MSR 168: Insané!

Christopher Trenner 16.09.2020

Einher mit den Diskussionen um David Alaba geht auch die Kaderplanung. Thiago könnte noch gehen, Martínez könnte noch gehen – wie sieht es vor diesem Hintergrund mit der Kaderplanung der Bayern aus?

Weitere Informationen & Abonniert uns!

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

Anzeige
King Coman Hands of God
  1. Letztens laß ich, dass Hudson-Odoi eventuell doch wieder ein Thema sein könnte. Der hatte sich seine Verlängerung bei Chelsea wohl auch anders vorgestellt.

    Die Aussichten zu spielen für einen hochtalentierten, jungen Spieler stehen bei Bayern mit einem Kader von gerade mal 15 Spielern dann doch höher.

    Wenn das eine vorübergehende Strategie wäre um solche Spieler gezielt an Land zu ziehen könnte ich es ja noch verstehen, aber bei uns ist das leider systematisch. Seit mindestens 4 Jahren laufen wir spätestens im März / April auf dem Zahnfleisch. Dieses Jahr wird das tendenziell schon im Januar passieren.

    Wenn Flick den Auftrag bekommt einige Spieler von der 2. ins Profilager hochzuziehen und zu etablieren wäre das was anderes, aber zahlreiche Kanidaten wurden verliehen. Uns fehlt mindestens ein Außenstürmer und ein Außenverteidiger. Mit dem Rest könnte man auskommen, kein Abgang vorausgesetzt.

    Aber so fragt man sich schon was die Ziele sind?! In einer solchen Saison wie uns jetzt bevorsteht droht man auch die vorhandenen Spieler zu verheizen. Es wird keine Ruhephasen geben bis in den Juni hinein, außer Corona macht erneut einen Strich durch die Rechnung oder man scheidet früh in der CL aus.

    Vielleicht wird aber auch alles gut bis zum 05.10. und Alaba und Thiago verlängern bis 2024, 2 Neuzugänge für die angesprochenen Positionen werden verpflichtet aber der Glaube fehlt mir.

    19 Spieler, 2 oder 3 sind eh immer verletzt. Also 16 Mann um alle 3 Tage ein Spiel zu bestreiten für die kommenden 9 Monate.

    Und vermutlich verletzt sich ein oder zwei Spieler schwer, ich tippe auf den 06.10..

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. aber Uli hat doch gesagt nach drei Titeln kann man mal ausprobieren. Vor dieser Sasion hat er gesagt dann werden wir halt mal nicht Meister.

    2. Ehrlich gesagt war ich nach Hudson-Odois Darbietungen letzte Saison erleichtert, dass der Transfer damals nichts geworden ist. Auf dem Platz kaum geliefert, und abseits davon Negativschlagzeilen. Das in einem Kader, der auf seinen Positionen auch eher dünn besetzt war und ihm eigentlich gute Chancen hätte bieten sollen. Und jetzt bezieht er ein Gehalt, dass man in dem Alter höchstens bei absoluten Senkrechtstartern wie Davies rechtfertigen kann. Die Idee jetzt nochmal aufzuwärmen, bringt uns meiner Meinung nach nicht weiter.

  2. Wenn man bedenkt, dass allein 2020 noch 25 Pflichtspiele anstehen, ist unser Kader, sollten uns Thiago und Martinez noch verlassen, mit 18 Feldspielern zu dünn besetzt. Noch dazu wenn man bedenkt, dass man hinter die Leistung von Nianzou, Fein, Cuisance und Zirkzee ein großes Fragezeichen setzen muss.

    Die Verpflichtung eines Rechtsverteidigers, eines defensiven Mittelfeldspieler und eines auf mehreren Positionen einsetzbaren Offensivspieler sind meines Erachtens Pflichtaufgaben für Brazzo. Ansonsten laufen wir Mitte der Hinrunde schon auf dem Zahnfleisch.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Ich teile grundsätzlich die Meinung, dass der aktuelle Kader insgesamt noch immer gut besetzt ist.

      Das Problem sehe ich eher darin, dass mit Thiago nun ein (für mich) absoluter Stammspieler abgegeben wurde, mit Alaba ein weiterer Stammspieler fraglich ist und mit Perisic / Coutinho die Kaderplätze 13 und 14 (ungefähr) weggefallen sind. Auf der Habenseite steht bislang nur Sané, der eine ähnliche Klasse besitzt.

      Diese Positionen sollten mE nicht mit Spielern wie Tolisso oder Fein besetzt werden, da dort höchste Qualität gefragt ist. Derartige Spieler, genau wie Cuisance, Kouassi oder auch die anderen Jugendspieler sollten nur die Kaderplätze 15 bis 20 besetzen. Sollten Martinez oder Tolisso verkauft werden, würde ich dies auch nicht als Problem sehen, da diese Spieler zuletzt ohnehin kaum Einsatzzeiten hatten und deshalb durch junge Spieler ersetzt werden könnten.

      Aus diesem Grund sollte der FCB in der Spitze noch etwas machen, die Breite sehe ich weniger kritisch.

  3. Man kann sich über den derzeitigen Kader sicherlich ganz hervorragend streiten!
    Nur eines stößt einem so langsam wirklich sauer auf:
    “Der böse FCB bekommt es einfach nicht hin, mit seinen jungen Spielern etwas anzufangen” – so kann man es immer wieder lesen! Und dann: Na hinter Nianzou, Fein, Cuisance, Zirkzee muss man erst mal ein Fragezeichen setzen. Bravo, das musste man hinter Davies auch erst mal.
    Entweder die Genannten gehören zum Kader, oder man lässt es sein!
    Entweder die, die angeblich gehen wollen, gehen – dann wird man auch Ersatz holen.
    Oder sie gehen eben nicht – und dann holt man eben keinen.
    Aber permanent nur den worst Case an die Wand zu malen, ist auch nicht zielführend.
    Im letzten Dezember konnte man von einem User im anderen Forum lesen: mit diesem Trainer schaffen wir nicht einmal die CL-Qualifikation! Nach dem nun doch etwas anders aussehenden Saisonergebnis wird vom gleichen User nicht gesagt – hätte ich jetzt so nicht gedacht! Nein, die gesamte Kderplanung ist mal wieder absoluter Mist!
    Vielleicht könnte man ja nach diesem gerade erlebten Saisonende auch einfach mal sagen: da scheinen doch einige zu wissen, wass sie tun!
    Und nicht schon VOR dem ersten Spiel, VOR dem Ende der Transferperiode und VOR den Entscheidungen bei immerhin mindestens drei Spielern schon wieder feststellen, wie schlecht das doch eigentlich alles ist.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
  4. Ein sehr angenehmer Podcast. Mal unaufgeregt ein paar Dinge einordnen.

    So z.B. das die Gehaltsfragen, die uns alle so umtreiben, immer noch das letzte Mysterium im Fußball sind. Manchmal sollte man einfach mal innehalten und einräumen, dass wir im Grunde gar nix wissen.
    Wenn ich nur mal die vorgeblich vermittelten Infos zur Causa Alaba nehme.
    Da wird bei den diversen Kanälen schon mal munter zwischen Brutto und Netto gewechselt. Gerne werden auch Fixbeträge und Boni in bunter Mischung angeboten. Wobei bei den Boni auch immer nicht so klar ist was jetzt Nichtabstiegs- und was jetzt Weltfußballerprämie ist. Und sind da jetzt nur individuelle gemeint, oder sind großzügigerweise schon mögliche Mannschaftsprämien mit inbegriffen?
    Dann lernen wir noch eine mögliche Signing Fee kennen und dass Berater für Geld arbeiten. Auf welchem Zettel verrechnet man die denn? Werden die bei den kolportierten Jahresgehältern aufgeschlagen, beim ominösen Gesamtpaket draufgesattelt, oder vielleicht auch gar nicht? Und was wäre überhaupt korrekt? Und dann bringt ihr auch noch die Bildrechte ins Spiel?
    Puh, Fragen über Fragen?

    Und das es auf diese Fragen keine objektiven Antworten, wird auch hier sehr schön im Podcast hingewiesen. Und zwar mit der simplen Erwähnung des interessengeleiteten Durchstechens von Nachrichten. Wo kommen denn diese ganzen tatsächlichen oder angeblichen Informationen her? Also entweder sind es schnöde Lügen, oder freundlicherweise Spekulationen und damit unbrauchbar. Und wenn sie tatsächlich aus einer Quelle kommen, die etwas habhaftes weiß (also den Verhandlungspartnern) sind diese Infos immer, absolut immer interessengeleitet.
    D. h. wir haben es hier nicht mit selbstlosen Whistleblowern zu tun, die sich in der hehren Pflicht sehen die Öffentlichkeit zu informieren, sondern mit Leuten die ihren eigenen Spin verbreitet sehen möchten. Und damit sind auch Informationen aus diesen Quellen im Grunde unbrauchbar, oder mit extremer Vorsicht zu genießen.

    Also auf dieser Basis wäre ich dann schon ein wenig vorsichtiger, bevor ich die Hölzchen für meinen medialen Scheiterhaufen sammle.

    Antwortsymbol3 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Es ist doch irgendwie schon seltsam, dass angeblich immer Insiderinformationen aus den Verhandlungen an ein ganz bestimmtes Blatt “durchgestochen” werden und sich dann die Betroffenen immer an dieses Blatt wenden und vehement bestreiten, dass diese Informationen stimmen.
      Macht dann zwar irgendwie die Verhandlungen betreffend keinen Sinn, aber als Schlagzeilen was her.

      Und an die, die sich bei MSR doch permanent mit dem Verein beschäftigen, mal eine Frage:
      Wann in den letzten Jahren gab es von Seiten des FCB Einsicht in Vertragsdetails – von der Laufzeit abgesehen!
      Wann wurden vom Verein Gehälter, Boni oder ähnliches nachweislich offengelegt- und wann sind Spieler mit nachweislichen Vertragseinzelheiten an die Öffentlichkeit gegangen?
      Wer seine Gehaltsabrechnung sichtbar im Auto liegenlässt, ist eigentlich die Ausnahme von der Regel.

      Das Einzige, was es eigentlich immer wieder gibt, sind Dementis von Spielern oder Beratern zu irgendwo kolportierten Summen.

      1. Schon wahr, vieles ist Spekulation, aber deshalb nicht völlig aus der Luft gegriffen.
        Es gibt jedes Jahr einen Geschäftsbericht in dem auch die Personalkosten angegeben werden. In Kombination mit der Kadergröße, der offensiv propagierten Gehaltsstruktur innerhalb des Team und Vergleichswerten können erfahrene Journalisten und Wirtschaftsberater daraus durchaus realistische Schlüsse über die Gehälter ziehen.

      2. Im Geschäftsbericht werden die Personalkosten ausgeworfen – stimmt!
        Und was gehört alles zu den Personalkosten?
        -Der Kader der 1. Mannschaft;
        -alle Spieler mit Profivertrag die in der 2. Mannschaft spielen
        – Trainer, Co-Trainer, Physios, Mediziner,
        – Scouting-Truppe,
        -Personal der Geschäftsstelle
        -Vorstand etc
        Oder glaubst du, dass außer den Spielern da alle umsonst arbeiten?
        Der FCB hat knapp 1.000 Mitarbeiter – alles Ehrenamtler oder eher nicht
        Und worunter fallen wohl deren Gehälter – unter Personalkosten!
        Und nun rechne das mal auf die 25 Profis der 1. Mannschaft runter, vergesse aber die Boni nicht, falls du die kennst.
        Da glaube ich doch eher an Spekulation und Vermutung.

  5. Mal wieder ein sehr guter Podcast!!
    Danke :)

    1. Also charakterlich ist Luiz einwandfrei, man sollte ihm nur vorsichtshalber einen Maulkorb verpassen…

      1. Bis auf paar rassistische Beschimpfungen von anderen Spielern, jap, einwandfrei.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.