Geht es noch besser? Drei Transfers, die für die nahe und ferne Zukunft wichtig sein könnten

Felix Trenner 12.02.2014

David Luiz, FC Chelsea (Marktwert: 26.000.000 Euro)

Ein zweiter brasilianischer Wuschelkopf beim FC Bayern? Oder vielleicht als Ersatz für den anderen brasilianischen Wuschelkopf? Sicherlich ist der Innenverteidiger der am häufigsten genannte Wunschtransfer, aber warum eigentlich? Zweikampfstärke (mit einer gesunden, englischen Härte), Passsicherheit und obendrein Schussstärke (seine Freistöße sind gefürchtet) zeichnen den 26-Jährigen aus. Unter Mourinho nicht immer gesetzt, weil der Portugiese von seinen Innenverteidigern ein komplett anderes Aufbauspiel sehen möchte als Guardiola beim FC Bayern – was wiederum für eine Verpflichtung spricht. Allerdings bringt Mourinho ihn zuletzt öfters auf der Position im defensiven Mittelfeld, da Chelsea auf der Position einige Verletzungssorgen hat. Dort bringt er allerdings eine physische Präsenz auf den Platz die der defensiven Grundausrichtung von Mourinho hilft. Zuletzt konnte man dies beim Topspiel gegen Manchester City sehen.

Im Vergleich zu Dante ist Luiz wesentlich klarer in seinen Aktionen – bei ihm sieht man keine risikoreichen Spielereien an der Mittellinie. In der nächsten Saison gilt Boateng in der Innenverteidigung gesetzt, das hat der Verein mit der Vertragsverlängerung noch einmal unterstrichen. Es stellt sich somit die Frage, was mit Dante passieren wird. Ob der Vorstand auf seine Forderung nach mehr Gehalt eingehen wird ist ob seines Alters nicht ganz klar – und Interessenten gibt es auch. Im Moment kann er es sich leisten, auch schlechte Spiele zu bestreiten, ohne aus der Startelf zu fliegen – das könnte sich mit der Verpflichtung von Luiz ändern. Zudem hat man mit Holger Badstuber noch eine große Unbekannte im Kader – im Idealfall wäre eine Verpflichtung überflüssig.

Kevin Volland, 1899 Hoffenheim (Marktwert: 12.000.000 Euro)

Viel wird über einen Abgang von Mario Mandzukic gesprochen – dass mit Claudio Pizarro ein weiterer Stürmer im Sommer gehen könnte (Anfragen aus Südamerika und England) gerät dabei schnell in Vergessenheit. Man hat mit Lewandowski nächstes Jahr einen technisch versierten Neuner. Wie wertvoll jedoch ein variabler, flinker Stürmer sein kann, hat uns „Pizza“ des Öfteren gezeigt. Kevin Volland entspräche zudem der Vereinsphilosophie, die besten deutschen Fußballer in der Mannschaft zu haben. Jedes Wochenende ist beeindruckend, wie er es zusammen mit Firmino schafft, die Hoffenheimer zumindest offensiv auf hohes Bundesliganiveau zu hieven. Insofern würde man mit Volland ein gutes Geschäft machen können, schließlich kann er im Sommer für 15 Millionen Euro aus seinen laufenden Vertrag herausgekauft werden. Allerdings ist auch der BVB an einer Verpflichtung interessiert.

Max Meyer, Schalke 04 (Marktwert: 4.000.000 Euro)

Von allen „Megatalenten“, die wir in Deutschland in den letzten Jahren hatten, war keiner so früh dran wie der Gelsenkirchner. Erst im September 18 geworden, überzeugt er Woche für Woche in einer schwierigen, nicht gerade konstanten, Schalker Mannschaft. Auch der WM-Zug ist für ihn noch längst nicht abgefahren. Die festgelegte Ablösesumme von 25 Millionen ist natürlich happig, allerdings wäre ein Leihgeschäft eine Möglichkeit. So würden Schalke (oder ein anderer Club) ebenfalls profitieren und man hätte in 1-2 Jahren einen technisch perfekten, immer noch jungen zentralen Mittelfeldspieler, der durchaus ein Schweinsteiger-Nachfolger werden könnte. Für einige Schalker-Fans ist er sogar das größte Schalker Talent. Was eine besondere Adelung ist, schließlich hat man mit Draxler einen weiteren Jungspieler in den Reihen der mit Lob überschüttet wird.

In jedem Fall ist für den Verein zukunftsfähiges Denken immens wichtig. Spieler wie Lahm, Schweinsteiger, Ribery und Robben befinden sich im Moment auf dem Höhepunkt ihrer Karriere – doch das wird nicht ewig so sein. Und da es im Moment nicht danach ausschaut, dass sich bei den Amateuren ein neuer Badstuber / Müller entwickelt, muss man die richtigen Transfer-Entscheidungen so früh wie möglich treffen. Der große Vorteil, so gut wie jeden anderen Verein auf der Welt auszustechen, ist ja vorhanden.

Diskutiert gern mit uns in den Kommentaren über die erwähnten und weitere Spieler, die in den Fokus des FC Bayern geraten könnten!

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?