Round-Up: Wer kann mit wem?

Maurice Trenner 18.10.2018

Für diese Fragen haben wir mit Hilfe von Statistik-Daten von Stratabet versucht Antworten zu finden.

Traumpaar Lewandowski und Robben?

In der Vergangenheit gab es in der Öffentlichkeit immer wieder Diskussionen, ob Robben und Lewandowski zusammenspielen können oder ob ihr jeweiliges Ego einer erfolgreichen Partnerschaft im Wege steht. Nur zu gut bleiben die abwinkenden Gesten des Niederländers in Richtung seines Sturmpartners in Erinnerung.

Die Verteilung der Torchancen nach Vorbereiter und Schützen.
(Grafik: Lukas)

Mit Hilfe der Statistik kann diese Diskussion jedoch ad-acta gelegt werden. Im obigen Diagramm ist aufgetragen, welcher Spieler welchem anderen Spieler in der abgelaufenen Saison 2017/18 wie viele Torschüsse aufgelegt hat. Umso größer und intensiver der Punkt, desto stärker ist die Verbindung zwischen den beiden Spielern.

Die Grafik zeigt eindeutig, dass das Verhältnis zwischen Lewandowski und Robben nicht gestört ist. Der Pole hat mit Abstand die meisten Abschlüsse aller Bayern-Spieler – nämlich 137 in der letzten Saison. Die meisten dieser Abschlüsse legte ihm Kimmich auf (21). Auf Kimmich folgen Müller (20), Rodriguez (16), Ribery (13) und schließlich an fünfter Position Robben (11).

Andersherum hat Lewandowski acht Abschlüsse von Robben vorbereitet, die meisten Robben-Schüsse entstanden also über seinen polnischen Stürmerkollegen. Auf den weiteren Plätzen folgen Kimmich und Robbens langjähriger Partner Ribery. Außerdem ist Robben der Spieler, dem Lewandowski die meisten Schüsse auflegt.

Das Duo Lewandowski-Robben hat sich in der vergangenen Saison gegenseitig 19 Schüsse aufgelegt. Dieser Wert wird nur von wenigen Duos der Münchner überboten. Das Zusammenspiel der beiden auf dem Platz funktioniert also, auch wenn es manchmal anders aussieht.

Müllers spezieller Draht zu Lewandowski

Der selbst ernannte Raumdeuter Thomas Müller durfte sich unter Heynckes zumeist im Dunstkreis rund um den Stoßstürmer aufhalten. Dies erklärt auch, warum der deutsche Nationalspieler 20 Schüsse von Lewandowski vorbereitet hat.

Übersicht der Torschützen und der unmittelbaren Vorbereiter.
(Grafik: Lukas)

In dieser Darstellung sieht man nun, anders als oben, alle Torschützen der vergangenen Saison und wer dieses Tor vorbereitet hat. Dies ist nicht ganz mit dem offiziellen Assist-Wert gleichzusetzen.

Insgesamt bereitete Müller 17 Tore der Münchner in der vergangenen Saison vor. Davon entfielen zwölf auf einen Stoßstürmer und neun auf Lewandowski. Die Freiheiten, die das bayrische Urgestein vom Trainer erhalten hatte, trugen auf jeden Fall Früchte.

Interessant ist allerdings, dass es zwischen Müller und dem Lewandowski nicht zu einem richtigen Wechselspiel kam. Lediglich fünf Schüsse legte der Neuner seinem Partner auf, gerade einer davon mit Torerfolg. Die meisten Chancen von Müller wurden von Rodriguez und Kimmich (je 8) vorbereitet.

Eine stärkere Interaktion zwischen den beiden würde das Bayern-Spiel sicherlich etwas unberechenbarer und gefährlicher machen.

Vorbereitungs-Monster James und Kimmich

Zum Abschluss soll noch kurz auf die beiden Spieler eingegangen werden, die die meisten Schüsse und Tore vorbereiteten. Insgesamt 90 Schüsse wurden durch James vorbereitet. Ihm folgen Kimmich mit 77 Schüssen und Müller mit 75 Schüssen.

Bei den Torvorbereitungen wendet sich dann das Blatt zugunsten des Rechtsverteidigers, der insgesamt bei 14 Toren entscheidend seine Hand im Spiel hatte, während der Kolumbianer lediglich elf Treffer einleitete.

Dennoch zeigt sich deutlich, dass James als Schaltzentrale in der Offensive extrem wichtig für das Bayern-Spiel ist. Genauso wird Kimmichs Wert als unermüdlicher Antreiber auf der rechten Außenbahn betont. Dies wird auch dann deutlich, wenn man auf Kimmichs Counterpart auf der linken Abwehrseite schaut. Der österreichische Nationalspieler Alaba bereitete lediglich 35 Schüsse vor.

Warum es jetzt beim FC Bayern kriselt [Podcast] | Süddeutsche

Drei Dinge, die Kovac ändern muss | Constantin Eckner | t-Online

Analyse der Bayern-Krise: Die Gründe liegen weit zurück | TZ

Gladbach zieht Bayern den Zahn | Spielverlagerung

Die Social-Media-Meister vom FC Bayern | Gutjahr

Trainer Wörle verlässt Bayern-Frauen zum Saisonende | FC Bayern

Die aktuellen Miasanrot-Artikel

Bayerns Probleme im Positionsspiel | Tobias

Miasanrot Mailbag: Kovač und die Bayern-Krise | Justin

Podcast #59: (K)eine Panik auf der Titanic | Justin und Maurice

Aktuelle Statistiken und Visualisierungen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. Sehr interessante Statistik, danke dafür! Etwas unglücklich finde ich nur, dass im zweiten Diagramm zwar von Toren und Torvorlagen die Rede ist, in der Legende dann aber trotzdem die Torschüsse und Torschussvorlagen in den eckigen Klammern eingetragen sind. Hatte mich doch sehr gewundert, dass Lewandowski 2017/18 137 Tore geschossen haben soll ;)

  2. Interessanter wäre es, mal die Tore zu nehmen, die wirklich spielentscheidend sind… und bei den Torchancen Standards rauszunehmen…

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Geht es nämlich um Führungs- oder Ausgleichstreffer und die Vorbereitungen dazu, dann habe ich da 12 mal Müller, 6 mal Robben und je 3 mal Kimmich, James und Boateng! als Vorbereiter stehen. Wenn die Gegner in der Bundesliga nicht zurückliegen, dann sind Müller und auch Robben als Vorbereiter erfolgreicher als die o.g. James und Kimmich – trotz der Häufigkeit der Torschussvorlagen.

  3. Ich bin wirklich ein großer Fan von euren Statistik-Posts. Ich finde es immer sehr interessant was man alles in den Zahlen sehen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.