Robert Lewandowski (L) of Muenchen and Waldemar Anton of Hannover fight for the ball during the Bundesliga match between Hannover 96 and FC Bayern Muenchen at HDI-Arena on December 15, 2018 in Hanover, Germany. (Photo by Thomas Starke/Bongarts/Getty Images)

Rasenfunk: 15 Spieltag – Bayern gewinnt in Hannover

Christopher Trenner 17.12.2018

Der FC Bayern bleibt in der Bundesliga weiter in der Spur. Durch ein frühes Tor von Kimmich spielten es die Münchner konsquent zu Ende und besiegten Hannover am Ende deutlich mit 4:0.

Max diskutiert mit seinen Gästen Tim Rieke und Mischa (@ZerstreuungFuss) das Spiel in Hannover. Wobei der Schwerpunkt der 200 Sendung (Gratulation!) beim SC Freiburg lag.

Keine Zeit für die ganze Folge? Dann hört einfach den FC Bayern Teil:

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. Cool das ihr hier zusammen arbeitet und den Rasenfunk empfehlt!

  2. Die! Reds!! Wie genial!!!

  3. Heissa! Jetzt kommen für die Bundesligisten die richtigen englischen Wochen! ;))

    Mein Tipp: Liverpool gewinnt das Spiel gegen den FCB zuhause auf matschigem Geläuf – das sag ich nach dem grandiosen Match gegen ManUnited. Rückspiel völlig offen, aber Vorteile Bayern, da Liverpool international auswärts schwächelt.
    Die Bienen werden sich gegen Tottenham durchsetzen, wenn sie ihre jetzige Form auf den Rasen bringen.
    Schalke wird gegen ManCity ein Debakel erleben. Sei ihnen gegönnt.

    By the way: Soll nicht fürs/ab Achtelfinale der Videobeweis in der CL vorgezogen werden? Dann kann sich keine Mannschaft auf grobe Benachteiligung herausreden. Es sei denn, es läuft wie in der BL. Denn auch da kapiere ich nach wie vor nicht, wann und wieso der Videobeweise gezogen wird: Düsseldorf eindeutig benachteiligt beim klaren Handspiel – kein Pfiff, kein VS, kein Elfer. Die Bienen kriegen nach Reus-Foul gegen Schalke den Elfer nachträglich verhängt. Als Reus – deutlich klarer – von den Werderanern im Strafraum gelegt wird, kommt nichts aus Köln. Ähnliche Situationen gab es auch für den FCB bereits. Da frag ich mich echt, wo da eine Linie ist und was die im Kölner Keller eigentlich machen. Wahrscheinlich ist dieser Kölner Keller nur eine euphemistische Umschreibung für Dark Room – und dort wird normalerweise alles andere gemacht, als Fußball zu gucken.

    Ich plädiere mittlerweile dafür, den Kölner Keller zu überwachen, damit der Fußballfan nachprüfen kann, was die Herren und Damen da eigentlich treiben, während strittige Szenen laufen, und ob für uns strittige Szenen dort ÜBERHAUPT DISKUTIERT WURDEN. Und falls nicht: Wieso wurden sie nicht diskutiert? Und dann sollten, wie bei anderen Berufsgruppen auch, Sanktionen greifen, falls die Herrschaften Schlüsselszenen einfach nur verpennt haben.

    Just my two cents.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.