MSR150 Anekdoten zu Schw31ns7eiger

Justin Trenner 09.06.2020

Für die 150. Folge haben wir den Schrank im Hinterzimmer der Redaktion mal wieder geöffnet und Steffen entstaubt. Gemeinsam mit ihm diskutieren wir die Partie der Bayern in Leverkusen und die Dokumentation von Til Schweiger über Bastian Schweinsteiger. Außerdem gibt es wieder einen Infoblog mit Informationen zu den Amateuren und den FC Bayern Frauen. Es lohnt sich diesmal übrigens, auch nach dem Outro dran zu bleiben.

Weitere Informationen & Abonniert uns!

  • Mit dabei: Chris, Steffen und Justin – Einspieler von Katrin
  • Abonnieren: iTunes | MP3 | MP4
  • Folgt uns: Spotify

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. Fast 2 h doku über Schweinsteiger und so gut wie kein Wort über Philipp Lahm, der im Film praktisch nicht vorkommt. Wird der Generation Lahmsteiger leider nicht gerecht…da wäre es schöner gewesen Till hätte vielleicht sein eigenes Ego etwas zurückgestellt und auf einen eigenen Auftritt verzichtet. Insbesondere das Finale dahoam und das WM Finale haben aber nochmals ziemlich Gänsehaut erzeugt.

  2. Podcast-Sternstunde:
    “Die Mannschaft macht gegen Leverkusen den entscheidenden Schritt zur Meisterschaft. Verlierer der Woche: Die ganze Mannschaft!”

    Und das sage noch einer, es wäre einfach Spieler des FCB zu sein. Ich hau mich weg :-)

    Antwortsymbol3 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Kann man selbstverständlich so verkürzen und es dann auch so zynisch betrachten. Oder man sieht es genau so, wie ich es auch erklärt habe: Es gibt keinen Verlierer und mein Kritikpunkt ist die Schlussphase gegen Leverkusen, die mir einfach nicht gefallen hat.

      1. Das war nicht zynisch. Ich hab mich einfach, genau wie ihr bei der Aufnahme, weggelacht.

      2. Ok, kam dann in Schriftform anders bei mir an. Sorry.

  3. Perfekter Podcast! Sehr unterhaltsam und amüsant, interessante Einschätzungen zu Coman, Goretzka und Gnabry. Auch der Schweinsteiger-Teil hat mir gefallen, obwohl mich das Thema an sich nicht so interessiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.