Round-Up: Keine Transfers? Dann eben Dreierkette!

Maurice Trenner 06.07.2019

Als eine Reaktion auf die Leserumfrage und das vielfältige Feedback, haben wir das Round-Up überarbeitet. Anstatt der Behandlung eines Themas plus Links, wird es jetzt die Artikel mit kleiner Zusammenfassung und einer kurzen Meinung aus dem Redaktionsteam geben. Außerdem wird das Round-Up etwas häufiger erscheinen.

Dadurch erhoffen wir uns auch, dass Eure Kommentare, die sich häufig unter dem neuesten Artikel sammeln und sich thematisch davon entfernen, nun einen Platz haben, der ihnen gerecht wird.

Themen der Woche

Robbens schönste Tore | Martin Schneider | Süddeutsche
Der Arjen hat’s gemacht. Anstatt sich einem neuen Verein anzuschließen, beendet unser Mr. Wembley seine Karriere – wohl auch um seinen Körper zu schonen. Mit ihm tritt einer der prägenden Fußballer Europas aus den 2010er-Jahren ab. Hoffentlich sieht man ihn in naher oder ferner Zukunft in anderer Funktion beim FC Bayern wieder. Sein Erfolgshunger und Siegeswille wird auch abseits des Rasens benötigt.

Mit einem taktischen Kniff löst Kovač alle Abwehrprobleme | Focus
Spannende Einordnung der taktischen Möglichkeiten. Fast gänzlich außer Acht gelassen wird aber, dass die Bayern mit fünf nominellen Verteidigern fast alles auf dem Platz haben, was hinten zur Verfügung steht. Eine Verletzung reicht also, um dieses System nichtig zu machen. Das ist aber keine Kritik an einer möglichen Umstellung, sondern eine am – Stand jetzt – zu dünn besetzten Kader. / Justin

Lewandowski erhält Rentenvertrag beim FC Bayern | Sky
Die Zeiten in denen Lewandowski mit einem Wechsel liebäugelte sind wohl endgültig vorbei. Der Pole verlängert nach Medienberichten seinen Vertrag bis 2023, dann wäre er 34. Mit der Vertragsverlängerung sichert man sich die Dienste des wohl besten Bayern-Spielers bis ins hohe Alter. Ein starkes Zeichen des Vereins und für Lewandowski die Chance weiter in den nationalen Torjägerlisten aufzusteigen.

Diesen Luxus leistet sich der FC Bayern | FC Bayern
Im vereinseigenen Magazin 51 spricht Rummenigge offen über die horrenden Summen auf dem Transfermarkt. Die Einsicht, dass das berühmte Festgeldkonto des FC Bayern international gesehen nur ein Sparschwein ist, hat wohl auch München erreicht. Den Weg des FC Bayern auf diesem Basar zu definieren könnte wohl die erste große Aufgabe von Oliver Kahn werden.

Junge, ich schwöre, was für Amateure | Tobias Ahrens | 11Freunde
Für die Jahreskarteninhaber der Profi-Mannschaft gibt es eine unschöne Neuerung: Ab der kommenden Saison berechtigt die Jahreskarte nicht mehr zum kostenfreien Eintritt bei Amateurspielen. Eine Änderung, die mehr als nur Unverständnis hervorruft. Der Verein bittet hiermit ausgerechnet seine treuesten Fans zur Kasse.

Foto: Reinaldo Coddou H./Bongarts/Getty Images

AKFD Regionsprogramm | Südkurve
Eine weitere Änderung betrifft die Vergabe von Tickets aus dem Zusatzkontigent für die Südkurve bei Heimspielen. In der Vergangenheit wurde dies zentral über den FC Bayern Ticketmarkt geregelt, nun übernimmt dies eine Gruppe des Arbeitskreis Fandialog. Dadurch sollen vorrangig stimmungsmachende Fans angesprochen werden. Für andere Supporter fällt hier ein weiterer Weg an Karten zu kommen weg.

Wenn Sané nicht kommt: FCB mit Transferproblemen | Focus
Kommt er oder kommt er nicht? Unser Autor Justin gibt im Video-Interview mit dem Focus seine Einschätzung zur Personalie Sané und nennt drei günstigere Alternativen. Besonders die beiden in Holland spielenden Ziyech und Bergwijn könnten hier interessant werden. Ob diese jedoch in einem Champions-League-Halbfinale den Unterschied ausmachen können, den der FC Bayern so dringend benötigt, darf zumindest leise angezweifelt werden.

Maxime Awoudja wechselt zum VfB Stuttgart | FC Bayern
Mit Awoudja wechselt der letztjährige Stamminnenverteidiger der Amateure in die zweite Liga zum VfB Stuttgart und steigt dort in den Konkurrenzkampf um die Nachfolge von Pavard und Kabak ein. Mit 21 ist “Bobo” an einem Punkt seiner Karriere, in dem er den Sprung machen muss. Diese Chance bietet sich nun ihm bei einem ambitionierten Verein, dessen Trainer Tim Walter er bereits gut kennt. Der Abgang wird wohl intern aufgefangen werden.

FC Bayern-Frauen Spielplan 19/20 | FC Bayern
Zum Auftakt am 18. August geht es für den neuen Trainer Jens Scheuer direkt zurück in die alte Heimat zum SC Freiburg. In der Folgewoche empfangen die Frauen den FFC Frankfurt, der in der Sommerpause den künftigen Zusammenschluss mit der Eintracht Frankfurt bekannt gegeben hatte. Auf den Dauerkonkurrenten aus Wolfsburg, an den der FCB Außenstürmerin Fridolina Rolfö verloren hat, treffen die Bayern erst im November. / Jolle

Aktuelle Miasanrot-Artikel

MSR97: Schiedsrichter-Polizist Feuerherdt | Justin & Alex

Hansi Flick wird neuer Assistenztrainer beim FC Bayern | Justin, Jolle & Maurice

Kommentar: Wo ist die Strategie? | Justin

Alternatives Triple: Bayerns Basketballer verteidigen Titel | Maurice

FCB-Terminkalender

06.07. – Testspiel FC Bayern Amateure gg Türkgücü München

08.07. – Trainingsauftakt Profimannschaft

13.07. – Testspiel FC Bayern Frauen gg FC Ingolstadt

13.07. – Testspiel FC Bayern Amateure gg FC Reading II

15.07. – Auftakt USA-Reise Profimannschaft

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?