Champions League: Auslosung der Gruppenphase

Justin Trenner 24.08.2017

Die Münchner waren wiedermal in Topf 1 gesetzt und möglich waren einige Hammergruppen. Am Ende ergab die Auslosung, dass Paris, Anderlecht und Celtic Glasgow sich zu den Bayern in Gruppe B gesellen. Wie schon im letzten Jahr, haben die Münchner somit keinen einfachen Weg zum Gruppensieg.

Erster Gradmesser in Europa

Im Sommer gab Paris eine Rekordsumme von mindestens 222 Millionen Euro für Neymar aus. Der Transfer soll den Klub in Sphären heben, die den Triumph in der Königsklasse endlich ermöglichen. Sowohl für Bayern als auch für die Franzosen wird es also einen ersten Gradmesser dafür geben, ob ein Titel in dieser Saison wahrscheinlich ist. Erinnert man sich an das packende Duell zwischen Barcelona und Paris aus der letzten Saison, so könnten auch diese beiden Spiele schon einiges an Spektakel bieten.

Aus Lostopf 3 erwartete die Münchner ein vermeintlich einfacheres Los. Der RSC Anderlecht holte in der belgischen Liga im vergangenen Jahr den Titel. Nachdem sie in der Qualifikation zur Champions League scheiterten, kamen sie in der Europa League bis ins Viertelfinale. Dort verloren sie letztendlich knapp in der Verlängerung gegen den späteren Sieger des Wettbewerbs – Manchester United. Für den FC Bayern sicherlich anspruchsvolle, aber auch machbare Duelle.

Komplettiert wurde die Gruppe B von Celtic Glasgow. Die Schotten waren in den letzten Jahren immer wieder für eine Überraschung gut. Gerade Barcelona kann davon ein Lied singen. Allein deshalb sollte der FC Bayern auch diese Partie mit allem Respekt und aller Konzentration angehen. Alles in allem eine Gruppe, in der nur das Erreichen des Achtelfinals akzeptiert werden kann.

Platz Eins muss das Ziel sein

Auch wenn Paris denselben Anspruch und einen sehr starken Kader hat, sollte es für den FC Bayern aber das Ziel sein, die Gruppe diesmal wieder auf Platz Eins abzuschließen. In der letzten Saison gab es im Achtelfinale mit Arsenal und dann Real Madrid im Viertelfinale zwei große Namen in der KO-Phase. Auch geschuldet durch den zweiten Platz, den man in der Gruppe mit Atlético Madrid erreichte.

Zwar ist auch als Gruppensieger ein schwerer Weg möglich, doch die Wahrscheinlichkeit ist etwas geringer. Grundsätzlich sollte es aber auch der sportliche Anspruch sein, möglichst viele Spiele zu gewinnen und so schon vor der Winterpause ein erstes kleines Zeichen nach Europa auszusenden. Die Gruppe ist nicht einfach, aber die Bayern haben so direkt eine erste Bewährungsprobe in der Königsklasse zu meistern und wissen direkt, wo sie stehen.

Champions League Spieltermine

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?