Round-Up: Abgangsspekulationen

Daniel Trenner 26.07.2020

Aktuelle Themen

Allgemeines

Interview mit Jérôme Polenz | Thefalsefullback

Zusammen mit Thomas Broich hat Jérôme Polenz sich im vergangenen Jahr einen Namen unter den Taktik-Nerds gemacht. In der ARD und DAZN haben sie immer wieder das Scheinwerferlicht erfreulich stark auf das eigentliche Fußballgeschehen gerichtet und so das Diskussionsniveau überall nach oben gedrückt. Tobias hat mit Polenz nun ein sehr nerdiges Gespräch über alle möglichen Themen geführt. Wie er nach eigenen Angaben etwa erst in Australien den Fußball lernte, Lob und Kritik an verschiedensten Statistiken oder was Deutschland vielleicht noch falsch macht. Das Lesen lohnt sich!

Der BVB, Favre und die Frage der Meisterschaft | Schwatzgelb

Nach dem wiederholten Gewinn der Meisterschaft durch die Bayern hat sich Alex einmal der Frage angenommen, inwiefern Lucien Favre eigentlich wirklich für die seit Jahren ausbleibenden Titel des BVB verantwortlich gemacht werden kann und seine ernüchternde Analyse direkt bei Schwatzgelb.de in der Herzkammer der Dortmunder Blogosphäre platziert. Spoiler: Nicht sehr. Aber lest selbst. | Alex

Männermannschaft

„Warum gehst Du, Thiago?“ | 11 Freunde

Als ironische Antwort auf den viral gegangenen Blogeintrags eines gewissen Bayern-nahen Sport-BILD-Reporters hat auch Christoph Biermann sich am neuen Hype-Emo-Fuß­ball­jour­na­lismus versucht. Herausgekommen ist eine grotesk lesende Ode an Thiago, in der er zentral die eine Frage stellt, die sich alle Bayern-Fans derzeit fragen: „Wieso möchtest Du gehen, Thiago?“

Alaba vor Abgang: Warum ein Wechsel nachvollziehbar wäre | Web

Auch wenn es viele Bayern-Fans nicht hören wollen, schreibt Steffen die nackten Tatsachen zu Alabas Vertragssituation auf: Er hat beim FC Bayern bereits alles gewonnen und muss niemandem etwas beweisen, wer soll es ihm dann noch verdenken gehen zu wollen?

Ich glaube indes derzeit doch, dass er in München bleiben wird. Kein anderer Verein wird ihm das von ihm verlangte Gehalt bieten können und gerade die spanischen Vereine haben auch nicht den allergrößten Spielraum in Sachen Ablöse. Noch bin ich hoffnungsvoll, dass die Verhandlungen derzeit wirklich nur wegen des Gehalts und Pini Zahavis Hartnäckigkeit stocken, nicht weil Alaba tatsächlich den Verein verlassen möchte.

FC Bayern: Was Leroy Sané vom einstigen Top-Transfer Javi Martínez lernen kann | Web

Leroy Sané wird vielleicht die große Transfer-Odyssey dieses frischen Jahrzehnts sein, doch Javi Martínez war unzweifelhaft die nervenaufreibendste Saga des vergangenen. Grund genug für Steffen nochmal in sinniger Nostalgie ob der Flight-Alerts und campierenden Reporter zu schwelgen. Die Karriere des beliebten Basken beim FC Bayern geht schnellen Schrittes einem Ende zu, die Frage ist mittlerweile nur noch, ob er in diesem oder erst nächsten Sommer den Verein verlässt.

Ich wäre tatsächlich ganz froh, wenn er schon dieses Jahr gehen würde. Nicht falsch verstehen, auch ich habe unseren sympathischen Krieger mit dem Lächeln in mein Herz geschlossen, doch der Leistungsabfall ist bei ihm mittlerweile klar ersichtlich. Ähnlich wie es mich am Ende schmerzte, Franck Ribéry gegen mittelmäßigsten Bundesliga-Durchschnitt im Dribbling scheitern zu sehen, hat es mich in der vergangenen Saison traurig gemacht Javi Martínez Fußball spielen zu sehen. Einen so großen Zweikämpfer simpelste Duelle verlieren zu sehen, ist nicht die Art und Weise, wie ich mich an Javi erinnern möchte. Eine Kunst im Sport ist es rechtzeitig aufzuhören oder wenigstens zwei Schritte zurückzugehen. Javi Martínez hat beim FC Bayern alles erreicht, ist eine echte Legende. Es wäre schön, wenn unsere letzten Erinnerungen an ihn als Spieler ihm gerecht werden könnten.

Amateure

Zu schnell zu gut für die Pläne des FC Bayern | Süddeutsche Zeitung

Laut übereinstimmenden Medienberichten bietet die TSG Hoffenheim Sebastian Hoeneß von den Bayern-Amateuren den Posten als Cheftrainer in der 1. Liga an. Hoeneß hat um Bedenkzeit geben, doch es scheint unwahrscheinlich, dass er sich diese vielleicht einmalige Chance entgehen lässt. Den FC Bayern erwischt das auf dem völlig falschen Fuß, ihm so eine Chance verwehren, können sie nicht, gleichzeitig fehlt ihnen wohl somit keine drei Wochen vor dem Trainingsstart alsbald der Übungsleiter. Da verschiedene interne Lösungen für andere Posten vorgesehen sind und diverse Trainerlehrgänge in der nächsten Saison folgen werden, muss die Lösung wohl extern gefunden werden.

FC Bayern verlängert mit Lukas Mai, Leihe nach Darmstadt | FC Bayern

Vielleicht eine Saison zu spät wird Lukas Mai nun doch noch verliehen. Bevor es zum SV Darmstadt in die 2. Liga geht, hat Mai seinen Vertrag vielleicht etwas überraschend nochmal verlängert. Der Schritt mag erstaunen, doch trifft Mai in Darmstadt mit Markus Anfang auf einen Trainer, der für gewöhnlich aktiven Fußball spielen möchte, also ganz im Sinne von Mai.

Bayern II dünnt seinen Kader aus – U-19-Kapitän Daniliuc nach Nizza | Kicker

Nach der gewonnenen Drittligameisterschaft treibt der FC Bayern seine Planungen im Jugendbereich weiter voran. Vier Spieler werden für eine Saison verliehen:

  • Außenverteidiger Jonas Kehl (19) an die SSV Ulm in der Regionalliga Südwest.
  • Außenstürmer Marvin Cuni (19) an SG Sonnenhof Großaspach ebenfalls in der Regionalliga Südwest.
  • Mittelfeldspieler Jahn Hermann an Hannover 96 II in der Regionalliga Nord
  • Zudem wird die Leihe des 18-jährigen Torwarts Jakob Mayer an die andere TSV 1860 in Rosenheim um eine Saison verlängert. Er war dorthin bereits seit dem letzten Winter ausgeliehen.

Zudem gibt es auch zwei fixe Abgänge: Der U19-Kapitän Flavius Daniliuc und Alexander Bazdrigiannis haben den Verein verlassen. Ersterer nach Frankreich zum OGC Nice, Letzterer in die U19 des SC Freiburg.

Aktuelle Miasanrot-Artikel

Der CAS, die UEFA und Manchester City – Die Genese eines (Beinahe-)Freispruchs | Alex

MSR158: Wäre, wäre, Fahrradkette … (1) | Christopher, Justin & Maurice

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?