Rasenfunk: 32. Spieltag – Der Piza-Express liefert

Justin Trenner 06.05.2019

Um das möglich zu machen, mussten die Bayern nämlich erstmal Hannover 96 schlagen. Diese Aufgabe erledigten sie souverän. Allerdings gegen einen Absteiger, der dem allgemeinen Bundesliga-Niveau schon länger hinterherläuft.

Auf den anderen Plätzen der Liga war es deutlich spannender. Parallel zu den Bayern zeigte die TSG Hoffenheim mal wieder, dass sie zu den besten Mannschaften der Liga gehört, gleichzeitig aber auch zu den trotteligsten.

Nur wenige Stunden später lieferte dann der Piza-Express in Bremen. Dortmund war prinzipiell die bessere Mannschaft und lag in allen relevanten Statistiken vorn. Im Prinzip hätten sie die Pizza nur noch aus dem Ofen nehmen und verspeisen müssen.

Doch Kohfeldt sorgte wie schon gegen die Bayern mit seinen Einwechslungen dafür, dass Dortmund am Ende nur Pizza roh bekam. Damit sind die Bayern jetzt auf 4 Punkte weggezogen. Eigentlich lassen sie sich so einen Vorsprung nicht mehr nehmen.

Eigentlich. Denn in dieser Saison ist alles möglich. So zeigte Peter Bosz beispielsweise mit Leverkusen, was ein gut durchdachtes Offensivkonzept bewirken kann. Klar, die Frankfurter waren platt. Nach der Europapokal-Woche gab es dem wenig entgegenzusetzen. Trotzdem ist es nicht hoch genug zu bewerten, was für einen attraktiven Ball Bayer 04 mittlerweile spielt. Wenn sie ihren Kader zusammenhalten, könnte da der Meisterschaftsfavorit heranwachsen, den viele bereits vor der aktuellen Saison gesehen haben. Aber es ist eben immer noch Leverkusen.

Im Rasenfunk bespricht Moderator Max Ost all diese Partien und auch alle anderen mit gewohnter Liebe zum Detail. Seine Gäste waren in dieser Woche Martin Schneider von der Süddeutschen Zeitung und Kevin Scheuren von Meinsportpodcast.de. Schwerpunkt lag auf der Bosz-Transformation von Bayer Leverkusen.

Das Segment zum FC Bayern findet ihr hier:

Für die Münchner geht es jetzt nach Leipzig und dann zu Hause gegen Frankfurt. Die Partie gegen Hannover besprechen wir wie immer auch in unserem Podcast, der am Mittwoch online geht. Weitere Themen sind der mögliche Jamexit sowie einige Fragen unserer Unterstützer*innen. Spätestens Dienstag wird die aktuelle Folge schon bei Patreon zu hören sein. Unterstützt uns dort, wenn ihr unseren Content schätzt. Jede*r Patreon-Unterstützer*in hilft uns dabei, unser Projekt und Hobby zu finanzieren.



♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?