FREIBURG IM BREISGAU, GERMANY - MARCH 30: Jerome Boateng of FC Bayern Muenchen and Mats Hummels of FC Bayern Muenchen save a ball on the line during the Bundesliga match between Sport-Club Freiburg and FC Bayern Muenchen at Schwarzwald-Stadion on March 30, 2019 in Freiburg im Breisgau, Germany. (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Rasenfunk 27: Bayerisches Unvermögen?

Christopher Trenner 01.04.2019

Ab der 60. Minute dominierten die Bayern die Partie gegen die Breisgauer. Der Siegtreffer wollte trotz einiger Großchancen nicht gelingen. Von 26 Torschüssen fanden nur acht den Weg aufs Tor. Zu wenig, um den glänzend aufgelegten Schlussmann der Freiburger zu überwinden.

Max-Jakob Ost diskutiert mit seinen Christoph Ulrich (vom Blog halbangst.de) und Arne Steinberg (freier Journalist). Die ganze Folge mit Besprechung des Meisterschaftskampfs, der Situation im Tabellenkeller und Schwerpunkt auf Gladbach gibt es hier: Rasenfunk 218.

Den Bayern Teil wie immer im Player:

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. Wow! Nach einem ganz normalen – nicht katastrophalen – 1:1 in Freiburg schon 243 Posts hier.
    So langsam wird das hier unlesbar.

    Eine freundlicher Appell: Wenn die/der Eine oder Andere darauf verzichten würde, nach jedem Spiel 5x das im Kern Gleiche zu posten, dann käme man hier wieder besser durch. Alle Argumente und Themen liegen ja schon auf dem Tisch, Pros und Contras werden sich nicht so schnell ändern.

    Aber meine Prognose: Nach dem BVB-Spiel werden wir locker die 300 Posts stemmen. Konstruktiv, oder auch nicht, das ist eine andere Frage.

    Antwortsymbol10 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Sollten wir gewinnen werden es sicher nicht mehr als 50.

    2. Wenn ja alle Argumente un d Themen sowieso schon auf dem Tisch liegen – wozu braucht man dann eine Kommentarfunktion? Dann reicht ja der Artikel und gut ist.

      1. Anton: Du weisst – hoffentlich – selbst, dass das Deine Äusserung eine polemische Verknappung darstellt. ;-)

        Im Ernst: Jeder soll in einem Forum seine Meinung darstellen dürfen. Mache ich ja auch, und das sicher auch mit der einen oder anderen Wiederholung.

        Aber manche User bringen nach jedem Spiel nahezu dieselben oft plakativen Kommentare und antworten auf andere Kommentare noch 27x mit den gleichen Inhalten. Das bläht die ganze Diskussion unnötig auf und füht zu immer aggressiveren Äusserungen.
        Muss das sein? UH und KHR werden sich davon ohnehin nicht beeinflussen lassen.

        Gerade das Freiburg-Spiel war nun wirklich KEIN Grund, um Kovac zu bashen – sage ich als Kovac-Kritiker. Da gabs andere Probleme. Trotzdem hauen sich die Foristen hier kalten Kakao um die Ohren, anstatt gezielt über die Probleme des Spiels zu sprechen: Boateng, Müllers Positionsspiel iVm Kimmichs Offensivdrang, Chancenverwertung etc.

      2. Du weißt doch selbst, dass es sehr viele gibt, die ihre Meinung haben – und von dieser Meinung auch nicht abgehen.
        Und genau dadurch ergeben sich doch diese Diskussionen.
        Ob das nun pro/contra Kovac ist, pro/contra Spieler oder pro/contra Vereinsführung Hoeneß/Brazzo/Rummenigge.
        Und das hast du doch letztlich in allen Diskussionsforen.
        Also entweder man geht auf diese Dinge ein – oder man läßt es, weil eben alles schon gesagt ist.
        Und letztlich geht es eben gerade hier beim Fußball immer vor oder nach jedem Spiel um die gleichen Themen- liegt halt in der Natur der Sache-siehe oben – Trainer, Spiel, Spieler, Vereinsführung. Um was soll es denn auh sonst gehen. Also wirst du auch immer die gleichen Diskussionen haben.

      3. @Mehmet
        Kovac-Kritik ist also gleich “bashen”, aber zum dreißigtausendsten mal auf Boateng draufzudräschen ist total erwachsen und richtig? Warum das? Zumal es ja Kovacs Entscheidung war, Boateng aufzustellen und Süle und Martinez auf die Bank zu setzen. Selbiges gilt für deinen Kritikpunkt “Kimmichs Offensivdrang”: Den hat er immer, also darf man davon ausgehen, dass dieser auf Anweisung oder zumindest mit Zustimmung des Trainers erfolgt.

      4. Ehe hier wieder die Streitereien anfangen – Fakt ist dass die Vereinsführung alleine über Wohl und Wehe des Vereins, des Trainers und der Spieler entscheidet.

        Wir dürfen kritisieren, schimpfen, fordern – auch uns gegenseitig beschimpfen.

        ABER DAS WIRD DIE VEREINSFÜHRUNG IN KEINER WEISE BEEINDRUCKEN!

      5. Ich mache hier und jetzt keine inhaltliche Diskussion auf – genau das wollte ich ja vermeiden.

        Es sol ja auch Jeder seine / ihre Meinung vertreten dürfen, kein Thema.

        Aber bei einigen Foristen schlägt nach jedem Spiel irgendein Schnappreflex zu und es wird erstmal drauf los getippt, egal ob polemisch oder ausgelutscht. Wie gesagt, das gilt nur für Einige hier. Macht das Forum aber weniger lesenswert. gegen engagierte, aber sachliche Diskussionen hat ja keiner was.

      6. “Eine inhaltliche Diskussion wollte ich vermeiden”. Damit hast du es auf den Punkt gebracht.

        Man kann ja fleißig die die mantra-artigen und teilweise idiotischen Kommentare von 918, Selbinger, Anton oder was-weiß-ich-wem ad absurdum führen und sich dabei auf die Schulter klopfen. Kein Thema – das begrüße ich. Aber dann kann man halt auch keine inhaltliche Diskussion über die Unzulänglichkeiten verweigern, die die taktische Einstellung der Mannschaft im Moment bestimmen. Man kann Stundenlang zerreden, was Kovac sagt, wie kaputt Ribery ist, oder was sonst-wo nicht passt. Was bleibt ist, dass Kovacs Konzept schnell erklärt ist: Will ich Offensiv spielen. dann stell ich möglichst viele Leute in den Strafraum. Und will ich defensiv spielen, dann lass ich eben möglichst viele Leute hinter dem Ball. Das ist auf diesem Niveau einfach lächerlich. Und jeder, der was anderes behauptet, macht sich selbst was vor.

      7. @ Ju: Das ist – in aller Kürze gesagt – ziemlich richtig.

        Und natürlich hätte Kovac als Trainer auch die Aufgabe, aus der Kombi Kimmich / Müller über rechts etwas zu machen, das nicht so extrem konteranfällig ist. Volle Zustimmung. Bin ja auch kein Kovac-Fan.

        Nur ist das so auch schon seeeeehr oft hier ausgesprochen worden. Man muss es nicht nach jedem Spieltag wieder über 80+ Kommentare thematisieren, 20 reichen, nur darum ging es mir. Und um weniger Aggressivität im Umgang.

      8. Ju, danke für das “mantra-artige und teilweise idiotisch” .Du hast nur das “Bild-Niveau” und das mit Dreck bewerfen vergessen.

        Dann lieber viel Spaß mit denen, die einen hier – egal bei welchem Thema- beshimpfen und beleidigen dürfen.
        Ich werde euch auch nicht mehr belästigen.

  2. In der Gerüchteküche liest man, dass Bayern an Hakim Zieych von Ajax interessiert sei … Ist das die „günstige“ Variante, sollte es weder mit Hudson-Odoi, noch mit Pepe was werden?

    Antwortsymbol3 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Hallo Tipic,

      werden wir im nächsten Miasanrot-Podcast sicherlich mal thematisieren. Ich setze das Thema mal auf die Liste : )

    2. Hudson-Odoi hat sich ja wohl schon erledigt – zumindest war das kürzlich zu lesen.

    3. Man muss vorsichtig sein mit den ganzen Gerüchten. Oft ist es doch so, dass plötzlich ein Spieler verpflichtet wurde, den vorher niemand auf dem Schirm hatte (Kimmich, Costa ….).

      CHO ist Rechtsfuß, Zieych Linksfuß. Platz wäre für beide. Ob wenigstens einer von denen kommt wird man sehen.

  3. liebe Leute..es war schon bei der Aufstellung klar das wir nicht über ein unentschieden hinaus kommen . dafür sorgten schon der verzögerer m. Hummels und ein langsamer j.boadeng .
    die müssen endlich raus …
    b.fraebel spanien

  4. Hallo,

    der Podcast taucht bei Podcast Addict nicht auf, kann es sein, dass bei eurem Server was nicht passt?

    Liebe Grüße
    Robert

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Hallo Robert,

      Der hier genannte Podcast stammt nicht von MiaSanRot, sondern von Rasenfunk.

      1. Ach so, dann hab ich ihn natürlich längst gehört :-D

  5. Ziyech würde ich begrüßen. Top-Spieler, der schon in den beiden Partien gegen uns gezeigt hat, was er drauf hat.
    Coman, Gnabry, Ziyech und Hudson-Odoi (Pepe) … das würde gut ausschaun. Dazu noch Davies und Jeong.
    Wobei man dann wohl doch schon wieder einen Winger zu viel im Kader hätte, wenn man bedenkt, dass (bis auf Davies und Jeong) alle Genannten sich als Stammspieler sehen … Auf der anderen Seite sind Coman und Gnabry ja oft genauso verletzungsgeplagt wie Robbery…

  6. Noch etwas Inhaltliches zu meinem post betreffend Kimmich/Müller. Nicht umsonst fangen wir über unsere rechte Seite immer wieder Gegentore, wenn Kimmich und Müller rechts spielen müssen.

    ist zwar hart ohne Whiteboard oder Papier, aber hier skizziert:

    Taktische Aufstellung mit JK / TM:

    ——X——
    X———-TM
    ——X——
    —X—-X
    X—X–X—JK
    —–X—–

    De facto Aufstellung bei Ballbesitz:
    ——X——
    X—-TM—
    ——X——JK
    —X—-X
    X—X–X
    —–X—–

    Daraus ergeben sich zwei gravierende Probleme:
    1) Offensiv ist JK auf sich gestellt, da ihm ein kongenialer Partner auf Außen zum Hinterlaufen, Doppelpassen, Räume frei bloc´ken etc. fehlt. Folge: Oft Blinde Flanke, Rückpass oder Ballverlust
    2) Defensiv, wesentlich gravierender: Bei Ballverlusten ist die rechte Seite hinter Kimmich auf 40-50m komplett offen und kann mit langem Pass und Sprint einfach hinterlaufen werden. Entweder Hummels, Boateng oder Süle MÜSSEN aus dem Zentrum nach Aussen ausweichen, um den “Sprinter” zu stellen. Folge: Gegnerische Anspielstation im Zentrum, wie beim 1:0 von Freiburg.

    Natürlich ist das AUCH ein Kaderproblem (fehlender echter Winger auf rechts, wenn TM dort spielen muss). Aber mMn war Kovac gegen Freiburg auch deshalb so frustriert, weil JK und TM es halt wieder und wieder so gespielt haben.

    So, mal was Inhaltliches. Hoffentlich konstruktiv. :-)
    Flasche voll, habe fertig.

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Recht treffend zusammengefasst. Ein ganz ähnliches Problem hatte übrigens die deutsche Nationalmannschaft letzte WM, vor allem das Mexiko-Spiel (samt dem Gegentor) ist dafür fast ein Paradebeispiel. Bei Deutschland wurde das Problem noch verschärft durch die geringere individuelle Qualität und die geringe defensive Mitarbeit von Kroos und Özil.

      Ist halt eine Frage der Einbindung. Bei Bayern hat das letzte Saison z.B. oft recht gut funktioniert, weil Tolisso als halbrechter Sechser oft hinter Kimmich gerückt ist und diesen in solchen Situationen abgesichert hat. Tolisso ist diese Saison leider raus und Goretzka, der dessen Rolle oft einnimmt, ist in seinem Bewegungsspiel deutlich vertikaler und ähnelt da fast schon Müller.

      “Aber mMn war Kovac gegen Freiburg auch deshalb so frustriert, weil JK und TM es halt wieder und wieder so gespielt haben.”
      Naja…das würde dann die Frage aufwerfen, warum er keine anderslautenden Anweisungen gegeben hat…

      1. Bloss nicht Kovac kritisieren.
        Was erlauben Olorin……

  7. Es ist MMn eindeutig das Kovac ein greenhorn im Matchmanagement ist, und es statt erkennbare Fortschritte nur immer wiederkehrende sich wiederholende Fehler gibt.

    Dazu kommt natuerlich das man in einer Phase wo man sich gerade tabellarisch und psychologisch einen Vorsprung zum BVB erarbeitet hatte, diesen vor dem Spitzenspiel so fahrlässig verschenkt.
    Und wieder hat Kovac in der HZ nix verändert und wieder wurden die ersten 15 Minuten der 2.HZ verschenkt, will sagen auch unter LVG Jupp und Pep gab es zäher Spiele aber alle drei haetten MMn anders konsequenter reagiert als Kovac.

    Wir hoffen natuerlich das die naechsten beiden Spiele gewonnen werden aber es wird nix an der Gesamtproblematik Kovac/Team verändern.

    Antwortsymbol5 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. “Wir hoffen natuerlich das die naechsten beiden Spiele gewonnen werden aber es wird nix an der Gesamtproblematik Kovac/Team verändern.”

      Kimmich: “Er entwickelt sich und wir als Mannschaft auch.”

      Klingt total problematisch.

      1. Hast ja recht, Tobi13, so lange man Aussagen oder Zahlen hat, die man sich selektiv rauspicken kann, um den Trainer und/oder sein Verhältnis zum Team gut aussehen zu lassen – immer her damit. Wird auch NIE langweilig. Gähn…

        Wenn man den FC Bayern als einen Nichtausbildungsverein betrachtet, muss das doch wohl auch für den Trainer gelten. Denke ich zumindest.
        Und wenn spielerisch keine Fortschritte kommen. Taktische Fehler immer wieder geschehen. Im Spiel keine Anpassung an den Gegner stattfindet, etc, kann man natürlich immer die Spieler verantwortlich machen und den Trainer außen vor lassen. Kann man. Macht aber keinen Sinn
        Wenn dieser Trainer zudem öffentlich, bei schlechteren Spielen immer wieder die Spieler dafür verantwortlich macht, sagt das einiges über den Trainer aus – allerdings nichts Gutes.
        Denn zum einen zeigt das für mich fehlende Selbstreflektion und zum anderen würde das ja bedeuten, dass der Trainer nicht zu den Spielern durch dringt. Nach inzwischen 8! Monaten! schafft es Kovac also immer noch nicht seine Idee von Fußball befriedigend an die Spieler zu vermitteln.

        Aber Trainer ist nix schuld. Alles ist gut. Nein, ist es nicht. Und der Fußball, den Kovac spielen lässt, ist halt keiner. Kann zumindest nix an Handschrift erkennen was Mut machen würde für kommende Zeiten unter diesem Trainer…

        Aber wie gesagt, so lange selektiv Ausgewähltes reicht. Kann ja jeder sehen wie er will. Absolut okay.

        Es sollte trotzdem erlaubt sein, mit der jetzigen Situation nicht zufrieden zu sein. Und ich bin es schon lange nicht. War es mit Kovac nie, eigentlich.

        Und ich habe auch schon die ganz schlimmen Zeiten erlebt (z.B. 77/78 mit dem FCB auf Platz 12 am Ende der Saison.
        Bin also kein verwöhnter Erfolgsfan. Muss auch nicht jedes Jahr einen Titel bejubeln zum Glücklichsein. Aber eine Entwicklung Richtung positiv nach 8 Monaten, dass erwarte ich dann doch von einem Trainer. Aber für mich liefert Kovac nichts, was ich unter positiv einordnen könnte.

        In diesem Sinne, auf geht’s ihr Roten!

      2. @Chicken:
        –“Hast ja recht, Tobi13, so lange man Aussagen oder Zahlen hat, die man sich selektiv rauspicken kann, um den Trainer und/oder sein Verhältnis zum Team gut aussehen zu lassen – immer her damit. Wird auch NIE langweilig. Gähn…”

        Das Schwert ist zweischneidig.
        Hier werden ja mittlerweile 4 Monate alte Artikel angeführt, um Kovač als nicht mehr tragbar darzustellen.
        Wird auch NIE langweilig.

        Den sportlichen Teil deiner Kritik find ich absolut nachvollziehbar und legitim. Jedem seine Meinung.

        Nur mit “Vor X Monaten hat sich mal Spieler Y nicht ganz so positiv über Kovač geäußert, also ist er mit der Mannschaft zerstritten und nicht mehr tragbar”- Argumentationen hab ich Schwierigkeiten.

      3. Und hier Zitat Kovac.

        Als ich nach München kam, bestand ein System, das sich seit der Zeit von Louis van Gaal durchzieht. Es gab wenige Modifikationen, vielleicht unter Pep Guardiola. Die Mannschaft fühlt sich in diesem System wohl, von daher besteht nicht die Notwendigkeit, großartig etwas Neues zu kreieren. Damit hätte man die Mannschaft verwirrt und ihr die Sicherheit genommen. Weil ich das System nicht ändere, heißt es, ich kann es nicht? Nein, das ist nicht korrekt.“

        Er meint also er spielt wie Pep.

      4. Äh sorry – aber wenn das System seit van Gaal existiert (bis auf wenige Modifikationen durch Pep), dann spielt er doch – wenn überhaupt – wie Louis?

        Ganz abgesehen davon, dass er das nicht sagt – er bezieht sich nur darauf, dass sich das System seit 2009 bei den Bayern kaum geändert hat. Und soweit ich das hier im Blog verfolge, stimmen da die Meisten zu. Heynckes hat im Übrigen dasselbe gemacht…

        Und was auch schon mehrfach erwähnt wurde: wir haben zum ersten Mal seit Jahren wieder einen Konkurrenten, der gnadenlos über die Saison punktet. Als Trainer, dem nun mal das Standing eines Guardiola oder Heynckes fehlt, kann ich es nachvollziehen, dass er nicht alles auf quer dreht. Wer war nochmal der letzte Trainer der das versucht hat? Klinsmann, oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.