Buchrezension: Schweinsteiger – Die Biografie

Justin Trenner 17.12.2018

Schweinsteigers Karriere war wie eine Achterbahnfahrt. Nachdem es zu Beginn rasant bergauf ging, gab es auch viele Täler zu durchlaufen. Nicht nur seine Frisuren, sondern auch seine Art und Weise als Spieler und Mensch hat sich im Laufe der Karriere extrem verändert. Die Entwicklung vom “Schweini” zum Schweinsteiger ist eine der beeindruckendsten Einzelgeschichten des deutschen Fußballs dieses Jahrtausends.

Ludwig Krammer, Autor und Journalist bei der TZ München, hat sich der Herausforderung gestellt, diese einzigartige Karriere und Geschichte in Form einer Biografie festzuhalten. Schon im Inhaltsverzeichnis wird deutlich, dass es das Ziel war, möglichst viele Facetten Bastian Schweinsteigers abzudecken.

In 28 Kapiteln geht es zunächst um seine Jugendzeit, die Jahre in der Bayern-Jugend und seinen Einstand als Profi. Dabei kommen bekannte Persönlichkeiten zu Wort, die Schweinsteiger hautnah erlebten. So erfährt die Leserin oder der Leser beispielsweise von Edmund Stoiber, dass es vor allem die andauernde Entwicklung des Spielers und der Persönlichkeit war, die ihn beeindruckte. Auch Ottmar Hitzfeld kommt zu Wort. Der ehemalige Bayern-Trainer spricht nicht nur in höchsten Tönen von seinem ehemaligen Spieler, sondern betont auch die Schwierigkeit eines Bayern-Trainers im Umgang mit jungen Spielern.

“Ein Spieler, den du lieben musst”

Ohnehin spielen auch Wegbegleiter eine große Rolle. Krammer erzählt nicht einfach die sportliche Geschichte eines Weltklasse-Spielers nach, sondern geht auch auf Werte wie Freundschaft (Kapitel 10, “Schweini & Poldi”) ein. Natürlich spielt auch die Beziehung zu Uli Hoeneß (Kapitel 9) eine gewichtige Rolle. Besonders bemerkenswert ist allerdings das Interview mit Louis van Gaal in Kapitel 14.

Schweinsteiger sei “ein Spieler, den du lieben musst”, sagt der General dort. Van Gaal gibt auch Einblicke, warum es für den Fußballgott in Manchester nicht mehr reichte. Doch nicht nur ehemalige Wegbegleiter kommen zu Wort. Krammer nutzt mit Tobias Escher und Raphael Honigstein auch die Expertise zweier Fußballexperten und schafft es so, den Horizont auf einen großartigen Fußballer enorm zu erweitern.

Auf nur 159 Seiten erhalten Leserinnen und Leser ein umfangreiches Bild vom Sportler und auch vorm Menschen, der dahinter steckt. Die Biografie von Ludwig Krammer darf deshalb bei keinem Schweinsteiger-Fan im Regal fehlen. Nicht zuletzt deshalb, weil das Schlusswort auf der letzten Seite Miasanrot.de gehört: “Hinfallen, aber nicht liegenbleiben – das ist die zentrale Message, die er mir mit seiner Karriere vermittelt hat.”

Edmund Stoiber, Hermann Gerland, Ottmar Hitzfeld, Louis van Gaal, Tobias Escher, Albert Ostermaier, Joachim Löw, Marcel Reif, Raphael Honigstein, einige Fans und eben Miasanrot.de – sie alle und allen voran der Autor Ludwig Krammer haben es geschafft, die facettenreiche Karriere des Bastian Schweinsteiger lesenswert zu verpacken.

Das Buch könnt ihr u.a. hier bestellen:
Schweinsteiger – die Biografie von Ludwig Krammer (Amazon)

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

HandsofGod XMAX FC Bayern

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.