Unterstütze Miasanrot: Werde Patrone!

Justin Trenner 28.02.2018

Über 1500 Artikel haben wir bis jetzt veröffentlicht und mehr als 22.500 Kommentare kamen von Euch dazu. Zusätzlich steht unser Podcast derzeit bei knapp 75 Folgen – eine englischsprachige Variante begeistert viele weitere Bayernfans weltweit.

Der Fortschritt in den letzten Jahren war riesig und Euer Anteil daran ist groß. Wir wollen Euch mit Patreon noch mehr ins Boot holen.

Was ist Patreon?

Für alle, die mit dem Begriff “Patreon” nichts anfangen können, sei zunächst erklärt, dass dies eine äußerst bekannte Plattform ist, die kreative und unabhängige Blogger, Projekte, Künstler und Musiker unterstützt. Kern der Plattform ist das Crowdfunding-Prinzip. Wir können unseren Lesern damit die Möglichkeit geben, uns einfach und direkt regelmäßig mit einem selbstbestimmten Geldbetrag zu unterstützen.

Warum gehen wir diesen Schritt?

Wir haben in der Redaktion lange diskutiert, ob wir diesen Schritt gehen wollen. Uns macht es schließlich seit der Gründung aus, dass wir mit viel Aufwand und Herz Artikel in hoher Regelmäßigkeit anbieten, ohne dabei den Leser mit penetranter Werbung oder einer Paywall zu nerven. Unsere Inhalte sind leicht und kostenlos zugänglich. Miasanrot ist für uns ein Hobbyprojekt, das wir neben unseren Berufen oder Ausbildungen stemmen.

Dennoch muss auch unser Projekt finanziert werden. Das ging bisher über wenig auffällige Werbeanzeigen und unseren Shop. Dort konntet und könnt ihr weiterhin Kleidung und Gadgets mit unserem Logo erwerben, die uns eine kleine Provision einbringen. Das ist cool und reichte bisher, um uns zu refinanzieren. Außerdem freut es uns jedes Mal, wenn wir im Stadion oder der Stadt jemanden mit unserem T-Shirt oder Hoodie sehen.

Trotzdem hatten wir in der jüngeren Vergangenheit das Gefühl, dass wir auf einem guten Niveau stagnieren. Die Reichweite ist gut, die Kommentarspalte birgt tolle Diskussionen, unsere Arbeit findet ihre Anerkennung, doch der nächste Schritt will nicht recht gelingen.

Dort kommt Ihr ins Spiel! Mit Eurer Unterstützung können wir nicht nur die Regelmäßigkeit an produzierten Inhalten hoch halten, sondern uns auch weiter professionalisieren. Dazu zählt ebenfalls die Wiederbelebung unseres Podcasts, der uns sehr am Herzen liegt. Besseres Equipment und die Schaffung von besseren Aufnahmebedingungen kosten zusätzliches Geld. Zeit muss freigeschaufelt und Episoden vorbereitet werden – meist in den Abend- und Nachtstunden.

Vielen ist darüber hinaus gar nicht bewusst, wie viel Arbeit in unseren Artikeln steckt. Eine Vorschau umfasst beispielsweise nicht nur die reine Schreibarbeit von rund 1.000 bis 2.000 Wörtern. Die Informationen über die Gegner stammen aus der Analyse von mehreren Spielen des jeweiligen Teams und Gesprächen mit anderen Bloggern und Experten.

Auch das Erstellen von Grafiken nimmt Zeit in Anspruch und die Übersetzungen für die englische Seite lassen sich nicht alleine durch Programme erledigen. Als Team machen wir das mit aller Leidenschaft und Freude, aber auch wir stoßen dabei an Grenzen. Arbeit und Ausbildung haben Priorität. Es wäre ein noch größerer Anreiz für unsere Autoren und Autorinnen sowie alle Übersetzer/innen, Statistiker und Grafiker da, wenn wir ihnen zumindest eine Kleinigkeit für ihren großen Aufwand zurückgeben könnten.

Was wird sich mit Patreon explizit verändern?

Für die Leser unter Euch, die an einer finanziellen Unterstützung unseres Blogs nicht interessiert sind, wird sich in naher Zukunft nichts ändern. Wir werden die bisherigen Inhalte weiter kostenlos und in gewohnter Qualität anbieten.

Durch jeden Unterstützer steigen aber unsere Möglichkeiten, intensiver zu analysieren, das Leseerlebnis im Blog oder auch die Kommentarsektion grundlegend gestalterisch zu verbessern und die Arbeit der letzten Jahre so weiter zu professionalisieren.

Natürlich haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie wir unseren “Patronen”, also unseren Unterstützern dafür einen Mehrwert bieten können und das Projekt Miasanrot weiterentwickeln möchten. Dafür haben wir verschiedene Ziele gesetzt, die ihr auf unserer Patreon-Seite auch nochmal in einer Übersicht findet.

Ab 200$* Gesamteinnahmen von allen Patronen pro Monat werden wir euch exklusiv ein bis zwei Kolumnen im Monat anbieten, die nur ihr lesen könnt. Natürlich steht die Bemühung im Vordergrund, euch keine 0-8-15-Texte zu präsentieren. Ein großer Vorteil von Patreon ist der enge Austausch mit den Unterstützern. Wir werden dahingehend mit Euch kommunizieren, um diese Exklusivinhalte an Eure Bedürfnisse anzupassen und Analysen unseres Lieblingsvereins besser zuzuschneiden.

Kommen wir auf eine monatliche Unterstützung von mehr als 400$ pro Monat, werden wir unseren Podcast nicht nur reaktivieren, sondern auf ein neues Niveau heben. Dieser Podcast wird dann für alle verfügbar sein, doch die Patronen dürfen die Themen aktiv mitbestimmen. Ihr werdet die Fragen und die Richtung gestalten.

Bei 750$ kommt ein weiterer Podcast im Monat als Exklusivcontent auf Patreon hinzu. Auch hier steht die Kommunikation mit unseren Unterstützern selbstverständlich im Vordergrund.

Darüber hinaus schenken wir allen, die uns sechs Monate lang mit 10$ oder mehr unterstützen, ein Miasanrot-T-Shirt aus dem Shop. Auch über unser sogenanntes “Stretch-Ziel” wollen wir Euch informieren. Erreichen wir tatsächlich einen Betrag von 1500$ pro Monat, so wäre es uns möglich, bald Opta-Daten zu kaufen. Auch das wäre ein großer Schritt nach vorn für uns.

Wir wollen weiter wachsen und das geht nur mit Eurer Hilfe! Wir würden uns deshalb über jeden Patronen sehr freuen, der uns nicht nur etwas für unsere freiwillige Arbeit zurückgibt, sondern damit auch maßgeblich an der Weiterentwicklung unseres Projekts mitarbeitet, das uns sehr am Herzen liegt.

Schaut Euch deshalb unser Angebot noch mal in Ruhe an und werdet Miasanrot-Unterstützer!

Danke & Mia san mia
– Euer Miasanrot Team

*Auf Patreon erfolgt die Umrechnung auf US-Dollar.

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?