MSR 198: Expected Fools

Christopher Trenner 08.04.2021

Mbappé überrennt die Bayern. Könnte man zumindest meinen, wenn man sich die nackten Zahlen ansieht. Ganz so war es aber nicht. Die Bayern haben sich eher selbst überrannt. Warum sie ein eigentlich dominantes Spiel mit 2:3 hergeschenkt haben und was das für die kommenden Tage bedeutet, erfahrt ihr in unserer Folge 198!

Weitere Informationen & Abonniert uns!

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

Anzeige
Munich Legend
  1. Beim ersten Gegentor sehe ich in Hernandez keinen direkt Beteiligten. Lediglich kommunikativ hätte er Kimmich warnen können, aber das macht Kimmichs Ballverarbeitung ja nicht schneller und das er soweit aufgerückt war, ist wohl so gewollt. Das war ein Ballverlust auf Höhe der Mittellinie und nur durch individuelles Fehlverhalten wurde diese Szene erst gefährlich. Nach dem Ballverlust war die linke Seite offen, Alaba geht auf links und der Rest verschiebt nicht mit. Wenn Süle nicht verschiebt, hätte von Pavard die Anweisung dazu kommen müssen, da er in diesem Moment die Situation am besten im Überblick hatte. Ist aber scheinbar nicht geschehen, somit waren die Positionen nicht mehr besetzt und Süle läuft irgendwo rum. Die 6er haben ebenfalls nicht richtig reagiert.

    Beim zweiten Gegentor wurde kollektiv geschlafen. Beim rausrücken muss zwingend die eigene letzte Reihe im Auge behalten werden und die Gegenspieler, die nicht im Abseits sind. Neymar hatte alle Zeit der Welt die Situation zu erkennen. Da war zwingend mit so einer Flanke zu rechnen und das müssen die Speielr erkennen. Kollektiver Tiefschlaf perfekt symbolisiert durch Süle.

    Beim dritten Gegentor konnte Mbappe sogar noch gestellt werden, aber der ist einfach Weltklasse. Das kann schon mal passieren.

    Noch zu Goretzka: Das Löw ihn durchspielen hat lassen, war absolut unnötig. Seine Leistungen bei den Länderspielen haben geradezu nach einer Pause geschriehen. Ob Löw das nicht erkannt, oder einfach ignoriert hat, bleibt wohl sein Geheimnis.

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. …….Löw nimmt kein Rücksicht mehr ;-) und wir bekommen die Quittung.

      1. So sehr mich Löw auch aufregt in den letzten Jahren, in dem Fall kann ich ihn schon ein bisschen verstehen. Das waren die letzten Tests vor der Em und der Spielverlauf hat’s ja auch nicht gerade hergegeben… Er wollte halt auf Teufel komm raus ein positives Ergebnis mitnehmen, schlau war es sicher nicht aber in dem Fall kann ich zumindest nachvollziehen, warum er so gehandelt hat. Und das war bei Löw in letzter Zeit oft nicht der Fall

  2. Vielen Dank für die wiedermal sehr interessante Folge!

  3. Es ist sicherlich ein Kardinalfehler der Führungsetage vor so einem Spiel das Thema Boateng in der Art zu kommunizieren. Ich denke ohne das hätte Flick seine Standardformation Boa/Alaba aufgestellt, zumal Süle verletzt von der N11 abgereist war. Jetzt war vermutlich die Überlegung kein mentales Risiko einzugehen. Und vor dem 3. Tor bestand eigentlich keinerlei Notwendigkeit mit Risiko nach rechts zu spielen statt locker nach links. Es bleibt nur die Hoffnung auf das Rückspiel und ein ManU Ergebnis.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.