„Früher habe ich von Sportpsychologen nichts gehalten“