Q&A vor Benfica: »Mit 65.000 grölenden Fans«

Kurz vor dem UEFA Champions League Viertelfinalrückspiel liefern wir mit Planet Benfica und unserem Partner Onefootball in einem exklusiven Q&A die wichtigsten, letzen Infos zum Kracher SL Benfica vs. FC Bayern München.

Mit vier Fragen erweitern wir unseren Miasanrot Roundtable und holen einen weiteren Experten in die Runde.

Welche taktische Marschroute erwartest Du für die Mannschaft? Wie wird die taktische Formation aussehen?

Planet Benfica: Rui Vitória hat in 38 von 44 Spielen diese Saison eine traditionelle 4-4-2 Formation spielen lassen, wie auch im Hinspiel in der Allianz-Arena. Bei Ballbesitz lässt sich der Sechser (entweder Fejsa oder Samaris) tiefer fallen, damit die Außenverteidiger (normalerweise Almeida und Eliseu) nach vorne aufrücken können. Renato Sanches hat eine Box-to-Box Rolle im zentralen Mittelfeld. Aufgrund von Jonas’ Sperre wird wohl Raúl Jiménez neben Kostas Mitroglou auflaufen. Die meisten Chancen werden über Nico Gaitán auf dem linken Flügel kreiert, oder über Pizzi auf rechts. Gaitán ist wegen einer Verletzung für das Spiel noch fraglich, und könnte durch Carcela oder Salvio ersetzt werden.

Miasanrot: Wie bei bisher fast allen Rückspielen in der Champions League, in die Bayern mit einer Führung gegangen ist, bietet sich eine eher abwartende Grundtaktik an. Ob Pep Guardiola sich auch wirklich dazu entschließen wird, ist allerdings fraglich. Guardiola vertraute in K.O.-Spielen bisher immer auf die eigenen Stärken, sprich Ballkontrolle und offensives Gegenpressing nach Ballverlusten. Er wird wohl von Beginn an auf das wichtige Auswärtstor spielen. Benfica Lissabon dürfte wie im Hinspiel auf eine hohe Positionierung setzen, um Bayern weit vom eigenen Tor fern zu halten. Insofern besteht beim FC Bayern kein Grund für unnötigen Aktionismus: wir werden eine Viererkette sehen (möglicherweise sogar mit Alaba links und Kimmich/Martinez im Zentrum), in der Philipp Lahm immer wieder ins Mittelfeld aufrücken wird. Sehr wahrscheinlich ist auch eine Achse aus Vidal und Thiago, die bisher in der Champions League den Vorzug vor Xabi Alonso erhielt.

Was sind die 5 Schlüsselduelle im Spiel?

Planet Benfica:

Renato Sanches vs Vidal. Renato und Vidal sind das Herzstück ihrer jeweiligen Mannschaften. Vidal war Mann des Spiels in der Allianz-Arena und dominierte sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Renato muss in Lissabon eine ähnlich einflussreiche Vorstellung abliefern, damit Benfica weiterkommt. Er bringt am Ball alles mit, und seine Physique und sein Einsatz sind bemerkenswert. Mit gerade 18 Jahren trägt er eine Menge Verantwortung auf seinen Schultern und hat die Fans selten enttäuscht.

André Almeida vs Ribéry. Der französische Flügelstürmer gab Almeida eine schwere Zeit in München. Gerade am Anfang des Spiels, als Bayern Benfica komplett überlief, war Ribéry sehr gefährlich und viele Angriffe liefen über ihn. Almeida muss Ribéry heute Abend an die Kette legen, aber trotzdem viel nach vorne machen. Immerhin haben die Flanken des 25-jährigen bereits 6 Tore für Benfica produziert.

Raúl & Mitroglou vs Alaba & Kimmich. Benfica’s wahrscheinliches Sturmpaar hat einen immensen Größenvorteil gegenüber Bayern’s behelfsmäßiger Innenverteidigung.  In München hatte Benfica nicht genug Ballbesitz, um diese Schwäche auszunutzen, aber im heimischen Estádio da Luz sollten sie mehr Möglichkeiten bekommen. Mitroglou ist in bestechender Form, mit 14 Toren aus seinen letzten 12 Ligaspielen.

Eliseu vs Coman. Den portugiesischen Außenverteidiger Eliseu sehen viele als die Schwachstelle in Benfica’s Viererkette. Als umfunktionierter Flügelspieler hat er seine Stärken in der Vorwärtsbewegung, aber sein Stellungsspiel ist nicht das Stärkste. Wenn er fit ist, wird Kingsley Coman versuchen, in direkten Duellen am 32-jährigen Linksverteidiger vorbeizugehen. Wenn nicht, wird entweder Douglas Costa oder Franck Ribéry diese Aufgabe zuteil.

Jardel & Lindelöf vs Lewandowski. Bayern’s Toptorjäger war im Hinspiel relativ abgemeldet, was hauptsächlich auf die heroische Leistung des Innenverteidiger-Duos zurückzuführen war. Die beiden haben in Abwesenheit der etablierten Luisão und Lisandro López eine gute Partnerschaft geformt. Beide Spieler müssen erneut eine Topleistung abrufen, damit Benfica Bayern besiegen kann.

Werde Miasanrot Patrone & unterstütze unser Projekt. Jetzt direkt teilnehmen und Vorteile sichern oder im Blog mehr erfahren!
Benfica beim Abschlusstraining.(Foto: PATRICIA DE MELO MOREIRA / AFP / Getty Images)
Benfica beim Abschlusstraining.
(Foto: PATRICIA DE MELO MOREIRA / AFP / Getty Images)

Miasanrot:

Gaitán vs Lahm. Fangen wir mit der Benfica-Offensive an. Nico Gaitan wird erneut häufig auf Philipp Lahm treffen, in dem er im Hinspiel seinen Meister gefunden hat. Wenn sich Lahm im Duell der beiden Kapitäne erneut durchsetzen kann, wäre das ein wichtiger Baustein, da Pizzi auf dem rechten Flügel der Portugiesen als wesentlich ungefährlicher einzuschätzen ist.

Mitroglou/Raúl vs Martinez. Das eigentliche Hauptduell aus Benfica-Sicht wäre Jonas gegen Martinez gewesen – da Benficas Topstürmer allerdings gesperrt fehlen wird, dürfte Bayerns Innenverteidigung es mit Mitroglou und/oder Jimenez zu tun bekommen. Insbesondere der kopfballstarke Mitroglou, der am Wochenende erneut in der Liga traf, sollte von Javi Martinez bewacht werden.

Renato Sanches vs Thiago & Vidal. Ein weiterer Benfica-Spieler, den die Münchner kontrollieren müssen, ist Renato Sanches. Das 18-Jährige Talent wird es mit Thiago und Arturo Vidal zu tun bekommen und hat eine Reihe von Fähigkeiten, die entscheidend für Benfica’s Spiel sind. Er hat die Qualität, um sich aus Pressingsituationen zu befreien.

Eliseu & Almeida vs Costa/Coman & Ribery. Wichtig für Bayerns Offensivspiel ist, dass die Flügelspieler deutlich präziser und durchschlagkräftiger agieren als im Hinspiel. Potentiell müssen sich Costa/Coman und Ribery gegen die Außenverteidiger Eliseu und Almeida durchsetzen.

Jardel vs Lewandowski. Dasselbe gilt in der Zentrale für Robert Lewandowski, dem mit Jardel ein hervorragender Innenverteidiger gegenübersteht.

Wo siehst Du die größten Schwächen in der gegnerischen Mannschaft?

Planet Benfica: Bayern hat in der Innenverteidigung Probleme, insbesondere durch die Langzeitverletzungen von Holger Badstuber und Jérôme Boateng. In ihrer Abwesenheit wird Guardiola wohl David Alaba und Joshua Kimmich als Notlösungen einsetzen. Beide sind nicht besonders groß, während sowohl Raúl als auch Mitroglou stark in der Luft sind. Javi Martínez würde eine körperlich stärkere Alternative anbieten, könnte aber nach seiner langen Verletzungspause noch nicht voll im Saft stehen.

Miasanrot: Gegen den FC Bayern einen Rückstand aufholen zu müssen, ist keine leichte Aufgabe. Das knappe Hinspiel-Ergebnis hat sich Lissabon verdient, da ihr Defensivkonzept ab der 20. Minute zu 100 Prozent aufgegangen ist. Die hohe Positionierung kam für den FC Bayern durchaus überraschend – dieser Effekt ist nun dahin. Die Mannschaft von Pep Guardiola weiß, was sie erwartet. Insofern bleibt abzuwarten, ob Benfica sein Defensivkonzept erneut durchbringen kann. Das Offensivspiel der Portugiesen ist nicht sonderlich kreativ, aber mit vielen weiten Schlägen in den Raum zwischen Viererkette und Neuer durchaus unangenehm. Individuell hat das Team von Trainer Vitoria wenige Schwächen: Lediglich der Ausfall von Jonas wiegt sicherlich schwer, dazu ist die zweite Innenverteidigerposition neben Jardel derzeit nicht optimal besetzt.

Thomas Müller bei der Pressekonferenz vor dem Spiel.(Foto: Alexander Hassenstein / Bongarts / Getty Images)
Thomas Müller bei der Pressekonferenz vor dem Spiel.
(Foto: Alexander Hassenstein / Bongarts / Getty Images)

Wer wird treffen und wie wird das Spiel ausgehen?

Planet Benfica: Ich kann mir schwer vorstellen, dass Benfica ohne Gegentor bleibt, also müssen sie drei Tore schießen, um weiterzukommen. Gerade wenn Gaitán ausfallen sollte, halte ich das für ein sehr schwieriges Unterfangen. Unterstützt von 65,000 grölenden Fans werden sie einen leidenschaftlichen Kampf abliefern, und ich glaube, sie werden Bayern mehr Schwierigkeiten bereiten als die meisten erwarten. Meine Vorhersage ist ein 1:2 Sieg für Bayern, mit den Torschützen Müller und Lewandowski, und Mitroglou auf Seiten von Benfica.

Miasanrot: Es ist gar nicht mal unwahrscheinlich, dass Arturo Vidal erneut zu Torchancen kommt. Viel wird davon abhängen, wie oft Bayern Überzahl am gegnerischen Strafraum erzeugen kann. Hier ist der Chilene der erste Kandidat für Gefahr aus der Tiefe. Ansonsten liegt man statistisch gesehen häufig richtig, wenn man auf Tore von Robert Lewandowski setzt. Ich tippe daher auf einen 1:3-Auswärtssieg, bei dem der Stürmer zweimal und Vidal einmal trifft.

Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. Hans

    3:0 für die Bayern!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog