Amateure nehmen Aufstieg ins Visier

Justin Trenner 22.02.2019

Zur Winterpause punktgleich mit dem Überraschungsteam der Saison, dem VfB Eichstätt, der bereits zwei Spiele mehr absolviert hat. Die Eichstätter haben jedoch bereits angekündigt, aus finanziellen und infrastrukturellen Gründen keine Lizenz für die 3. Liga zu beantragen. Daher richtet sich der Blick eher auf den 1. FC Schweinfurt 05 und Wacker Burghausen, die bereits mit neun Punkten Rückstand auf den Plätzen drei und vier stehen und ebenfalls bereits zwei Spiele mehr absolviert haben.

Die Zeichen stehen also ganz eindeutig auf Aufstiegsrelegation, in der die Amateure dann auf den Meister der Regionalliga Nord treffen würden. Dort steht derzeit die Reserve des VfL Wolfsburg mit einem komfortablen Vorsprung an der Spitze. Das Duell wird im Modus Hin- und Rückspiel rund um das Wochenende des Pokalfinals in Berlin ausgespielt werden.

Wie die Saison bisher lief

Mit dem klaren Ziel “Meisterschaft” starteten die kleinen Bayern in die neue Saison. Auf der Trainerbank übernahm U17-Trainer Holger Seitz das Zepter von Tim Walter, der in die zweite Liga zu Holstein Kiel wechselte. Mehr zur Ausgangssituation vor der Saison und zum Kader der Amateure könnt ihr in unserer Saisonvorschau nachlesen.

Sieben Siege aus den ersten sieben Spielen sorgten für einen geglückten Saisonstart der kleinen Bayern, auch wenn manche Spiele durchaus auf Messers Schneide standen. So verfehlten sowohl der FV Illertissen als auch der SV Schalding-Heining jeweils mit einem Schuss das leere Tor. Dieses Quentchen Glück in den entscheidenden Situationen wendete sich dann im September gegen das Team, als man in den Schlussminuten noch zu Hause Führungen gegen den TSV Buchbach und Viktoria Aschaffenburg verspielte.

Es war eine Zeit, in der sich das Blatt ein wenig wendete. Nach den sieben Startsiegen konnten die Amateure in den folgenden elf Partien nur noch vier mal als Sieger vom Platz gehen. Ein entscheidender Grund dafür, dass es schlechter lief, waren vor allem die zahlreichen Kompromisse, die das Trainerteam zugunsten der Profis eingehen musste. So befanden sich zeitweise aufgrund der Abstellungen sowie einigen Verletzungen nur sieben Feldspieler im Mannschaftstraining. Ob Spieler wie Meritan Shabani, Woo-yeong Jeong oder Lukas Mai am Freitagabend im Spiel zur Verfügung standen, erfuhr das Trainerteam oftmals erst wenige Stunden zuvor. Teilweise musste man zudem feststellen, dass diese am Donnerstag noch eine Konditionseinheit mit den Profis absolvierten und dadurch ohne die nötige Regeneration ins Spiel gingen.

An das Trainieren von konkreten Spielformen war in dieser Zeit wochenlang kaum zu denken. Gerade die bereits angesprochenen Jungprofis wie Lukas Mai und Meritan Shabani pendelten in jenen Wochen zwischen vier Teams. Neben den Profis und den Amateuren waren sie auch für die U19 in der Youth League sowie für die deutschen Juniorennationalmannschaften aktiv. Eine anstrengende Phase, die sich gerade bei Shabani auch immer mal wieder auf die Tagesform auswirkte. Mit zwei Siegen zum Abschluss in Illertissen und gegen Schweinfurt gelang der Mannschaft dann jedoch noch vor Weihnachten ein versöhnlicher Abschluss.

Wintervorbereitung in England und den USA

Personell gab es zwei Änderungen zum Jahreswechsel. Franck Evina wurde bis Sommer 2020 zum Zweitligisten Holstein Kiel verliehen, wo er unter seinem langjährigen Förderer Tim Walter ideale Voraussetzungen für den Sprung in den Profifußball vorfindet. Konkrete Leihangebote für andere Leistungsträger wie Lukas Mai, Meritan Shabani, Jonathan Meier oder Woo-Yeong Jeong, die dem FC Bayern alle vorlagen, schlugen die Verantwortlichen hingegen aus. Vom Ligakonkurrenten FC Memmingen wurde der 20-jährige Jannik Rochelt verpflichtet, der sich zwar in der Zentrale am wohlsten fühlt, aber auch auf dem Flügel die Position von Evina übernehmen kann.

Um die lange Pause von Anfang Dezember bis Ende Februar zu überbrücken, nahmen die Amateure zum zweiten mal am Premier League International Cup teil. Gegen die Zweitvertretung vom FC Everton behielt man mit 4:1 die Oberhand, gegen das B-Team von Benfica Lissabon setzte es eine 0:1-Niederlage. Durch ein 2:0 bei der Reserve von Brighton & Hove Albion konnte das Team die Gruppenphase als Tabellenerster abschließen und trifft nun im Viertelfinale im Laufe des März auf die U23 von Leicester City. Das bedeutet, dass das Team noch mindestens ein mal unter der Woche nach Großbrittanien reisen wird müssen.

Direkt im Anschluss an den Gruppensieg ging es für das Team von London aus nach Dallas. Im Rahmen der Partnerschaft im Nachwuchsbereich mit dem FC Dallas hat sich der FC Bayern verpflichtet, jedes Jahr mit einem Team nach Texas zu reisen. Dies ermöglichte dem Team von Holger Seitz in der Vorbereitung exzellente Bedingungen unter anderem im Trainingszentrum des American Football Clubs Dallas Cowboys. Eine gigantische Anlage, die den Verantwortlichen beim FC Bayern vor Augen führte, wie sich hierzulande die Trainingsbedingungen in den nächsten Jahren noch verändern dürften. Den Abschluss des Trainingslagers bildete ein Testspiel gegen die MLS-Mannschaft des FC Dallas, das die Amateure mit 0:4 verloren und gerade defensiv keinen guten Eindruck hinterliesen. Dies bestätigte sich auch im abschließenden Testspiel auf deutschem Boden. Beim 1:2 gegen den SSV Ulm misslang der Seitz-Elf die Generalprobe

Ausblick

Mit einem Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Ingolstadt startet am kommenden Sonntag die Mission Aufstieg. Auch wenn die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation bereits so gut wie gesichert sein dürfte, muss es ohne Frage der Anspruch der Mannschaft sein, auch die Meisterschaft in der Liga als Tabellenerster zu gewinnen und den VfB Eichstätt hinter sich zu lassen. Mit diesem Appell an die Ehre wird das Trainerteam versuchen müssen, die Spannung in der Mannschaft bis in den Mai hinein hoch zu halten. Egal, wer in der Regionalliga Nord das Rennen machen wird, wird ein Relegationsgegner mindestens auf Augenhöhe sein. Und wie schnell man mit einer einzigen Unkonzentriertheit in diesen beiden Spielen den Aufstieg verpassen kann, hat Lukas Raeders Fehlgriff im Jahr 2014 gezeigt.

Die zuletzt gezeigten Leistungen der Amateure hinterlassen vorerst kleine Fragezeichen, was die aktuelle Form betrifft. Das erste Pflichtspiel wird zeigen, ob es wirklich noch die Spätfolgen des anstrengenden Trainingspensums und der Reisen samt Zeitumstellung sind. Oder ob das Team tatsächlich derzeit Schwierigkeiten in Offensive und Defensive hat. Im Gegensatz zum Herbst konnte das Team zuletzt mit Ausnahme von Lukas Mai vollzählig trainieren. Die Ergebnisse davon sollten dann auch auf dem Platz zu sehen sein.

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. Toller Bericht!

    Ich würde mir sowas 1x pro Quartal wünschen – in den Zeitungen und im www gibts kaum Brauchbares.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Da bist du nicht der Einzige! :) Schauen wir mal, wie oft Martin berichten kann!

  2. Gutes Update.
    Am Ende wird es wohl auf den großen Showdown mit Wolfsburg in den Aufstiegsspielen zulaufen.
    Das dürfte noch ein harter Brocken werden.

  3. 1:0 steht es

    Was mir auffällt ist, dass Jeong sehr gut spielt in dieser Saison.

    Auch gut trifft.

    Warum bekommt er dann keine Chance in den Bundesligaspielen.

    Vor allem da Coman ausfällt, würde ich es gerne sehen, ob Jeong nicht eine Bereicherung wäre.

    Schnell ist er und auch trickreich.

    Was ist deine Einschätzung dazu @Napto ?

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Jeong und Davies ragen absolut heraus!
      Eigentlich wäre es genau die Saison und genau der Zeitpunkt für Einsätze. Es würde mich für beide richtig freuen, wenn sie Fuß fassten. Leider waren die bisherigen kurzen Profi-Auftritte noch sehr unsicher. Aber will man’s verdenken? Sollte sich der Abstand auf DO wieder vergrößern, bin ich sicher, dass sie ihre Zeiten bekommen werden. Bei der derzeitigen Personalsituation werden sie doch wohl auf die Bank rücken.

  4. […] Amateure nehmen Aufstieg ins Visier | Martin […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden unsere Community Guidelines zu beachten.