round-up

Rot-Weißes Round-Up: Alexander Baumjohann

Alexander Baumjohann spielt seit seinem ablösefreien Wechsel von Kaiserslautern zu Hertha BSC im Sommer 2013 im Trikot der Berliner. Zwischen 2009 und 2010 erlebte er eine kurze und durchwachsene Zeit in München.

Sein fußballerischer Werdegang startete in der Jugendmannschaft von Teutonia SuS Waltropp aus seiner Geburtsstadt Waltrop in Nordrhein-Westfalen. Im Alter von 17 Jahren gelang ihm der große Schritt zum Kader der Profimannschaft in Gelsenkirchen. Nachdem er seit 2000 in der Jugendmannschaft des FC Schalke 04 auflief, debütierte er im Februar 2006 als Einwechselspieler in der Bundesliga. Es blieb bei zwei Partien für die Profimannschaft der Königsblauen, weswegen Alexander Baumjohann 2007 zu Borussia Mönchengladbach wechselte und in zwei Jahren insgesamt 40 Mal auf dem Platz stand. Der offensive Mittelfeldspieler schoss fünf Tore – drei für die Profis, zwei für Gladbachs zweite Mannschaft. Seine Zeit am Niederrhein war durchaus turbulent, da er sowohl einen Ab- als auch einen Aufstieg erlebte. Im Anschluss folgte der ablösefreie Wechsel zum FC Bayern. Seine Verpflichtung geschah auf Bemühungen von Paul Breitner, der große Stücke auf den jungen Mittelfeldmann hielt. Auch Jupp Heynckes bezeichnete den damals 21-Jährigen einst als »größtes deutsches Talent überhaupt«. Alexander Baumjohann konnte sich in München nicht durchsetzen und verbuchte nur jeweils drei Einsätze für die Bundesliga-Mannschaft und die Bayern Amateure. Van Gaal war anderer Meinung als Breitner und Heynckes. Sechs Monate später kehrte er zu seinem Jugendverein Schalke 04 zurück, der damals von Felix Magath als Manager und Trainer betreut wurde. Über Magath möchte Baumjohann inzwischen nicht mehr sprechen, wie er dem Fußballmagazin 11Freunde im Interview verriet.

Seine Zeit auf Schalke gestaltete sich erneut schwierig und er absolvierte 28 Einsätze für ihre Profis, bevor er nach Kaiserslautern wechselte (25 Einsätze) und seit 2013 für Hertha BSC aufläuft. Auch dort wurde er von Verletzungen, wie zwei Kreuzbandrissen, zurückgeworfen und hat nur 9 Partien auf dem Konto. Baumjohann erlebte eine wechselhafte Karriere, mit vielen Transfers und bitteren Rückschlägen.

Wir gratulieren Alexander Baumjohann herzlich zum 28. Geburtstag und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Miasanrot.de stellt regelmäßig am Dienstag und Freitag in einem Round-Up lesenswerte Texte und Fundstücke rund um den FC Bayern zusammen. Gewidmet wird jedes Round-Up einem ehemaligen Bayern-Spieler, der am jeweiligen Tag (oder kurz zuvor/danach) Geburtstag hat.

Presseschau

Katar & Saudi-Arabien

Kritik und Berichterstattung zum Gastspiel des FC Bayern in Saudi-Arabien und seinen Verwicklungen mit Katar reißen nicht ab. Karl-Heinz Rummenigge sah sich zu einer Stellungnahme gezwungen, die der Verein am Mittwoch veröffentlichte. Konkrete Taten erschließen sich daraus nicht. Alex Feuerherdt verfasste eine äußerst gelungene Einordnung der Stellungnahme und seziert sie in seinem Gastbeitrag.

Wenn das nicht nur ein Lippenbekenntnis oder ein Marketinggag sein soll, müssen Taten folgen – und dazu gehört es auch, in Zukunft auf Kooperationen mit Ländern wie Katar und Saudi-Arabien zu verzichten.
Alex Feuerherdt, fischundfleisch.at am 22.01.2015

Dass sich mit Theo Zwanziger ausgerechnet jemand aus dem FIFA-Exekutivkomitee zu Wort meldet, dessen Verband sich selbst heftiger Kritik ausgesetzt sieht, bleibt verwunderlich. Inzwischen berichtet auch die internationale Presse über die Kritik am FC Bayern, wie zum Beispiel der britische Guardian.

Das Wirtschaftsunternehmen FC Bayern

Der FC Bayern gehört zu den umsatzstärksten Fußballklubs und belegt in der »Football Money League« Platz drei hinter Real Madrid und Manchester United. Die Süddeutsche Zeitung blickt auf die Zahlen. Deloitte veröffentlicht den Report mit einer ausführlichen Betrachtung und grafischen Veranschaulichung.

Dazu passend meldete die DFL den »zehnten Umsatzrekord in Serie«. Mit einem Plus von 12,9 Prozent erzielte die Fußball-Bundesliga in der Saison 2013/14 2,45 Milliarden Euro Umsatz. Die Süddeutsche präsentiert erneut eine Zusammenfassung, während Bundesliga.de den vollständigen »Bundesliga Report 2015« zum Download anbietet.

Werde Miasanrot Patrone & unterstütze unser Projekt. Jetzt direkt teilnehmen und Vorteile sichern oder im Blog mehr erfahren!

Mitchell Weiser bleibt im Fokus

Nach durchaus überzeugenden Leistungen im Wintertrainingslager und den Testspielen bleibt Mitchell Weiser weiter im Fokus der Presse. Die Abendzeitung berichtet mit einem lesenswerten Portrait seines bisherigen Werdegangs.

Ich habe mich hinterfragt, ob ich alles mit 100 Prozent gemacht habe. Wenn man den Vergleich zieht, sieht man, dass es nicht immer 100 Prozent waren.
Mitchell Weiser, Abendzeitung München am 21.01.2015

Hermann Gerland bestätigt Weisers Eindruck im Interview mit FCBayern.de. Dort erwähnt er ein Gespräch mit dem Youngster über zwei verschlafene Jahre im Trikot des FC Bayern. Heute Abend geht es für den FC Bayern in Gerlands Heimat – zum VfL Bochum.

Xabi Alonso vs. Toni Kroos

Die Münchner TZ vergleicht FCB-Neuzugang Xabi Alonso mit FCB-Abgang Toni Kroos. Dafür wertet das Blatt verschiedene grundlegende statistische Daten aus und versucht sich an einer Gegenüberstellung.

Der Spanier in Diensten des deutschen Rekordmeisters führte bislang 310 Zweikämpfe und gewann starke 65 Prozent davon, während der Deutsche in Diensten des spanischen Rekordmeisters in etwa nur auf die Hälfte (160) kommt und auch weniger davon für sich entscheidet
TZ.de am 21.01.2015

Guardiola-Vertragsverlängerung: Gespräche erst im Sommer

In den letzten Wochen gab es vermehrt Aussagen der Vereinsführung, dass eine frühzeitige Vertragsverlängerung mit Pep Guardiola im Interesse des Klubs ist. Insbesondere im November drängte Karl-Heinz Rummenigge auf eine Verlängerung. Guardiola äußerte sich gegenüber eine katalanischen Zeitung, dass man frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2015 darüber sprechen werde, wie Spiegel Online berichtet.

Lukas Görtler im »Uni-Vox Heimspiel«

Der gebürtige Bamberger Lukas Görtler spricht im Telefoninterview mit dem Bamberger Studentenradion Uni-Vox über seinen Wechsel nach München, seine Verbindung zur Heimat und Entwicklung beim FC Bayern.

Lukas Görtler am Heimspiel-Telefon by Uni-Vox Heimspiel on Mixcloud

Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. Peter Kuhn

    Zum Katar&Saudi-Arabien-Komplex: Ich hätte mir bei diesem Thema auch kritische Signale und/oder Äußerungen aus der Mannschaft erwartet. Ist das naiv, weil die Spieler sich das – zumindest öffentlich – garnicht erlauben können oder fehlen hier schlicht die entsprechenden Spieler mit Format und Rückgrat?

    1. DasDing

      Die Reaktionen von Sportlern auf politisch heikle Themen laufen ja fast immer nach ähnlichen Schema ab: Es wird sich nicht geäußert, und Anfragen werden mit Sätzchen wie “Ich konzentriere mich nur auf den Sport” abgewimmelt. Ziemlich enttäuschend, aber beileibe kein reines Bayern-Phänomen. Allgemein tut der Klub sich mit Gastspielen in einem Unrechtsstaat wie Saudi-Arabien keinen Gefallen, und auch auf der gerade durch den Weltfussball rollenden Katar-Welle hätte man wirklich nicht mitsurfen müssen. Der oben verlinkte Kommentar trifft den Nagel nach meinem Ermessen ziemlich auf den Kopf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog