Die etwas andere Jahresvorschau

Maurice Trenner 13.01.2020

Alle Figuren und Ereignisse in dieser Vorschau – auch die, die sich auf tatsächliche Figuren und historische Ereignisse beziehen – sind gänzlich frei erfunden.

Januar

Kurzfristig muss der FC Bayern sein Trainingslager statt in Katar im oberbayerischen Kolbermoor, dem Heimatdorf von Bastian Schweinsteiger, abhalten. Doch nicht etwa die moralischen Bedenken aufgrund der fragwürdigen Umstände von Leiharbeitern im Gastgeberland der WM 2022 sind dafür verantwortlich, vielmehr will der Golfstaat nicht mit einem Verein, der in der Bundesliga nur Tabellendritter ist in Verbindung gebracht werden. Die Trainingsbedingungen sind dennoch laut allen Verantwortlichen absolut spitze. Einziger Verlierer der Vorbereitung: Der Instagram-Account von Jérôme Boateng.

Februar

Direkt nach der Winterpause geht es heiß her. In der ersten Februarwoche steht der kleine Plastikpokal an, mit Heimspielen gegen Hoffenheim und Leipzig. Besonders toll ist das für alle Bayern-Fans, die eine der Rückläuferkarten ergattern konnten. Zum großen Ligagipfel und der Reunion mit seinem ehemaligen Sportchef Flick wirft sich Nagelsmann in Schale und holt den lange vergessenen knallroten Mantel sowie die legendäre Kragennadel aus dem Schrank. Doch alle modischen Kniffe helfen nicht, denn Lewandowski sticht Werner im direkten Duell aus. Endstand 3:2.

März

Die Revanche für das Finale Dahoam gelingt den Roten im März. Nach 179 kumulierten Minuten steht es gegen den FC Chelsea 2:2, doch dann trifft ausgerechnet Martínez aus dem Getümmel nach einer Ecke und die Münchner ziehen in die nächste Runde ein. Dort wartet der neue Dauerrivale RB Leipzig, der in der Ligatabelle immer noch vor den Münchner thront. Im Pokal hatte man mit Bayer Leverkusen mal wieder ein Freilos bekommen, während Borussia Dortmund wie gewöhnlich das Hammerlos SV Verl zugelost wurde. 

April

Der Weihnachtsmann war noch nie der Osterhase und dementsprechend wird die Meisterschaft im April entschieden. Doch nach einer Niederlage im Westfalenstadion steht die Flick-Elf mit dem Rücken zur Wand. Uli Hoeneß meldet sich aus dem Ruhestand zurück und ruft im Doppelpass an, wo er das Grundgesetz zitiert. Mit dieser Motivation gewinnt das Team die folgenden Spiele. 

Das Duell FC Bayern gegen Leipzig prägt die Rückrunde 19/20. Das Duell Werner gegen Lewandowski die Hinrunde 20/21.
(Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Da im Pokalhalbfinale die Losfee erneut ein Duell mit RB Leipzig vorsieht, muss der Rekordmeister in diesem Monat gleich dreimal gegen die roten Dosen antreten. Doch während Rasenball Flügel verleiht, fliegen die Roten Bullen aus der Champions League. Vor dem Pokalspiel sickert durch die Medien, dass Werners Wechsel zum FC Bayern für den Sommer fix ist. Doch obwohl Werner daraufhin in bester Tradition im Spiel einen Elfmeter verschießt, drehen Nagelsmann & Co den Spieß noch um. Der erste Titel ist futsch.

Mai

Zwei Spieltage vor Schluss liegt Bayern punktgleich mit Leipzig auf dem zweiten Platz. Während am 33. Spieltag der eingewechselte Zirkzee mit einem Zaubertor die Münchner gegen Freiburg zum Sieg schießt, hilft zeitgleich am anderen Ende der Republik ausgerechnet Wunderbubi Haarland mit seinem Siegestor den Münchnern. Somit reicht dem Rekordmeister am letzten Spieltag in Wolfsburg ein Unentschieden zur Titelverteidigung. Als jedoch Weghorst nach 85. Minuten zum 0:1 einköpft, werden die Gesichter auf der Bayern Bank lang. Dann nimmt Casteels jedoch einen Rückpass von Bruma auf. Mit aller Gewalt wuchtet Kimmich den fälligen indirekten Freistoß über die Linie. Meister in letzter Sekunde.

In der Champions League kommt es im Halbfinale zum Duell mit Ex-Coach Pep und Nationalspieler Leroy Sané. Vor dem Hinspiel sickert durch die Medien, dass dessen Wechsel zum FC Bayern für den Sommer fix ist. Daraufhin lässt der Katalane seinen Flügelstürmer auf der Bank schmoren, während Lewandowski endlich seine Kritiker verstummen lässt und Manchester City mit drei Toren im Alleingang abschießt. 

Im Finale wartet der Titelverteidiger Liverpool mit Erzrivale Kloppo auf der Trainerbank. Nach drei Minuten schießt Milner die Engländer per Elfmeter in Führung. In der siebten Minute tritt Lewandowski zum Strafstoß an, doch dem Polen versagen die Nerven. Glücklicherweise bekommt Bayern zu Beginn der zweiten Hälfte einen weiteren Elfmeter zugesprochen, den Müller versenkt. Da sich die Teams in der weiteren Spielzeit neutralisieren kommt es zum Elfmeterschießen. Dort wird Neuer unsterblich. Er hält zwei Elfmeter fest und lenkt den entscheidenden Strafstoß von van Dijk an die Unterkante der Latte. Der Kommentar von Wolff Fuß wird legendär: “Neuer! Neuer! Die  Bayern!” Auf der Tribüne verdrückt sich Vorstandschef in spe Kahn eine Träne, während Hoeneß den entscheidenden Elfmeter im Aufzug verpasst.

Juni

Die Europameisterschaft hält ganz Europa in Atem. Dieses Mal muss die 11Freunde-Redaktion nicht einmal ein als portugiesische Fans verkleidetes Reporter-Duo ins falsche Frankfurt schicken, denn aufgrund der zahllosen Spielorte auf dem gesamten Kontinent ist sowieso jeder Fan heillos verwirrt und überfordert.

Eine Beschreibung, die auch auf die deutsche Hintermannschaft der Nationalelf in den ersten beiden Begegnungen gegen Frankreich und Portugal zutrifft. Alleine die überragende Offensive aus Havertz, Gnabry, Reus und Werner rettet die Deutschen vorm frühen K.O. Als Zweiter der Gruppe F trifft man im Achtelfinale in Dublin auf Lieblingsgegner England, den man wie schon oft zuvor im Elfmeterschießen schlägt. Im Viertelfinale wartet jedoch Jogi Löws persönlicher Angstgegner aus Spanien. Und auch 2020 soll die junge deutsche Truppe an den Iberern scheitern. Angeführt von einem überragenden Thiago gewinnt Spanien verdient mit 2:0. Der kicker gibt dem spanischen Mittelfeldmaestro daraufhin widerwillig eine 3+. 

Europameister wird für viele überraschend Italien in einem engen Finalspiel gegen die Niederlande, die zuvor Spanien aus dem Turnier warfen. Überragender Mann für die Azzurri ist Torschützenkönig Ciro Immobile. Was es doch ausmacht, wenn man jemanden einmal zum Essen einlädt.

Juli

Nach dem alternativen Double darf Hansi Flick selbstverständlich auch Cheftrainer in der neuen Saison bleiben. Alle freuen sich über den Verbleib des Coaches, der “sowieso seit letztem Sommer die 1a-Lösung war” (O-Ton Karl-Heinz Rummenigge). Als neuen Co-Trainer holt sich Flick den bisherigen Jugendtrainer und Nationalelf-Rekordtorschützen Miroslav Klose ins Team. Natürlich darf auch Hermann Gerland ehrenhalber im Trainerstab verweilen.

Als Champions-League-Sieger folgt der FC Bayern der Internationalisierungsstrategie von Jörg Wacker und ersetzt das traditionelle Trainingslager durch eine zweite Marketingreise. Anstatt Asien oder Amerika, heißt es dieses Jahr Asien und Amerika. In Singapur gewinnt man den großen Air-Emirates-Cup gegen Real Madrid, während man in Los Angeles bei der Qatar-Airways-Trophy bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen muss. Gewinner der Vorbereitung: Der Instagram-Account von Jérôme Boateng. 

August

Pünktlich zum ersten Spieltag – und damit genau wie von Aufsichtsrat Hoeneß verkündet – steht der Kader des FC Bayern fest. Die beiden Hochkaräter Sané und Werner verstärken wie angekündigt die Startelf der Münchner, die zudem noch EM-Gewinner und Allrounder Lukas Klostermann als neuen Rechtsverteidiger enthält. Den Verein verlassen mussten hingegen Sven Ulreich (VfB Stuttgart), Philippe Coutinho (FC Liverpool) und Jérôme Boateng (LA Galaxy).

Hans-Dieter Flick gab den Bayern Halt sowie Stabilität in der Not und darf deshalb Cheftrainer bleiben.
(Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Den traditionellen Saisonauftakt bestreiten die Münchner als amtierender Titelträger wie so oft gegen ein Team aus dem oberen Tabellenmittelfeld. Dieses Mal ist entsprechend Borussia Dortmund zu Gast in der Allianz Arena. Beim altbewährten Zielscheibenschießen gegen die Westfalen erzielen sowohl Werner als auch Lewandowski einen Hattrick. Ein gelungener Auftakt!

September

Der Start in die Champions-League-Saison verläuft währenddessen holprig. Als Alexander Nübel, der die Gruppenspiele in der Champions League entsprechend des Masterplans von Brazzo spielen darf, im dritten Gruppenspiel einen Freistoß aus dreißig Metern durch die Hosenträger rutscht, platzt Manuel Neuer der Kragen. Der Kapitän fordert öffentlich seinen Stammplatz für alle Spiele zurück – notfalls in der Innenverteidigung. Vorstand Oliver Kahn versucht derweil zu beschwichtigen: “Das passiert selbst den besten.”

Oktober

Der Titelkampf in der Liga erstickt in Langeweile. Die Münchner zeigen keine Gnade und schießen einen Gegner nach dem nächsten vom Platz. Drei Mathematiker vom Max-Planck-Institut in Fulda berechnen, dass mit dem aktuellen Punkteschnitt die Bayern bereits zur Winterpause den Titel sicher haben könnten. Während sich halb Deutschland fragt, ob der Weihnachtsmann nun doch der Osterhase sei, weiß Rummenigge “Fußball ist keine Mathematik.”

November

Das einzige Thema, das Fußball-Deutschland noch am Einschlafen hindert, ist das verrückte Rennen um die Torjägerkanone zwischen Werner und Lewandowski. Nach dreizehn Spielen liegt der Pole mit zehn Treffern knapp vor dem deutschen Nationalstürmer mit neun Toren. Und das, obwohl beide nur die Hälfte der Einsätze bekommen, da immer nur einer der beiden Neuner auflaufen kann.

Mit vielen Geschenken und weihnachtlicher Harmonie geht das Jahr 2021 zu Ende.
(Foto: Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images)

Beflügelt von dem Lauf lässt Coach Flick auch regelmäßig Jugendspieler in der ersten Mannschaft debütieren. Als er jedoch im Pokalauswärtsspiel bei Waldhof Mannheim die jüngste Bayern-Elf der letzten zwanzig Jahre aufstellt und erst im Elfmeterschießen ein Ausscheiden verhindern kann, fährt er die Experimente zurück. Die Südkurve protestiert mit kreativen Spruchbändern: “Mehr Mai im November” und “Singh noch einmal für mich”.

Dezember

Die Vorfreude auf Weihnachten ist groß. Doch was schenkt man jemandem, der schon alles hat? Beim alljährlichen Fanclub-Besuch ist dann aber für jeden etwas dabei. Brazzo bekommt ein Youtube-Premium-Abonnement. Serge Gnabry erhält einen echten Kopftopf mit Rührlöffel. Timo Werner und Robert Lewandowski nehmen jeweils eine halbe Torjägerkanone in Empfang. David Alaba erhält ein Gemälde von sich selbst neben Papst Franziskus in Lebensgröße. Und Joshua Kimmich bekommt einen Jahresvorrat an Fruchtzwergen. Frohe Festttage!

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

Anzeige
Hands of God mit Gutschein
  1. @ nicht schlecht der Maurice!!
    Allerdings hat er den Abgang von Perisic vergessen

    Antwortsymbol5 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Du hast Tolisso vergessen. Wenn du unsere Spieler mobbst, dann bitte konsequent.

      1. Auf Empfehlung von MSR
        IGNORE

    2. Und wir warten alle auf deinen Abgang………..

      1. Drei Leut vielleicht, glaube nicht dass sonst jemand ein Problem mit ihm hat.
        Lasst mal gut sein.

      2. @dinziger
        Gangof4

  2. Nice. Kann wegen mir alles so eintreffen :-)
    Ob ich das alles nochmal überleben würde weiß ich nicht, man wird ja nicht jünger ;-)

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Liebe Leute,
      Kolbermoor, das von Euch so bezeichnete “Heimatdorf” von Schwein ist
      1. “nur” sein Geburtsort gewesen und
      2. Hat dieses “Dorf” 20.000 Einwohner
      ;-)

  3. Grüße aus Fulda. Aber das mit dem Max-Planck-Institut ist mir neu. :D

  4. Am besten gefällt mir die 3+ für Thiago vom Kicker. Da muss er dann aber echt gezaubert haben. Ach ne, gegrätscht…

  5. Naja, ganz nett, aber stellenweise zu einfallslos (Wiederholung von 2001) und nicht bissig genug.

    BTW: Thiago wird in der Hinrunde bei der Sportbild im defensiven Mittelfeld als drittbester Spieler gelistet – und Coutinho als bester offensiver MF Spieler vor Thomas Müller …

  6. Coutinho zu Liverpool? Die sind doch nicht doof. ;-)
    Und wo bleibt denn Havertz? :-)

    Im Ernst, drei Kreuze, wenn wir nur annähernd so gut abschneiden sollten. Ich rechne kaderbedingt (Verletzte, langsame IV) mit einer spassbefreiten Rückrunde.

  7. Genialer Text. Made my day :-)

  8. https://www2.deloitte.com/uk/en/pages/sports-business-group/articles/deloitte-football-money-league.html

    @Alex
    Zeigt deutlich wie vergleichsweise schwach unsere Zahlen waren.
    PSG MCFC LFC haben uns ein und bald überholt. Abstand zu Real und Barca riesig.
    MUFC trotz jahrelanger sportlicher Schwäche immer noch deutlich vor uns.

    DFML ist sehr viel klarer als SR.

  9. Wollte an dieser Stelle nochmal Danke an die #SpieldesLebens Serie sagen.

    Sehr schön geschriebene Geschichten und besonders die “älteren” Partien waren sehr bereichernd. Der FC Bayern ist ein Verein mit einer unglaublichen Vergangenheit, die in Deutschland seinesgleichen sucht und sicher auch international über aller Sportarten hinweg keinen Vergleich zu scheuen braucht.

    Danke auch an jene Foristen, die schon entsprechend lange dabei sind und Ihre persönlichen Erfahrungen aus der Zeit geteilt haben. Das waren echte Highlights.

  10. @918
    Wenn Du zu faul zum Schreiben bist, dann lass es doch einfach.
    Ja, Du bist super und kennst die ganzen Abkürzungen (wobei ich nicht mal weiß, ob die korrekt sind).

    Zum “Inhalt”:
    Paris Saint Germain wird seit Jahren finanziell gepimpt und beschäftigt eine Menge Weltstars, die alleine schon Umsatz bringen (nicht zwangsläufig sportlichen Erfolg, aber Öffentlichkeit). Schauen wir mal, wie lange die Katarer noch Lust haben.

    Das gleiche spielt sich bei Manchester City ab, und die beschäftigen darüber hinaus noch den supersuper Trainer. Lass uns doch mal schauen was passiert, wenn Pep weg ist (und Abu Dhabi irgendwann vielleicht auch aussteigt).

    Liverpool ist derzeit erfolgreich, war zweimal im Champions League Finale und wird voraussichtlich englischer Meister. Wir sollten uns diese Mannschaft in zwei Jahren mal anschauen, wenn die Spieler von Klopp kaputtgelaufen worden sind.

    Wir sind letztes Jahr im Achtelfinale ausgeschieden, was sich auf den Umsatz und die öffentlich Wahrnehmung schon ausgewirkt hat.

    Schauen wir uns die Zahlen in zwei Jahren an.

    Antwortsymbol3 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Und was genau willst Du jetzt damit sagen?

      1. Dass wir in der letzten Saison international nicht gut abgeschnitten haben, Liverpool mit dem Gewinn der Champions League sehr wohl. Zwischen Achtelfinale und dem Gewinn der Champions Leage liegen ca. 40 Millionen Euro.
        Was ich sagen möchte: Letzte Saison war der internationale sportliche Erfolg zwischen Liverpool extrem asymetrisch verteilt. Das wird in dieser Konstellation (hoffentlich!) nicht mehr vorkommen.

        Also, 2019: Wir (international) extrem schlecht, Liverpool extrem gut, in zwei Jahren aber nicht mehr, und die beiden anderen Vereine extrem gepimpt.

      2. @jjs
        Offensichtlich hast Du die früheren Diskussionen hier nicht verfolgt.
        Der FCB büßt seit 4-5 Jahren kontinuierlich auf allen 3 revenue streams vergleichsweise ein.
        Alles andere ist Augenwischerei.

  11. Liebes MSR Team,

    ich weiß nicht, was 918 aktuell wieder mit seinem aktuellen Gestichele (Gangof4 etc.) kompensieren muss. Ich fände es aber der Forenkultur hier zuträglich, wenn Ihr das endlich mal abstellen könntet.

    Antwortsymbol1 AntwortKommentarantworten schließen
    1. Auf Empfehlung von MSR
      IGNORE

  12. @Stiftl
    Hab mich hinreißen lassen, passiert mir nicht mehr :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.