Sven Ulreich folgt auf Pepe Reina

Steffen Trenner 16.06.2015

Der bisherige Stammtorwart des VfB Stuttgart sorgt damit für eine deutliche Verjüngung auf der Position des Ersatztorwarts. Nachdem die Rückkehr von Pepe Reina (32) nach Neapel wohl feststeht, war klar, dass der FC Bayern auf dieser Position etwas tun würde. Pep Guardiola hat nach den Erfahrungen aus der Saison 2013/2014 (als Lukas Raeder beinahe in einem Pokalfinale zum Einsatz gekommen wäre) deutlich gemacht, dass er drei gestandene Torhüter braucht, um eine komplette Saison zu gestalten. Ulreich wird nun gemeinsam mit Manuel Neuer (29) und Tom Starke (34) ein Torwart-Trio bilden. Der 26-Jährige soll einen Dreijahresvertrag bekommen und soll damit wohl auch für Konstanz auf dieser Planstelle sorgen.

Schwächen mit dem Ball am Fuß

Ulreich hat fünf Saisons als Stammtorwart in Stuttgart auf dem Buckel und war dabei nicht immer komplett unumstritten. Trotzdem kommt mit ihm ein gestandener Bundesliga-Torwart von leicht überdurchschnittlichem Niveau. Wenn man so will die jüngere Version von Tom Starke, der 2012 aus Hoffenheim kam. Ulreich ist ein schwächerer Fußballer als Pepe Reina und hat seine Stärken eindeutig auf der Linie, wo er mit außergewöhnlichen Reflexen glänzt. In der Strafraumbeherrschung ist der 1.92-Mann solide, aber nicht mehr. Fußballerisch wird Ulreich sein Spiel umstellen müssen. 23 lange Bälle schlug er in Stuttgart pro Spiel – mit entsprechend dürftiger Quote. Zum Vergleich: Manuel Neuer kam nur knapp auf 11 lange Bälle pro Spiel.

Warum Ulreich formell einen Schritt zurück macht und sich in München auf die Bank setzt, kann nur er beantworten. Dass in den vergangenen Wochen öffentlich über den Wunsch des VfB berichtet wurde einen hochkarätigen Konkurrenten für ihn zu verpflichten, kann dabei eine Rolle gespielt haben. Gut möglich ist aber auch, dass der FC Bayern dem neuen Mann 5-10 Pflichtspieleinsätze pro Saison in Aussicht gestellt hat. Neuer hat auch in den vergangenen Jahren immer mal wieder die ein oder andere Pause bekommen und wird in den kommenden drei Sommerpausen Turniere mit der Nationalmannschaft bestreiten. Gut möglich also, dass es hier auch jenseits von Verletzungen Chancen auf den ein oder anderen Einsatz gibt.

Für den FC Bayern ist die Verpflichtung von Ulreich gerade auf Grund der Altersstruktur und der schwierigen Situation auf dem Torwartmarkt wohl nahe an der Optimallösung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?