so gut, dass sie fast jede Mannschaft der Welt auch auseinander spielen können
Kevin Volland, TZ.de am 20.08.2015

#Thiago371

Der junge Spanier gab mit der ersten Episode einer vierteiligen Videoreihe auf seiner Facebook-Seite tiefe Einblicke in sein Seelenleben und die Belastungen, die er durch seine Verletzungen erfahren musste. Als großes Talent zum FC Bayern gewechselt, wurde er mehrfach von längeren Ausfällen geplagt. Die Welt titelt mit der »Angst vor dem Aus«

#Thiago371 Episode 1/4

#Thiago371 I hope you like the first episode!

Werde Miasanrot Patrone & unterstütze unser Projekt. Jetzt direkt teilnehmen und Vorteile sichern oder im Blog mehr erfahren!

Posted by Thiago Alcantara on Wednesday, August 19, 2015

»What Makes Us: Vero«

Rena Mundo Croshere und Nadine Mundo führten beim Portrait »What Makes Us: Vero« für ESPN Regie. Die Serie an Filmen über großartige weibliche Athleten. Der Film gibt einen Einblick in Vero Boquetes Werdegang bis zur Kapitänin der spanischen Frauen-Nationalelf. Im Gespräch mit Remezcla.com erläuterten sie die Hintergründe.

Vero really is credited with changing the perception of Spanish women in soccer. And she has been one of the main players on that frontier. So people recognize her for that. Within her short career, she has changed the game
Rena Mundo Croshere, Remezcla.com am 14.08.2015

In der Rangliste für die beste Spielerin der UEFA schaffte sie es auf Platz 4.

Robben, Badstuber & Højbjerg

Arjen Robben wird am Samstagabend zu Gast im Blickpunkt Sport des Bayerischen Rundfunks sein. Das Programm wird ab 17 Uhr gesendet. Währenddessen konnte Holger Badstuber nachseiner Verletzung im April wieder ins Lauftraining einsteigen, wie der Kicker berichtete.

Pierre-Emile Højbjerg, erst zur aktuellen Spielzeit nach einer Leihe an Augsburg zum FC Bayern zurückgekehrt, soll das Interesse von Sampdoria Genua geweckt haben. Die Italiener sollen Interesse an einem Leihgeschäft haben, was dem jungen Dänen Spielpraxis versprechen könnte. Seine Perspektive ist im Gegensatz zu Joshua Kimmich schwieriger, da er sich auf der 8er-Position mit Vidal, Thiago, Götze und Rode einer Vielzahl von Konkurrenten gegenüber sieht.

Amateure gegen Wacker Burghausen

Während wir die Bayern Amateure noch ein wenig beobachten, bevor eine erste Einschätzung veröffentlicht wird, präsentierte der Bayerische Fußballverband die Spielzusammenfassung der Heimspiel-Partie gegen den SV Wacker Burghausen.

Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] Leiden des jungen T. (Welt) + + + München2/Frankfurt: Eine Ode an Wolfgang Kraus (Miasanrot) + + + München 3: Robben fühlt mit Ribery (Goal) + + + Berlin: Hertha hat einen neuen […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog