Testspielnotizen: Katar Stars – FC Bayern München 1:4 (1:3)

Jan Trenner 14.01.2015

Wir weichen bei Testspielen wie üblich von der bekannten Analyse mit drei Dingen, die auffielen, ab und konzentrieren uns auf einige Punkte, die mit weiteren Notizen vom Tag ergänzt werden.

Testspielnotizen:

  • Die Belastungen der ersten Trainingswoche zeigten sich in kleineren bis großen Unkonzentriertheiten, wie beim Gegentor, als Boateng zu weit von seinem Gegenspieler entfernt stand und nur Bernat im Vollsprint den Außenbahnspieler begleitete. Obwohl Hamdi Harbaouis Treffer sehr einfach wirkte, da zu diesem Zeitpunkt kaum ein Bayern-Spieler auf der Höhe war, sind diese Belastungserscheinungen durchaus ein Zeichen für konzentrierte Arbeit in den Trainingseinheiten.
  • »Katar Stars« präsentierte sich als eine solide, aber nicht wirklich starke Mannschaft. Zog die Bayern-Offensivabteilung das Tempo an, hatten sie Mühe zu folgen. Sie setzten auf das Konterspiel, wollten das Mittelfeld mit langen, schnellen Zuspielen überbrücken, in 1:1 Situationen mit der FCB-Viererkette gelangen, um dann den Torabschluss zu suchen. Sicher gehörte es zum Matchplan die unter Trainingsbelastung stehende Abwehrreihe und ihre schläfrigen Momente zu nutzen.
  • Die bayerische Offensivreihe zeigte ihrerseits Kreativpotential, kombinierte sich in den oft weit aufgerissenen Räumen nach vorn oder zog mit Tempo in Richtung gegnerischen Strafraum. Gaudino, der sich gegen die spielschwächeren Katar Allstars zweikampfstärker zeigte, und Rode blieben defensiver, während sich Bastian Schweinsteiger in den Offensivverbund mit Müller, Ribéry und Sturmspitze Lewandowski einreihte. Sebastian Rode spielte erneut sehr engagiert.
  • Mitchell Weiser bestritt die Partie auf der Position des Rechtsverteidigers, die er zuletzt auch bei den Bayern Amateuren häufiger inne hatte. Er traf doppelt zum 4:1 Endstand. Vor der Partie wurde der 20-Jährige von Sportvorstand Matthias Sammer gelobt: »Mitchell arbeitet seit einem halben Jahr extrem gut, da hat es wirklich klick gemacht«, wie Merkur Online berichtet. Seine Tore sollten der Ansporn zum konzentrierten Arbeiten und engagierten Trainingsleistungen sein. Insbesondere bei den Fans der Bayern Amateure hat er nach seinem Urlaub während der Aufstiegsrelegation einen schweren Stand, denen er zuletzt nicht durch überzeugende Leistungen entgegentrat. Sein Vertrag läuft im Sommer 2015 aus, sodass für ihn nun auch der weitere Karriereweg auf dem Spiel steht. Er selbst sagte »Ich hatte viel Zeit nachzudenken und habe mich hinterfragt«, wie Daniel Rathjen twitterte.
  • Pep Guardiola rotierte zur Halbzeit und in der zweiten Spielhälfte mit vielen Auswechslungen. Eine typische Situation für Testspiele im Trainingslager. Positiv zu erwähnen ist, dass alle mitgereisten Nachwuchsspieler – namentlich Gaudino, Weiser, Kurt, Eberwein und Zingerle – Einsatzminuten sammeln konnten. Für sie ist das Wintertrainingslager Erfahrung und Vorbereitung auf höchstem Niveau. Sie können sich bei de Profis zeigen, ihre Leistungen messen und sich vor dem Trainerteam ins richtige Licht rücken, wenn sie ihre Chance nutzen.

Notizen vom Tag

  • Javi Martínez peilt nach seiner schweren Verletzung eine Rückkehr zum Mannschaftstraining im März an.
  • Der FC Bayern hat beim Poker um Nachwuchstalent Ødegaard weiter Hoffnung. Das teilte Matthias Sammer im Pressegespräch mit. Der Spieler selbst möchte sich nicht zu den von ihm besuchten Vereinen äußern.
  • Holger Badstuber feierte nach vier Monaten Verletzungspause ein erneutes Comeback. Er wurde in der 63. Minute für Boateng eingewechselt und spielte zum ersten Mal seit seinem Muskelsehnenriss im linken Oberschenkel, den er sich bei der Bundesliga-Partie gegen den VfB Stuttgart zuzog.
  • Das Lazarett des FC Bayern lichtet sich weiter: Auch Tom Starke und David Alaba kehrten ins Mannschaftstraining zurück. Benatia muss weiterhin mit Rückenproblemen pausieren.
Katar Stars – FC Bayern München 1:4 (1:3)
FC Bayern München Reina (62. Zingerle) – Weiser, Boateng (63. Badstuber), Dante, Bernat (46, Rafinha) – Gaudino (69. Hingerl), Rode (68. Kurt) – Müller (46. Götze), Schweinsteiger (46. Alonso), Ribéry (46. Eberwein) – Lewandowski (60. Pizarro)
Tore 0:1 Weiser (3.), 0:2 Weiser (14.), 1:2 Hamdi (26.), 1:3 Ribéry (43.), 1:4 Pizarro (90.+1)
Karten Gelb: Hamdi / Boateng
Schiedsrichter Fahad Jaber Al Marri (Katar)
Zuschauer 6.838

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?