Der FC Bayern trifft in der Champions League auf United, Kopenhagen und Galatasaray

Georg Trenner 31.08.2023

Am 19. September startet die letzte Champions-League-Saison im vertrauten Modus mit acht Vorrundengruppen, aus denen die beiden Bestplatzierten sich für das Achtelfinale qualifizieren. Der FC Bayern hat gute Chancen zu überwintern und im Achtelfinale dabei zu sein. 

Ab der Saison 2024/25 wechselt die Champions League ins “Schweizer Modell”. 

Die Gegner des FC Bayern

Manchester United

Der deutsche Rekordmeister trifft auf den englischen. Wenn Bayern gegen United spielt, ist es ein Gipfeltreffen zweier Giganten im Weltfußball. Bei Manchester ist der letzte nationale Titel allerdings bereits zehn Jahre her. Trotz zuletzt nachlassendem sportlichen Erfolg ist Manchester United einer der global populärsten und wirtschaftlich erfolgreichsten Clubs. 

Von elf  Spielen konnte der FC Bayern vier für sich entscheiden, während man nur zweimal verlor. Eine der beiden Niederlagen war aus Bayernsicht dafür umso schmerzhafter. Die Niederlage im Champions-League-Finale 1999 ist eine der bittersten Niederlagen der Vereinsgeschichte.

Als kleiner Trost konnte der FC Bayern sich in der Folge dreimal im Viertelfinale gegen Manchster durchsetzen, zuletzt 2014. 

Zu den größten Stars von Manchester gehören Marcus Rashford und Bruno Fernandes, der gegen den FC Bayern vielleicht auf einen oder zwei Nationalmannschaftskollegen treffen könnte.  

FC Kopenhagen

Mit dem zweiten Gruppengegner verbinden den FC Bayern weniger Gemeinsamkeiten. Ein echtes Duell mit dem dänischen Meister gab es bisher noch nicht. Im UEFA-Cup traf der FC Bayern 1991 auf den VorgängerClub B1903 und schied nach einer 6:2-Niederlage in Kopenhagen ebenso deutlich wie überraschend aus. 

Zu den aktuell bekanntesten Spielern gehört Offensivallrounder Mohamed Elyounoussi, während Manchesters neuer Stürmer Rasmus Højlund ebenso wie der Wolfsburger Jonas Wind früher für Kopenhagen aufliefen. 

Galatasaray 

Mit Galatasaray Istanbul komplettiert ein weiterer Rekordmeister die Gruppe A. Obwohl der türkische Meister regelmäßig in der Champions League vertreten ist, traf er nur im Vorläuferwettbewerb einmal auf den FC Bayern. In der ersten Runde des Europapokals der Landesmeister 1972/73 setzte sich der FC Bayern deutlich durch.

Galatasaray hat sich für die aktuelle Saison unter anderem mit Mauro Icardi, Hakim Ziyech sowie den Ex-Bundesligaspielern Demirbay und  Angeliño mit relativ großen Namen verstärkt. Der Weg ins Achtelfinale bleibt für die Türken dennoch ein weiter. 

Einschätzung zur Auslosung

Nachdem der FC Bayern letztes Jahr eine schwere und spannende Gruppe unter anderem mit dem FC Barcelona und dem späteren Finalisten Inter Mailand erwischte, sind die Machtverhältnisse dieses Jahr auf dem Papier klar. Manchester und der FC Bayern sind die klaren Favoriten aufs Achtelfinale, während Kopenhagen und Galatasaray den Trostpreis Europa League ausspielen. Ob es wirklich so kommt, wird man sehen.

Der Auftrag für den FC Bayern und Trainer Tuchel ist jedenflls klar: In dieser Gruppe zählt nur das Achtelfinale, ein Vorrundenaus wäre unverzeihlich. 

Der genaue Spielplan wird noch bekannt gegeben. Die Vorrunde läuft vom 19. September bis zum 13. Dezember 2023. Das Finale findet am 1. Juni 2024 im Wembley-Stadion in London statt.