MSR089 Eine letzte Heldentat

Justin Trenner 15.05.2019

Chris und Justin diskutieren rückblickend das 0:0 in Leipzig und schlussfolgern, welche Bedeutung dieses Spiel fürs Pokalfinale hat. Doch der Fokus liegt erstmal auf Samstag. Um ungefähr 17:20 Uhr wollen die Bayern als Deutscher Meister feststehen. Braucht es dafür die letzte Heldentat des Arjen Robben?

Wie sollten die Münchner spielen? Ist Kovačs letzte Hoffnung das Double? Diese und weitere Fragen stellten unsere Patreon-Supporter vor der Aufnahme. Wir haben sie beantwortet. Und dann gibt es ja noch die mittlerweile berühmte Rubrik “Gewinner und Verlierer”, die am Ende Justin beinahe überrumpelt.

Weitere Informationen & Abonniert uns!

Abonnieren

Download

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. Meine Prognose: Aufstellung wie schon bekannt.

    Vollgasfussball gegen müde Frankfurter und ein 3:0 zur Halbzeit.

    Ab der 60. dürfen Robbery und Rafinha dann auslaufen, beide Seiten netzten nochmal ein.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Bingo
      Sehe ich aehnlich.
      Klarer Sieg 5:0 mit hoffentlich klarer Fuehrung zur HZ so das RibRob Rafa spielen koennen.
      Denke das Team gibt Vollgas von Anfang an um das so zu ermoeglichen .

  2. Off topic
    Wenn die Geruechte stimmen sollten das MCFC Erlaubnis erteilt haben das Sane mit uns verhandeln darf waeren das supergute news .

    Hassan hat ja von einem Aussenstuermer gesprochen der definitiv noch kommen soll in diesem Sommer.

    Dann koennte man vermuten das man mit Werner 2020 rechnet abloesefrei zu bekommen.

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. halte ich fuer seeeeehr weit hergeholt das Sane City, Guardiola und PL fussball gegen Kovac Bayern austauschen will.

      1. Es soll sich ja durchaus schon der ein oder andere mit Pep überworfen haben…

        In dem Fall glaube ich aber auch dass da gar nix dran ist. Quelle ist eine schottische Zeitung. Naja…

  3. Ihr wisst schon das ihr mit Euren Spaessen in den ersten 20 Sekunden wieder eine Reihe Foristen verärgert habt.

    Der Sturm zieht auf, warm anziehen…..

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Wer den Spaß dahinter nicht versteht, ist halt auch selbst Schuld. :) Bisher gab es da keinen Gegenwind.

  4. Für eine letzte Heldentat braucht es Helden. Also sollten Rafa, Rob &Rib von Anfang an spielen ;-)

    An Kovac Stelle würde ich das einfach so durchziehen. Er kann es den Bossen ja wohl ohnehin nicht Recht machen, da kann er dann auch in seinem wahrscheinlich letzten Heimspiel diese menschliche Note leisten. Und das Stadion würde von Minute 1 feiern wenn die drei starten.

    Ok, ich weiß ich bin (manchmal) ein Träumer. Aber schön wäre es schon.

    Antwortsymbol5 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Da bin ich bei dir! Man sollte jedem der drei die Möglichkeit geben, die Gesänge und die Standing Ovations bei der dann erfolgenden Auswechselung zu genießen.

    2. Sorry, aber das sind Träumereien: Wenn Du die drei von Beginn an bringst, steht es nach 60 Minuten brotlos 0:0 und Kovac setzt damit ohne Not Titel und Job aufs Spiel.

      Hätte man mit 3 Punkten Vorsprung machen können. So wäre es fahrlässig.

    3. Nachdem ich aber auch romantische Neigungen habe, hier meine kleine Träumerei:

      Startformation und Vollgasfussball wie oben getippt. Nach 60 Minuten kommen RRR.

      4:0 über links nach einer Traumkombi Thiago-Alaba-Ribery.
      4:1 weil Bayern zuviel feiert.
      5:1 Robben-Move
      5:2 weil Bayern zuviel feiert

      Abpfiff und 30 Minuten lang Ovationen für RRR.

    4. Stiftl, dein Wunsch hat sich schon erledigt!

      Kovac macht Robben keine Hoffnung auf einen Startelf-Einsatz

      Kovac: „Ich musste auch irgendwann aufhören, ist ne schwierige Zeit. Klar, dass Arjen immer spielen will, aber manchmal ist das nicht kompatibel.“

      m.bild.de/sport/fussball/fussb…-61947026.bildMobile.html

      1.  „Es heißt nicht, dass er nicht gut trainiert und dass er nicht die Chance hat, am Wochenende aufzulaufen.“

  5. Dass Ribery, Robben und Rafinha gehen ist offiziell aber sie werden nicht die einzigen sein. Da Pavard und Hernandez kommen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Boateng oder/und Hummels gehen. Ich finde, dass zumindest Boateng ein großes Standing bei vielen Bayern-Anhänger genießt und ebenso gebührend verabschiedet gehört. Doch man schweigt sich aus, man hört nichts.

    Den Umgang mit Boateng finde ich unerträglich. In der Vorrunde war er für Niko eine große Stütze und urplötzlich wurde er kaum noch eingesetzt. Hummels hat sich genauso viel Böcke geleistet aber stand regelmäßig in der Startelf. Und dass obwohl Hummels Kovac nach dem BVB Spiel enteiert hat (“Krankheit”). Es muss iwas menschliches passiert sein, dass Niko Boateng ignoriert.

    So sehr ich Kovac kritisiere, muss ich gestehen, dass er selber Spielball der Bosse ist. Er wird wahrscheinlich uns im Sommer verlassen aber wieso? Es würde nur Sinn machen Kovac zu entlassen, wenn man seine Art des Fussballspielens ablehnt aber das wußte man vorher. Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Jetzt sag ich doch nochmal was zu Kovac: Die PK heute ließ ja schon sehr tief blicken – Harmonie sieht ganz anders aus.

      Vermutlich erfahren wir in 1-2 Jahren, gerüchteweise, was da vor sich geht. Die aktuelle Situation in der Führungsriege wäre mit “Wespennest” vermutlich noch charmant umschrieben.

      So, jetzt schweige ich zu Kovac aber wieder bis zum Saisonende.

  6. @Mehmet68

    :-) Kommt meinem Traum sehr nahe, aber ein letzter Assist von Rafa, nach seiner Einwechslung, wäre nice!

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Ok, dann baue ich den noch mit ein. ;-)

      5:1 Nach einem zaghaften Frankfurter Vorstoß erobert Rafinha den Ball, löst sich mit einem energischen Antritt von zwei Frankfurtern und bedient Robben mustergültig in der gegnerischen Hälfte. Dieser lässt drei Frankfurter stehen und vollendet mit dem Robben-Move direkt in den oberen Winkel.

  7. Nachdem sich der ein oder andere hier ja gern über die Aussagen unseres Trainers echauffiert, hier mal Auszüge aus seiner gestrigen PK:

    …über sein persönliches Fazit: “Es war sehr lehrreich. Ich habe gemerkt, wie schwierig es ist, Mensch zu bleiben. Der Mensch ist schon eine sehr, sehr schwierige Spezies. Ich glaube, Sie können sich darauf einen Reim machen. Wenn wir miteinander reden, müssen wir eine gewisse Ebene haben, die nie unterschritten werden darf. Wir müssen lernen, dass unsere Welt besser werden muss. Wir müssen mehr den Mitmenschen sehen, mehr Empathie.”

    …über das Zwischenmenschliche: „Wenn ich Ihnen jetzt eine kleben würde, hätten Sie kurz Schmerz. Aber was ist schlimmer? Die Seele. Wir müssen den Menschen sehen, nicht immer draufhauen. Es gab mal einen Fall, da haben wir alle gesagt: Das darf nicht mehr passieren. Es hat keine zwei Wochen gedauert und es war alles vergessen.“

    Bedarf keines weiteren Kommentars – damit hat er 100% Recht.

    Antwortsymbol7 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Kovac ist ziemlich angeschlagen. Er wurde/wird demontiert und das vor der Öffentlichkeit. Entweder man ist für Kovac oder nicht. Was sich die 3 Herren (HS;KHR;UH) erlauben ist unterirdisch. Ich bin erschüttert über die öffentliche Darstellung des Vereins. Bayern bräuchte eine Detox Kur, die KHR und UH entbindet und sie ins zweite Glied versetzt. Bin gespannt, ob sich Kovac halten…

      Die SZ hat es auf dem Punkt gebracht: Das ist Mobbing unter Besserverdienenden!

    2. Keine dieser Aussagen sind inhaltlich verkehrt oder zu kritisieren.

      Aber aus welchem Anlass und zu welchem Zweck sagt er so etwas 2 Tage vor dem Endspiel?

      Schon merkwürdig das er diesen Job angenommen hat ohne zu wissen was auf ihn zukommt.
      Er wusste das er nir die C Loesung war.
      Er wusste das es grosse Dissonanzen zwischen UH und KHR insbesonders auch in der Trainerfrage gibt und gab.
      Er wusste das wenn er nicht schnell mit den Spielern harmoniert und wenig sportlichen Erfolg hat in die Kritik geraet.
      Er kannte das Medienumfeld.

      Ueber was beklagt er sich? Ist er so naiv?
      KHR hat ja gesagt das jeder beim FCB unter Druck ist abzuliefern.
      Denke Kovac ist der Aufgabe FCB nicht gewachsen. Er gibt sich tough aber gefaellt immer wieder in Selbstgerechtigkeit und -mitleid.
      Das ganze ist ein paar Nummern zu gross fuer ihn.

      Denke Sammer hat recht wenn er sagt das es UH und KHR wurscht ist was die Medien und sogenannten Experten sagen und denken.

      Trotz aller Dissonanzen ist es ihnen jedoch nicht egal was die Spieler Mitglieder Fans Anteilseigner und Sponsoren denken.

      Und aus der Ecke kommen eben sehr grosse Vorbehalte zu Kovac.

      Deshalb werden sie frueher oder spaeter handeln.

      1. Empfindest du das als „Beklagen“? Er hat sich doch noch nie wirklich „beklagt“.

        Warum er das sagt? Weil er gefragt wird und vielleicht war es ihm einfach ein Bedürfnis. Wie war das noch mit dem Grundgesetz???

        Ich bin eigentlich ein Verteidiger unserer Bosse nur was sie (beide aber insbesondere KHR) dieses Jahr abliefern ist peinlich, absurd und unwürdig von A-Z.

        Von Rummenigge so ein Fass aufzumachen in der heißen Phase ist Vereinsschädigung pur und menschlich eine Riesenschweinerei.

        Damit konnte Kovac wirklich nicht rechnen, dass er kurz vor dem Double öffentlich diskreditiert wird. Von daher sind die Aussagen nachvollziehbar, richtig und kein Beklagen. Im Gegenteil, die letzten Aussagen waren „kein Problem mit Druck“…“bin stark genug“…“ich halte das aus“ etc. Weit weg von einem „Beklagen“!

    3. Da isser wieder, der 918. ;-)

      Ich gebe Kovac zu 100% recht. UH und KHR scheinen immer mehr zu asozialen, selbstverliebten Rechthabern zu mutieren, die sich auch gerne mal woanders “abputzen”. “Mia san mia” klingt immer trotziger und spaßbefreiter.

      Kein Wunder, dass Pep weg wollte. Und wer weiß schon, ob es bei Sammer, Eberl und Reschke nur die offiziellen Gründe waren… viel wichtiger als die Trainerpersonalie wird sein, wann sich ganz Oben die Dinge entscheidend ändern.

      1. @Marco5:
        “Ich bin eigentlich ein Verteidiger unserer Bosse nur was sie (beide aber insbesondere KHR) dieses Jahr abliefern ist peinlich, absurd und unwürdig von A-Z.

        Von Rummenigge so ein Fass aufzumachen in der heißen Phase ist Vereinsschädigung pur und menschlich eine Riesenschweinerei.”

        Du sprichst mir aus der Seele.

      2. Da muss man sich wohl wieder vor Augen halten, dass die Bezeichnung “Killer-Kalle” kein Joke war und ist.
        Wenn man die diversen Quellen so betrachtet gehen die Personalien Sammer (obwohl da immer die Erkrankung bleibt), Reschke und Eberl auch eher auf KHR’s Konto. Und Mathematiker Hitzfeld kann sowieso ein Lied davon singen.

        Einen großen Gefallen hat er Kovac damit allerdings getan. Falls die Saison tatsächlich titellos bleiben sollte, hat er ihm zumindest die perfekte Dolchstoßlegende für dessen Zukunft geliefert.
        Ich sehe schon Kovac in den nächsten Jahrzehnten in den diversen Medien die Geschichte erzählen (ich zumindest würde es so halten), wie er bis unmittelbar vor Saisonschluss stramm auf Double-Kurs lag und dann durch die unverständliche Demontage und Sabotage seiner Vorgesetzten noch scheitern musste.

      3. AHA

        “UH und KHR scheinen immer mehr zu asozialen, selbstverliebten Rechthabern zu mutieren, die sich auch gerne mal woanders “abputzen”.

    1. Schon gelesen. Ich würde mir sehr wünschen, dass er uns erhalten bleibt.

  8. @Marco05 und Mehmet69 & Stiftl: Ganz meine Meinung!

    UH und KHR können froh sein, dass Niko Kovač wenigstens Stil hat und Ihnen nicht in aller Öffentlichkeit so den Marsch bläst, dass sie ihn notgedrungen fristlos entlassen müssten.
    Ein Pep hatte ebenfalls Stil und hat das auf seine Art gelöst – keine Vertragsverlängerung! No way!
    Ein Klopp würde KHR öffentlich veräppeln, sobald er das Gefühl hätte, man wolle ihn öffentlich demontieren. Und ein Salihamidzic hätte bei Klopp höchstens Kaffee kochen und Zigaretten holen dürfen.

    Wie will man mit so einem schweinösen Verhalten Trainer vom Format eines Pochettino an die Säbener holen? Die Leute sind doch nicht blöd – und die Besten haben es vor allem gar nicht nötig, sich so etwas antun zu müssen.

    Insofern, Niko: Take the money and run!

    Antwortsymbol3 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Ich habe das zwar schonmal geschrieben, schreibs aber trotzdem nochmal. Woher meint man eigentlich zu wissen, dass Pep wegen Uli, Kalle oder sonst irgendjemandem bei Bayern ging (gut Wohlfahrt vllt.). Gabs da jemals Hinweise dafür? Jemals ein schlechtes Wort hinterher? Wohl eher nicht.
      Man wollte ihn halten, er wollte aber nach drei Jahren halt nicht mehr. Von Barca, seinem Herzensclub, ging er auch nach 4 Jahren.
      Vielleicht sollte man einfach mal akzeptieren, dass Pep nach drei Jahren einfach lieber bei einem Club anheuert, wo er mehr Gehalt bekommt, bei weitem mehr Budget hat, und in der attraktivsten Liga sein kann.

      1. Alle 3 KHR MS und UH sprechen noch heute in hoechsten Toenen von Pep.
        UH sogar kürzlich von “meinem Freund Pep”.
        Denke man waere froh wenn Pep eines Tages als Trainer oder Sportvorstand zurückkommen wuerde.
        Kritisiert wurde er nur von den bekannten Experten und Medien.
        Ganz oben steht der Populist Reif der einen Pep sportlich kritisiert und einen Kovac lobt.
        Ohne Sinn und Verstand.

  9. Spox

    Vorwurf gegen Kovac: Eintönige Trainingseinheiten

    Kovac fehlt nicht nur das uneingeschränkte Vertrauen der Vereinsspitze, er hat mittlerweile auch den Großteil der Kabine gegen sich. Gestandene Profis wie James Rodriguez, Jerome Boateng oder auch Franck Ribery, die Kovac selten berücksichtigt hat, haben ohnehin seit Monaten eine ablehnende Haltung gegenüber dem Trainer eingenommen.

    Der Kreis an Kritikern ist zuletzt immer stärker angewachsen. Auch Joshua Kimmich, der lange auch öffentlich als Unterstützer des Coachs auftrat, hat inzwischen seine Meinung geändert.

    Die Vorwürfe der Spieler: Kovac bringe ihnen im Training zu wenig bei, die Einheiten seien zu eintönig. Es wird vor allem Kovacs fehlende taktische Finesse bemängelt.

    Hoeneß kam nach 1:1 in Nürnberg ins Grübeln

    Kovacs Credo laute, in erster Linie die Defensive zu stärken, hinten gut zu stehen – und sich in der Offensive auf die individuelle Klasse der Spieler zu verlassen. Auch mangelnde taktische Reaktionsschnelligkeit wird ihm vorgeworfen, besonders nach dem Aus im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool (1:3).

    “Was uns nicht gefallen hat, war das Rückspiel gegen Liverpool. Wir hätten so spielen müssen wie gegen Dortmund daheim”, sagte auch Salihamidzic am vergangenen Samstag und antwortete zudem auf die Frage, ob Kovac Trainer bleibe, lediglich mit: “Er hat meine volle Unterstützung. Wir werden sehen.”

    Rummenigge dagegen hat sich intern schon länger gegen Kovac positioniert, wohingegen Präsident Uli Hoeneß erst nach dem enttäuschenden 1:1 beim 1. FC Nürnberg ins Grübeln gekommen ist und sich in der Folge ebenfalls gegen Kovac entschieden hat.

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Na, da mosern ja genau die Richtigen… James Rodriguez, Jerome Boateng oder auch Franck Ribery… alle bald und zurecht (bei Franck ausschliesslich altersbedingt zurecht) Geschichte.

      1. Psst. Der 918 arbeitet bei Spox. Wenn er nicht gerade den Kaderplaner mimt :-)

  10. Wir erleben das endgültige Comeback des FC Hollywood.

    Angeblich ist der Rausschmiss zum Saisonende unabhängig vom Abschneiden beschlossene Sache. Die Medienberichte sind authentisch, wenn man das Verhalten von KHR (seit Wochen) und dem “Volltreffer” Brazzo im Sportstudio als Referenz nimmt. Somit steht es wohl auch schon länger fest.

    Das mag die Kovac-Kritiker jetzt befrieden, jedoch wenn ich schon höre wen man als Nachfolger handelt (Mark van Bommel – super Typ aber noch viel weniger vorzuweisen als Kovac) wird mir ganz schlecht.
    Mögen alle Kovac-Kritiker mit dem neuen Coach glücklich werden, ich bezweifle, dass sich ein seriöser, erfahrener und erfolgreicher Trainer diese Muppet-Show antut.

    Ich bin grade soweit zu hoffen, dass wir beide Titel verdaddeln nur um den beiden Granden vor den Karren zu fahren und ihnen ihr abgrundtief unsägliches Verhalten damit quittieren.
    Jetzt haben sie es auch noch geschafft, dass der Abschied von Robbery zur Nebensache wird. Congrats von mir zur “Übergangssaison”. Ich hoffe der Übergang in der Führungsetage geht schneller voran. #Miasannimmamia

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Und du willst FCB fan sein?
      Kein echter Fan wuerde unter welchen Umstaenden auch immer sich auch nur annaehernd wuenschen zu verlieren geschweige denn Titel?
      Kleinkindartiges unangemessene Denken nur weil Verantwortliche anders handeln und entscheiden als man es sich wuenscht oder erwartet.

      1. Ich bin seit 40 Jahren FCB Fan und muss das vor Bübchen wie dir nicht rechtfertigen was ich mir wünsche und was nicht.

  11. Über diesen Verein kann man mittlerweile nur noch den Kopf schütteln. Öffentliches Auftreten, Personalentscheidungen – alles unterste Kanone.

    Und jetzt wird Kovac auf ganz üble Weise raus gemobbt, damit eine “Autorität” wie MvB installiert werden kann? Kinders, ich lach’ mich schlapp. Sympathiepunkte für den extrem korrekten Kovac.

    Olli, komm bitte bald und tritt den beiden Grauen Panthern kräftig…

  12. die quellen für den angeblichen Kovac-rausschmiss: spox & Goal … etwa so vertrauenswürdig wie don balón…also mal locker bleiben.

    abgesehen davon: ich wollte aus sportlichen gründen Kovac nicht. doch nun erweist sich dieser Trainer als moralisch und stilistisch unseren bossen als dermaßen überlegen, dass man schon fast deswegen zu ihm halten müsste. dieser verein gibt in gestalt seiner Chefs in der öffentlichkeit abgesehen vom sportlichen ein beschämendes bild ab.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Ich hab Rummenigge und Hoeneß jahrzehntelang, bei diversen Themen, bis aufs Blut verteidigt und so manchen Streit vom Zaun gebrochen.
      Ich schäme mich aber auch das erste mal für das Verhalten der Beiden.
      Hätte ich nie gedacht.

  13. Wir hatten doch gerade die polemische Unterscheidung zwischen Kovac-Hatern und -Fanboys samt persönlicher Anfeindungen ein wenig hinter uns gelassen. Bitte lasst uns nicht in alte Muster zurückfallen, das macht die Kommentarspalte nämlich komplett unlesbar und das wäre schade um die klugen, differenzierten Beiträge, die hier zuweilen auch auftauchen.

  14. Es gibt leider immer Leute die alles persoenlich nehmen.
    Die ärgern sich sogar ueber Leute die sich anmassen eine andere Meinung zu haben..Gut das es freie Meinungsaeusserung gibt.

    Hoehepunkt sind dann angebliche Fans die darauf hoffen das man ein Spiel oder Titel verliert.
    Das sind keine Fans sondern Moechtegerns.Pfui.

  15. @Marco05 und 918

    >> Ich bin grade soweit zu hoffen, dass wir beide Titel verdaddeln nur um den beiden Granden vor den Karren zu fahren und ihnen ihr abgrundtief unsägliches Verhalten damit quittieren.<>Kein echter Fan wuerde unter welchen Umstaenden auch immer sich auch nur annaehernd wuenschen zu verlieren geschweige denn Titel?
    Kleinkindartiges unangemessene Denken nur weil Verantwortliche anders handeln und entscheiden als man es sich wuenscht oder erwartet.<<

    Naja, den Titel verdaddeln, um Uli & Kalle vor den Karren zu fahren, finde ich dann auch zu extrem. Man kann es auch in die andere Richtung drehen und hoffen, dass Kovac das Double holt – was er auch verdient hätte – und dann von selbst, mit zwei Titeln im Sack, den Hut nimmt! Wäre dann gefühlt zwar auch wieder ein "Sieg" für unsere Bosse, aber Niko hätte einen stilvolleren Abgang!
    Man kann ja auch verstehen, dass die Vereinsführung nicht zufrieden ist, wenn sie nicht den Fußball geboten bekommen, den sie sich erhofft haben. Dass man bei der Verpflichtung von Kovac aber scheinbar dachte, man bekäme Pep 2.0, ist de eigentliche Witz!
    Niko hat bei mir auf jeden Fall eine Menge an Sympathie gewonnen, alleine wie er die ganzen Scharmützel gemanagt und wegmoderiert hat! Immer souverän, freundlich und sachlich!

    Und nochmal, so sehr man den Vereinsobern 'nen Dämpfer wünschen würde, so sehr wünsche ich mir für uns Fans, die loyalen Spieler (die fu**ing NEUN Punkte aufgeholt haben) und vor allem für unseren Trainer, dass er morgen die Schale in den Händen hält!!! Er hat es am meisten verdient!!!!!!!

    Danach heißt es durchhalten bis der Titan der neue starke Mann im Verein wird!!!

  16. Rrrrumssss ..

    auf schpox & consorten gebe ich nix, aber auf die gestrige PK von Niko. Das wirkte so, als sei sein Abschied schon klar. Wenn das wirklich der Fall ist, sollte ein Verein seinen Trainer schützen und ihn nicht so einer Situation wie gestern aussetzen. Wenn es wirklich stimmt dass sein Ende schon besiegelt ist, dann darf es nicht zu Äußerungen kommen wie “ich kämpfe immer und gebe nie auf”. Das ist die richtige Einstellung, so lange der Kampf noch läuft. Aber wenn die Entscheidung tatsächlich schon gefallen ist, dann braucht es diesen Satz beim besten Willen nicht mehr.

    Der FC Bayern sollte mal kritisch sein Auftreten in den Medien hinterfragen. Es kann nicht sein, dass die Presse den Vereinsverantwortlichen die Distanzierung zum Trainer sozusagen in den Mund legt (das geht jetzt @Rummenigge und Salihamidzic), und das Ganze dann einen Tag vor dem Meisterschaftsfinale und eine Woche vor dem Pokalfinale so derart hochkocht.

    Das mindeste, was die Vereinsführung jetzt zustande bringen sollte ist eine Klarstellung, dass hüftsteif gewordene Ex-Nationalspieler wie Boateng (die an sich seit über einem Jahr selbst zum Verkauf stehen), nicht über den Trainer bestimmen. Denn dann haben wir wirklich wieder den FC Hollywood, auf den ich bei aller Liebe gut verzichten kann.

    Ich habe Hoeness und Rummenigge anlässlich der “Grundgesetz-Pressekonferenz” immer verteidigt, weil es überfällig war, der Presse eins zwischen die Hörner zu geben. Wenn aber erkannter Maßen die (deutsche) Presse so problematisch ist, dann muss man sich was überlegen. Z.B. dass man die PK vor dem Spiel einfach mal absagt oder sie Peter Hermann abhalten lässt.

    So leid es mir tut, aber das kann sogar der BVB besser. Da gab es 2015 wohl massive interne Probleme mit Klopp, da gab es eine Saison zum Vergessen, und dann nimmt man der Presse den Wind dadurch aus den Segeln, dass man den Abschied offiziell klarstellt. Bekanntlich hat der BVB in dieser Saison dann sogar noch das Pokalfinale erreicht, Klopp hat seinen Gemeinplatz mit “noch einmal um den Borsigplatz fahren” von sich gegeben und plötzlich standen alle hinter ihm.

  17. @Tom
    “Dass man bei der Verpflichtung von Kovac aber scheinbar dachte, man bekäme Pep 2.0, ist de eigentliche Witz!”

    So ist es. Wobei das wohl nicht auf Rummenigge zutrifft, der Kovac anscheinend nie wollte aber dem Uli auch mal einen lassen musste obwohl der Tuchel quasi ausgesessen hat.

    Was mich auch stört ist dass immer auf dem Liverpool-Spiel herumgeritten wird. Wenn das das einzige ist hätte man Pep damals auch schon eher feuern müssen. Ist es vermutlich also nicht, da hält man dann auch hinterm Berg was die wahren Gründe sind. Und wenn auch Brazzo (plötzlich) der Meinung ist dass man gegen Liverpool zu passiv war warum hat er dann nicht eher was gesagt? Vermutlich weil ihm das Kalle jetzt erst so mitgegeben hat. Und warum hält UH Brazzo für einen “Volltreffer”? Weil die ihm sagen “geh links rum” und er geht links rum.

    KHR schafft es auch noch das Kahn absagt. Seine kompletten Aussagen zu dem Thema sind ja auch mehr als peinlich. Ich bin dann wirklich gespannt wer der Nachfolger werden soll und noch mehr darauf “wen wir schon alles sicher haben”…

  18. Da kommt also ne Meldung und alle gehen ab.
    Rummenigge hat dementiert.
    Wen interessierts.

    Was wollt ihr eigentlich.

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Die Meldung heute ist nur das, was Kovac schon gestern bestätigt hat .. :p

      1. das ist alles so unterirdisch…

  19. @Marco05:
    >>>Ich bin dann wirklich gespannt wer der Nachfolger werden soll und noch mehr darauf “wen wir schon alles sicher haben”…<<

    Jede Wette, dass Uli bei dieser Aussage Pavard, Hernandez, Arp schon miteinbezogen hat und der Dritte sichere Zugang dann T. Werner ist … sonst ist gar nix sicher. Würde mich sehr seeehr überraschen, wenn bis dato noch ein Hochkaräter schon sicher ist …

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Bei Hernandez hat er damals auf Nachfrage gesagt “werden wir sehen” oder so, also das hieß für mich noch nicht sicher. Pavard war schon sicher zu dem Zeitpunkt.
      Aber ich bin mittlerweile auch der Meinung dass das ne absolute Luftnummer war obwohl ich erst dachte Hoeneß sagt sowas nicht ins Blaue. Momentan ist ja anscheinend nichtmal Werner mehr “sicher” für diesen Sommer.

    2. Wenn da mehr sicher gewesen wäre, dann hätte man das schon längst bekannt bekannt gegeben. Schon alleine, um der Konkurrenz zu zeigen, dass sie sich nicht mehr bemühen müssen. Die Rücksichtnahme auf bisherige Spieler spielte ja bei der Bekanntgabe von Hernandez auch keine Rolle. Solche Aussagen nehme ich schon längst nicht mehr ernst.

  20. Wenn schon ein Trainerwechsel, der ja anscheinend festzustehen scheint: Max Allegri ist zu haben! Er hat, anders als MvB, was vorzuweisen. Von dem Dogma, der Trainer müsse unbedingt deutsch sprechen, würde ich mich verabschieden. Wir sind ein Weltverein!

  21. Also sollte das Gerücht um Mark van Bommel doch stimmen, dann käme mir diese Entscheidung beinahe so abstrus vor wie damals die für Klinsmann. Wobei im Gegensatz zu Klinsmann damals (den ich in keinster Weise für einen Trainer halte) die Person MvB an sich als Trainer akzeptabel wäre.

    Das Abstruse wäre in dem Fall dann, warum man sich überhaupt von Kovac trennen würde. Da hätte dieser erstmal ein zweites Jahr verdient, bevor sich aufs nächste Trainer-Experiment (und nichts Anderes wäre MvB) einläßt.

    Zumindest endlich (!) mal ein klare Reaktion in Form eines Dementis von Rummenigge, was dieses Gerücht angeht.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Christian Falk hat auf Twitter mit einem “Stimmt nicht” auf die Spox Meldung mit van Bommel als Nachfolger reagiert. Die SportBild halte ich in der Regel tatsächlich seriöser als zuletzt Spox. Und Falk ist normal gut informiert was den FCB angeht. Hoffentlich ist das wirklich nur eine Ente.

  22. 2 Punkte, die man diskutieren kann:
    1. Denkt mal daran, wodurch der Stein eigentlich ins Rollen kam:
    Da war nach dem Sieg gegen den BVB die Pressekonferenz von Kovac, bei der er den Umgang der Medien mit Trainern bemängelte. Tags darauf sagte KHR bei sky, dass bei Bayern jeder Angestellte diesen Druck aushalten muss und jeder an seinen Leistungen gemessen wird. Das ganze bekam dann eine Eigendynamik, die man nicht mehr aufhalten konnte.
    Seit eben diesem Wochenende kommen pausenlos die Nachfragen, ob Kovac denn noch Trainer bleibt oder nicht. Ich denke nicht, dass das auch so geschehen wäre, wenn dieses Wochenende etwas anders gelaufen wäre. Fakt ist, dass man wahrscheinlich schon seit langem vorhat, am Ende der Saison ein Fazit zu ziehen und dann zu entscheiden, wie es weitergeht. Auch wenn es jetzt blöd klingt: Daran, dass der Stein ins Rollen kam, ist Kovac mit seiner PK nach dem BVB-Spiel nicht ganz unschuldig, denn mit diesen Aussagen hat er das verhängnisvolle Statement von KHR erst provoziert. Diese Aussage prägt seitdem alle Interviews in Bezug auf den FCB. Wieso interpretiert man die Aussagen von KHR und Brazzo eigentlich immer? Kann es nicht wirklich sein, dass man sich nach Ende der Saison zusammensetzen will, und dann in Ruhe eine Entscheidung trifft? Muss der Abschluss deswegen schon beschlossene Sache sein? Wenn man schon diskutieren möchte, dann sollte man folgenden Punkt ins Auge fassen:
    2. Wieso geht es eigentlich komplett unter, dass Peter Herrmann den Verein wohl verlassen wird? Ist es bei ihm wirklich das Interesse am Job in Nürnberg oder kommt da dazu, dass er nach einem Jahr Kovac die Nase voll hat von der Arbeit der beiden Brüder? Falls es so sein sollte, wäre das für mich als Verantwortlicher auch ein Argument, die Personalie Kovac noch einmal ernsthaft zu überdenken, egal ob es 2 Titel gibt oder nicht.
    In einem kann man sich sicher sein: UH trifft keine überstürzten Entscheidungen. Er hört sich vorher Meinungen an. Dazu gehören sicher bestimmte Spieler und dazu gehört sicherlich auch sein Freund Jupp Heynckes, der bestimmt immer noch gut über Bayern informiert ist und mehr weiß, als wir alle zusammen.

    Antwortsymbol5 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Sehr gut! Man sollte mal die Medien Welt kritisch hinterfragen. Wird etwas gesagt ist es nicht richtig und wird nichts gesagt, dann dichtet man einfach etwas zusammen. Ich kann mir nicht vorstellen, das man so kurz vor dem Finale, intern so zerstritten ist. Ich bin auch kein Kovacs Fan, aber eine Saison hat er noch Kredit. Aber ich denke die Mannschaft stellt sich schon gegen ihn und darauf müssen die Verantwortlichen reagieren.

    2. Sehr gute Punkte.
      Dazu kann man anfuehren
      Zum sportlichen:
      Herrmann wird mit Jupp sicher intensiv gesprochen haben.
      Die Schluesselspieler werden sicher ihre Sicht der Dinge auf die eine oder andere Weise Herrmann und dem Tiger mitgeteilt haben. Einige wenige sicher auch direkt KHR und oder UH je nach dem.
      Zum wirtschaftlichen:
      Dreesen Jung und Wacker werden sicher auch ihren Input geben den man nicht vernachlässigen sollte.

      1. Wahnsinn, was Du so alles weisst ….

      2. Wenn man “Dreesen, Jung und Wacker” fragt, kann man bitte auch meinen Frisör hinzuziehen ..

        Dann schon eher Holger Seitz, Sebastian Hoeness, Hermann Gerland und Miro Klose. ..

  23. So Dinge wie die Beurlaubung eines Trainers und die Verpflichtung eines Nachfolgers werden formell mit größter Wahrscheinlichkeit nach der Saison vollzogen. Wenn wie jetzt zwei entscheidende Spiele anstehen wäre alles andere doch fast schon grotesk.

    Daher sehe ich die Rummenigge-Äußerung zum fehlenden Beschluss an sich als weitere Bestätigung, dass Kovac wohl beurlaubt wird.

    Wenn es wirklich auf van Bommel hinauslaufen sollte – den ich unbedingt mal wieder bei Bayern sehen will – hätte ich dafür zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt kein Verständnis mehr. Er ist bei Eindhoven jetzt genau so lange Trainer wie Niko bei den Bayern. Es wäre sowohl für Bayern als auch für van Bommel gut zu sehen, wie es in einem zweiten Jahr so läuft (oder eben nicht läuft). Van Bommel läuft den Bayern doch nicht davon ..

  24. Das Problem ist, dass man jetzt noch bei den ausstehenden Offensiv-Transfers entscheiden muss, wohin die Reise des Bayern-Systems gehen soll. Werner sehe ich als sicher an, die Frage ist wohl: kommt Rebic? Dann beibt auch Kovac. Aber die meisten wollen Rebic nicht, da er wohl eher für den underdog-kämpfen-beißen-rennen-Kovac-Fußball steht. Offensichtlich stößt diese Art der sportlichen Darbietung aber wohl in den relevanten Gremien nicht auf besonders viel Gegenliebe. Es muss eine Weichenstellung erfolgen, aber nicht im Kovac-Style.

    Davon ab ist das momentane Verhalten gegenüber Kovac ein Armutszeugnis.
    Und van Bommel kanns jetzt nicht wirklich sein, oder Justin?

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Wobei Kovac Rebic ja wegen seiner Mentalität will .. und ich glaube nicht, dass er in diesem Punkt so unrecht hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.