Inside Miasanrot: Re-Live-Ticker zu #PSGFCB

Justin Trenner 24.08.2020

Bevor ich euch meinen Ticker für die Miasanrot-Redaktion präsentiere, möchte ich erklären, woher die Idee kam. Unser Redaktionsmitglied Alex schaut sich die Bayern-Spiele in den allermeisten Fällen im Re-Live an und postet am Tag danach in unseren Slack seine Eindrücke, als würde das Spiel gerade live laufen.

Das führte häufiger mal dazu, dass wir unsere Takeaways aus den Live-Eindrücken hinterfragt haben. Denn einerseits nimmt jeder ein Spiel anders war und andererseits bringt einem so ein Ticker nochmal andere Aspekte nahe, die man vielleicht übersah.

In meinem Fall war es nun so, dass ich mir das Champions-League-Finale nicht nur live angesehen, sondern am Montag noch zwei weitere Male das Spiel in voller Länge geschaut habe. Als Alex im Slack schrieb, dass er uns diesmal mit seinen Gedanken “verschonen” wolle, waren wir selbstverständlich enttäuscht. Also habe ich seine Rolle eingenommen und beim dritten Re-Live einen Ticker verfasst. Seht selbst:

Erste Halbzeit

8. Minute: Die ersten 8 Minuten gehen klar an Bayern.

13. Minute: Erweitere sogar auf mittlerweile 13 Minuten. Bayern viel griffiger und aggressiver, deutlich überlegen. PSG bis hier nur mit einem Freistoß, Bayern mit 2 hohen Ballgewinnen und einer verpennten Chance nach starkem Alaba-Pass. Alle 3 Szenen aus Unvermögen nicht genutzt.

14. Minute: Erste gute Szene von PSG, als Mbappés Schuss geblockt wird (von Kimmich). Monsterpass Paredes, gut verteidigt von Kimmich! Bayern insgesamt aber weiter griffiger und besser als PSG, die nur hinterherlaufen.

18. Minute: Riesenchance für PSG! Hatte sich seit der 15. Minute etwas angedeutet, dass sie besser reinfinden. Bayern kriegt es gerade hinten nicht gelöst, findet aus dem Ballbesitz heraus nur selten gut nach vorn. Und wenn sie nach vorn kommen, ist die Präzision des vorletzten Passes nicht gut. 2 Beispiele: Einmal kriegt Davies den Ball nicht mehr, einmal Kimmich.

21. Minute: Obwohl PSG jetzt mehr drin ist und hinten bockstark verteidigt: Im Spiel nach vorn sind sie zu nervös. Eigentlich Bayern immer noch überlegen. Und jetzt auch mit dem Ausgleich nach Großchancen (Lewy).

23. Minute: Jetzt zweiter guter Abschluss (di Maria). Da mit rechts, ist es für mich aber keine Großchance. Gut nach außen gedrängt, aber Goretzka verteidigt schwach, lässt sich rausziehen und öffnet für di Maria den Raum.

#BoaOut :(

25. Minute: Was PSG wirklich gut macht: Sie zwingen Neuer mehrfach zu den hohen Bällen auf Davies, den sie bewusst offen lassen. Dann packen sie zu. Davies kommt damit noch nicht zurecht, holt sich jetzt nach so einem Ding auch gelb.

28. Minute: Nach 28 Minuten hat Paris die besseren rausgespielten Chancen, Bayern aber keinesfalls schlecht im Spiel. Mehr Präzision insbesondere in den ersten 15 Minuten und es wäre vermutlich ein Tor gefallen. Dann kam eine neutrale Phase und seit der 25. in etwa wirkt Paris leicht stärker. Gutes Finale von beiden Seiten.

30. Minute: Thiago ist ein Traum. Bringt die Bayern just dann wieder mit seiner Dominanz ins Spiel, als alles auf PSG deutet. Fast das Tor durch Lewy in der Folge einer schönen Ballbesitzphase mit viel Druck. Quasi wieder ausgeglichen bei den wirklich guten Chancen.

32. Minute: Alaba mit einigen überragenden Pässen nach vorn. Paris wirkt im Umschalten nervös. Hätten es auch häufiger besser ausspielen können.

35. Minute: Jetzt drücken die Bayern. Thiago übernimmt immer mehr Verantwortung. Coman gerade mit einer sehr guten Flanke, aber keiner läuft ein.

37. Minute: Jetzt sind auch die hohen Ballgewinne zurück. Marquinhos besonders anfällig und wird dementsprechend auch von Müller und Lewy in die Mangel genommen. Mittlerweile deutet sich ein Bayern-Treffer an. Selbes Spiel wie am Anfang: Drückend, klar besser als der Gegner, aber zu wenig Präzision vorn, um mehr Chancen rauszuspielen. Kimmichs Seite spielt wiederum, anders als von vielen erwartet, kaum eine Rolle. Mbappé hat er gut im Griff, Neymar bisher kaum drin.

42. Minute: Jetzt muss eigentlich das Tor fallen. Bayern mit der stärksten Phase. Erkennt man auch daran, wie tief PSG jetzt verteidigt. Kaum noch Entlastung für die Franzosen.

44. Minute: Kimpembe mit einem Risikodribbling, hat richtig viel Glück. Für mich kein Freistoß. Wäre ein fast sicheres Tor gewesen. Verstehe es immer noch nicht, warum er da pfeift. Und im direkten Gegenzug pennt Alaba. Was für ein Blackout. Das wäre total gegen den Spielverlauf gewesen. Meine Fresse.

45. Minute: Und der Schlusspunkt ist selbstverständlich das Coman-Ding. Hahahaha! Jetzt wird es aus neutraler Sicht nochmal sehr unterhaltsam. Kann man verstehen, dass er das Ding nicht pfeift, aber die Müller-Szene war fast schon frech.

Halbzeit-Fazit: Bayern die leicht bessere Mannschaft. Hatte ich gestern noch anders gesehen, aber PSG hatte effektiv „nur“ so 5-10 Minuten, wo sie wirklich besser waren. 5-10 weitere waren Augenhöhe und den Rest hat Bayern klar kontrolliert. PSG verteidigt zwar gut, aber mit mehr Präzision würden die Bayern führen. Hinten haben sie eigentlich nur ein ganz großes Ding zugelassen (Neymar), ein halb-großes (Di Maria, aber halt mit rechts) und ein Geschenk verteilt, das dir niemals passieren darf (Alaba). Vorn hatten sie selbst mit Lewy und einigen Ballgewinnen gute Chancen, Tore zu machen. Weil Bayern das eine oder andere Mal pennte (vor allem vorn), geht das 0:0 schon in Ordnung. Könnte auch ein 1:1 sein.

Zweite Halbzeit

47. Minute: Schon interessant, wie viel intensiver Neymar gegen den Ball Arbeitet als beispielsweise Messi. Er ist sicher kein Müller, macht aber sehr viele gute Dinge in seinem Anlaufverhalten.

Antwort Tobi (@redrobbery): War gestern für mich generell auffällig, wie gut PSG angelaufen ist. Die erste Pressinglinie stand immer so, dass die Passrouten nach außen exakt blockiert waren. Da hat Tuchel viel Zeit investiert.

49. Minute: PSG jetzt etwas weniger druckvoll im Anlaufen. Stehen insgesamt etwas tiefer als zu Beginn der ersten HZ, meine ich.

50. Minute: Großartige Annahme Lewy. Mit der Brust aus der Luft gepflückt und stark mit dem Spann in den Lauf gelegt. Kimpembe aber bockstark und hellwach. Gut verteidigt. Allgemein sehr gute individuelle Leistungen in der Viererkette bei PSG – mit und ohne Ball.

51. Minute: Wird insgesamt aber auch nochmal deutlich, wie ausgeklügelt das Pressing von PSG ist. Tuchel will diese langen und unkontrollierten Bälle auf die Außen. Mitte extrem kompakt. Thiago und Gore haben es schwer. Ständiger Druck für die Aufbauspieler, selbst wenn sie mal vermeintlichen Platz und die Zeit für ihre Entscheidungen haben. Da hat jemand Bayerns Spiel sehr lange studiert.

53. Minute: Wieder ein langer und unkontrollierter Ball von Neuer.

54. Minute: Fürs Protokoll: Nach Thiago im ersten Durchgang der nächste dumme Fernschuss ohne wirkliche Wahrscheinlichkeit auf ein Tor. Diesmal von Goretzka – wird ja später auch nochmal relevant. Sind halt leicht zu vermeidende Ballverluste.

56. Minute: Interessant, wie sich auch hier nicht der erste Eindruck bestätigt, den ich nach dem Live-Spiel hatte. Eigentlich dachte ich, Bayern war sofort da nach der Pause. Die Realität ist, dass sie PSG zwar hinten reindrücken können, aber dabei zu viele einfache Ballverluste anbieten. PSG macht halt nix daraus. Einerseits gute Absicherung der Bayern, andererseits schwacher Start der Franzosen. Das Tor von Coman deutet sich hier jedenfalls noch nicht an. Das Spiel macht quasi eine große Pause nach der Pause.


59. Minute: Paris jetzt tatsächlich tiefer. Überragend wie Süle – anders als gegen Lyon – sofort da ist und nicht wackelt. Eben einen Konter von PSG herausragend mit der Hacke gestoppt. Im direkten Gegenzug dann der Angriff der Bayern, der zum 1:0 führt. Stark von Thiago, stark von Gnabry, dann Müller mit dem wichtigen Lauf und wie er den zu Kimmich bringt, ist einfach Weltklasse. Dann die butterweiche Flanke und Coman mit dem Kopf. Goldhändchen Flick. Coman macht hier die Bude, die eigentlich der Trademarkmove von Perisic ist.Allgemein Coman mit viel Streuung in seinen Aktionen, aber mittlerweile hat er Kehrer müde gespielt.

60. Minute: Fast das 2:0 direkt im Anschluss. Wieder über Coman.

62. Minute: Bis zum 1:0 sah es eigentlich so aus, als würde PSG mit der nun tieferen Formation recht behalten. Bayern tat sich extrem schwer. Aber jetzt die nächste gute Gelegenheit für die Bayern. Ähnliche Situation, wieder Coman am langen Pfosten. Diesmal vergibt er. PSG wackelt jetzt richtig. Eigentlich muss Bayern direkt das zweite nachlegen.

65. Minute: Boaaaah, Coman dreht jetzt richtig auf! Kehrer spielt er jetzt schwindelig.

66. Minute: Nächster Sinnlos-Abschluss aus der Ferne. Diesmal Alaba.

67. Minute: Erste gefährliche Szene von PSG im zweiten Durchgang nach einer Flanke. Mbappé verpasst und Neuer nimmt die Flanke locker auf. Kann auch in die Hose gehen. Trotzdem: Bayern weiter druckvoll. Die Führung gibt ihnen Schwung.

68. Minute: Was zur Hölle macht Flick da? Er nimmt sowohl Gnabry als auch den eigentlich jetzt besser werdenden Coman raus und bringt dafür Coutinho und Perišić. Kein Tempo mehr auf den Außenbahnen. Gerade gegen Kehrer hätte ich gern weiterhin Coman oder Gnabry gesehen, da ging was.

69. Minute: Müller in der Arbeit nach hinten großartig. Hat kein auffälliges Spiel, arbeitet aber wieder so enorm viel. Dass Coutinho erstmal rechts spielt, könnte bedeuten, dass Flick solche Momente wie beim 1:0 provozieren möchte. Flanken auf Perišić?

70. Minute: PSG fast mit dem Ausgleich. Die Abwehr lässt Marquinhos laufen und der kriegt den Pass von di Maria von außen. Viel zu simpel. Gut pariert von Neuer.

72. Minute: Es deutet sich an, dass Flick das Spiel ein bisschen kaputtgewechselt hat. Vielleicht ist PSG jetzt auch einfach besser drin, aber Perišić und Coutinho sind bis jetzt noch gar kein Faktor, weil ihnen Tempo fehlt.

73. Minute: Tuchel wechselt jetzt auch und löst sein defensives Mittelfeld quasi auf. Draxler kommt für den defensivstarken Herrera. Paris macht jetzt Druck und wirft mehr nach vorn. Neymar mit einem starken Pass auf Mbappé, der wird von Kimmich gelegt. Eigentlich Elfmeter für mich, Schiedsrichter pfeift nicht und VAR greift nicht ein. Es riecht dennoch ein bisschen nach Ausgleich.

74. Minute: Erstmals wieder ein guter Angriff der Bayern. Gut aufgelöst von Thiago, stark verlagert von Perišić, dann aber eine schwache Flanke von Coutinho, der jetzt doch auf links spielt. Coman hätte hier gegen Kehrer ins Dribbling gehen können.

76. Minute: Kimmichs Ratlosigkeit beim Freistoß ist etwas stellvertretend für die jetzige Phase: Keine Anspieloptionen, also langer Ball in die Füße von PSG. Es fehlt die Ruhe, um das Spiel jetzt totzukontrollieren. 

77. Minute: Thiago nach wie vor mit einem Riesenspiel. Nahezu unpressbar, ständig gute Verlagerungen oder Vertikalpässe und gegen den Ball mit wichtigen Ballgewinnen.

78. Minute: Perišić einfach kopflos unterwegs. Gerade sehr guter Spielzug der Bayern, wo am Ende ein Pass auf rechts in die Tiefe kommt. Perišić aber bleibt stehen. Bin auch hier sicher, dass Gnabry mehr daraus gemacht hätte.

79. Minute: Tuchel nimmt Bernat raus. Hoeneß dürfte da gerade tief durchatmen.

80. Minute: Auch di María geht. Dafür kommt Choupo-Moting. Vor dem habe ich ja immer etwas Schiss. Kicker zwischen Genie und Wahnsinn mit kaum berechenbaren Aktionen. Wollte den früher immer als Backup bei Bayern sehen.

82. Minute: Mittlerweile sehr zerfahrenes Spiel. Der Schiedsrichter pfeift sehr kleinlich, aber gerade Neymar trägt auch viel dazu bei, weil er so theatralisch unterwegs ist. Mbappé und Neymar sind prinzipiell kein Thema mehr. Neymar wirkt jetzt sogar lustlos.

83. Minute: Perišić köpft einen Ball in die Füße von PSG, den er besser ins Aus gelassen hätte … typisch für sein bisheriges Spiel. Kurz darauf aber Lewy! Müller gewinnt den Ball und Lewy dribbelt an. Freistoß rausgeholt. Starke Szene.

85. Minute: Bayern weiter sehr offensiv, jetzt aber mit Lücken im Mittelfeld. Oft laufen drei, vier Spieler an und die anderen stehen gefühlt etwas tiefer. Der Druck reicht aber aus, um PSG nicht mehr vor das eigene Tor zu lassen. Es sieht wirklich so aus, als würde Bayern das jetzt totpressen. Auch hier hatte ich gestern einen anderen Eindruck. Ich dachte, Bayern würde schwimmen. Stattdessen sieht das recht souverän aus.

86. Minute: Wieder ein fragwürdiger Wechsel von Flick. Jetzt nimmt er echt mit Thiago den besten Mann (neben Neuer) vom Platz und bringt Tolisso … nennen wir es mal “mutig”. Wobei ich fast zu “wahnsinnig” tendiere.

87. Minute: Das Spiel scheint jetzt einfach kein Mittelfeld mehr zu haben. Tuchel hat alles nach vorn geworfen, Bayern lässt im Zentrum ein größeres Loch zu den anlaufenden Stürmern. Süle insgesamt sehr stark, aber fast leitet er dann doch einen Konter ein. Hoher Ball in die Beine von Paris, dann die Möglichkeit für Paris ein 3-gegen-2 mit einem Pass zu erzeugen, aber der Ball kommt nicht an. 

88. Minute: Wieder ist Perišić gedanklich zu langsam. Kimmich bringt den Ball nach vorn und er startet zu spät. Immerhin gute Grätsche direkt im Anschluss und wie die Bayern von der Tribüne applaudieren, sagt alles über dieses Team aus. Wenn PSG hier noch was reißen will, müsste langsam mal was kommen. Der letzte Abschluss dürfte sehr lange her sein.

89. Minute: UFFFF! Neuer pariert sensationell gegen Mbappé. Wahnsinn! Aber Abseits.

90. Minute: Fünf Minuten Nachspielzeit. Nachvollziehbar. Viele Fouls, viele Unterbrechungen … Man habe ich da geschwitzt gestern und wenn ich das Spiel gerade so sehe: Völlig absurd. Bayern macht das sehr gut.

92. Minute: Sensationeller Pass von Coutinho, Lewy fällt im Strafraum. Elfmeter? Auf der anderen Seite jetzt doch die große Chance für PSG. Ich habe es ja gesagt: Choupo!!! Neymar seit langem mal wieder mit einer guten Szene, aber Choupo verpasst in der Mitte. Zum Glück kein Ausgleich. Wie wäre eine Verlängerung ohne Thiago und Tempo in der Offensive wohl gelaufen?

Antwort Dennis: Das war meine größte Angst beim Wechsel von Thiago: Wie will man eine Verlängerung so überleben?

Verlängerungen sind halt wohl nicht mehr Thiagos Ding.

93. Minute: Wiederholung der Szene: Den Elfer gegen Lewy kann man schon mal geben. Andererseits hatten die Bayern schon genug Glück bei der Elfer-Szene vorhin mit Mbappé. 

Es ist nicht so, als würde PSG nicht wollen. Sie können einfach nicht mehr und Bayern verteidigt nahezu alles leidenschaftlich weg. Hier kommt vielleicht neben der Klasse auch einfach die mentale Stärke durch.

95. Minute: ENDE! TRIPLE! UNFASSBAR!

Fazit

Ich sag es mal so: Ich wusste ja jetzt, wie es ausgeht und war dementsprechend auch ruhiger beim Schauen. Aber meine Unruhe und mein Schweiß gestern waren eigentlich völlig übertrieben. Bayern hat das über die volle Distanz einfach souveräner und besser gemacht als PSG.

Die hatten gerade in der ersten Halbzeit 2-3 richtig gute Gelegenheiten und am Ende wohl auch die qualitativ besseren Chancen. Machen sie das Tor, haben sie auch eine Chance. Bayern war aber dominanter und überlegener. Sie haben gegen die gute Defensive des Gegners zwar nicht viele klare Chancen herausgespielt, letztendlich aber souverän und verdient gewonnen.

Sie waren nicht nur effizienter, sondern auch mental stabiler. Ich fühle mich auch in meiner These bestätigt, dass die Bayern einen Rückstand nochmal ausgebügelt hätten, ohne das rational begründen zu können. Paris hingegen war nach dem 0:1 psychologisch raus aus der Partie. Lediglich die große Chance von Choupo-Moting blieb noch. Es ist schon bemerkenswert, wie stark diese Bayern sind.

Absolut verdientes Triple. Es gab selten einen Champions-League-Sieger, der von Spieltag 1 bis zum Finale so durchmarschiert ist und nur wenige Zweifel daran ließ, dass er das Ding gewinnen würde. Fraglich bleiben für mich die Wechsel von Flick. Ist bei dem Ergebnis jetzt aber auch egal.



♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?