FC Bayern Ticket-Zweitmarkt: Nutzung, Preise, Gebühren

Jan Trenner 21.07.2014

Wir haben uns den neuen Ticket-Zweitmarkt angeschaut und gemeinsam mit einigen Lesern die Preise für Käufer bei Tages- und nicht genutzten Jahreskarten analysiert, um die Endpreise für ticketinteressierte Fans zu ermitteln. Außerdem gibt die Mitteilung zum Start des Portals einen Einblick in den Prozess der Abwicklung für Käufer und Verkäufer.

Allgemeine Informationen

  • Die Nutzung des Zweitmarkts erfordert die Registrierung im entsprechenden Portal auf FCBayern.de, wobei ein bestehender Login für das Anfrage- und Onlineticketmodul auch im Zweitmarkt gilt.
  • Tickets verkaufen können nur diejenigen, die ein Ticket über den FC Bayern erworben haben. Alle Tickets, die man über diesen Account gekauft hat, sind im Profil als »Tickets zum Verkauf anbieten« aufgelistet und können von dort aus angeboten werden.
  • Der Verkäufer wird per E-Mail sowohl beim Verkauf seines Tickets als auch bei der Erstellung der Gutschrift informiert und soll nach spätestens zwei Wochen den Verkaufsbetrag erstattet bekommen.
  • Dafür wird der anteilige Jahreskartenpreis, wenn Jahreskartenbesitzer ihren Platz für ein Spiel weitergeben, bzw. der Tageskartenpreis bei Einzelkarten gutgeschrieben.
  • Der FC Bayern verwendet ein recht einfaches System der Preisberechnung, welches sich an den jeweiligen Tageskartenpreisen orientiert und wie folgt aussieht: Dem Käufer wird der Tageskartenpreis zuzüglich 15% Bearbeitungsgebühr und bis 150€ Warenwert (z.B. beeinflusst durch die Anzahl der gekauften Karten) noch 5€, darüber hinaus 8€ berechnet.
  • Die über den Ticket-Zweitmarkt gekauften Eintrittskarten sind »[email protected]« Tickets, müssen also ausgedruckt zur Allianz Arena mitgebracht werden. Das gilt für weiterverkaufte Jahres- wie Tageskarten. Eine über den Zweitmarkt angebotene Jahreskarte ist dementsprechend nicht »physisch« im Stadion.
  • Tickets können ausschließlich per Kreditkarte bezahlt werden.

Ticketpreise FC Bayern Zweitmarkt

Die nachfolgenden Tabellen beruhen auf der Berechnungsformel des FC Bayern im Ticket-Zweitmarkt, sowie den aktuellen Preisen für Tageskarten und Jahreskarten. Bis auf die Kategorienummer sind alle Werte in Euro zu verstehen – auf die Währungsangabe wurde zur Übersichtlichkeit verzichtet. Wir hoffen eine fehlerfreie Übersicht erstellt zu haben, diskutieren aber gern in den Kommentaren mit euch. Die Informationen sind deswegen bisher theoretisch, weil man erst im Laufe der Saison erkennen wird, ob und wie gut der FCB-Zweitmarkt funktioniert.

Für die Tabellen wurde mit einem Warenwert unter 150€, also einer »Handlingfee« von 5€ gerechnet. Die Formel für den Ticketpreis über das Portal lautet: Tageskartenpreis + 15% Bearbeitungsgebühr + 5€ Handlingfee. Als Verkäufer erhält man den Originalkaufpreis zurück. Bei Jahreskarteninhabern ist dies der anteilige Jahreskartenpreis (Preis pro Spiel). Es ist dementsprechend als Verkäufer nicht möglich Tickets gewinnbringend über das Portal weiterzuverkaufen – eine wichtige Entscheidung!

Über die Bearbeitungsgebühr und Handlingfee deckt der FC Bayern seine Kosten für den Betrieb der Plattform, eventuell eingesetztes zusätzliches Personal und die Entwicklung des Systems. Die nachfolgenden Tabellen zeigen den Originalpreis, den Preis einer Karte in der jeweiligen Kategorie für Käufer und den aus Gebühren entstehenden Unterschied zugunsten des Vereins (+ Zweitmarkt). Die Preiskategorie (A oder B) richtet sich nach dem Gegner in der Allianz Arena. VVK-Gebühren oder Partien außerhalb der Bundesliga wurden nicht berechnet, sollten aber nach dem gleichen Prinzip funktionieren.

Tageskarten

Kat.Tageskarte ATageskarte B+ Zweitmarkt A+ Zweitmarkt BPreis Käufer (A)Preis Käufer (B)
1706015,5014,0085,5074,00
2605014,0012,5074,0062,50
3454011,7511,0056,7551,00
4353010,259,5045,2539,50
515157,257,2522,2522,25

Käufer einer Karte der Kategorie 5 müssen 22,25€ für das ursprüngliche 15€-Ticket bezahlen. Der Aufpreis von 7,25€ entsteht aus der bereits erwähnten Bearbeitungs- und Handlinggebühr. Einen Unterschied zwischen Gegnerkategorie A und B gibt es hier nicht. Positiv zu bewerten ist außerdem, dass der FC Bayern keine überhohen Gebühren verlangt und diese bei maximal 15,50€ liegen. Eine Tageskarte (A) kostet im Zweitmarkt 85,50€ bei einem ursprünglichen Kartenpreis von 70€.

Jahreskarten

Kat.PreisAn VerkäuferPreis Käufer (A)Preis Käufer (B)+ Zweitmarkt (A)+ Zweitmarkt (B)
175044,1185,5074,0041,3929,89
263037,0674,0062,5036,9425,44
351030,0056,7551,0026,7521,00
434020,0045,2539,5025,2519,50
51408,2422,2522,2514,0114,01

Jahreskarteninhaber bekommen ihren Pro-Spiel-Anteil am Kaufpreis der Jahreskarte erstattet. Dies ist in der Spalte »An Verkäufer« dargestellt. Der FC Bayern wiederum, das geht aus der Erklärung zum Start des Zweitmarkts hervor, nutzt für die Preisberechnung stets den Tageskartenpreis. Dieser ist natürlich höher als der Jahreskartenanteil des Verkäufers. Mit dieser Regelung macht der Verein keinen Unterschied woher die im Zweitmarkt angebotene Karte stammt, also ob es eigentlich eine Tages- oder Jahreskarte ist. Dementsprechend ist auch die entstehende Differenz zwischen dem eigentlichen Preis eines JK-Inhabers und dem nun Tageskartenkäufer höher. In Kategorie 1 beträgt er bis zu 41,39€, im günstigsten Bereich (Kat5) immerhin 14,01€ pro Karte. Beinahe drei Mal so viel wie bei entsprechenden eingestellten Tageskarten.

Der Verkäufer erhält stets seinen Kaufpreis zurückerstattet und für Ticketinteressierte besteht eine transparente Kostenstruktur. Kritisch diskutieren könnte man die hohen Aufschläge auf weiterverkaufte Jahreskarten, aber dafür steht unser Kommentarbereich gern zur Verfügung.

Kurzer Disclaimer: Die angestellten Berechnungen basieren auf der Stellungnahme im FC Bayern Ticket-Zweitmarkt und den dort aufgeführten Gebühren und erheben trotz Sorgfalt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen auf Twitter, die heute mit uns diese Übersicht erarbeitet und geprüft haben.

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?