Blickpunkt Amateure: Auftakt gegen Schalding-Heining geglückt

Den Bayern Amateuren gelingt der Start ins Jahr 2014 mit einem 2:0 Heimspielerfolg gegen den SV Schalding-Heining beim Freitagabendspiel. Nach den Misserfolgen im Dezember legen sie den Grundstein für eine erfolgreiche Restsaison.

Bayern Amateure gegen Schalding Heining

Zum Spiel: Unsere Jungs übernahmen von Anfang an das Kommando und den Ballbesitz gegen die im 4-4-2 spielenden Gäste. Obwohl sich die Amateure sehr beim Kreieren von Chancen bemühten, wirkte das Spiel zäh, ohne viele gelungene Kombinationen oder Strafraumszenen. Wir sahen eine mittelfeldlastige Partie, bei der Schalding-Heining mit Kontern gefährlich werden wollte, aber den Ball oft sehr schnell wieder verlor. Nachdem Bastian Fischer früh den Torabschluss suchte, aber erfolglos blieb, konnte Ylli Sallahi kurz nach Wiederanpfiff (48. Minute) mit links den Ball ins lange Eck schießen. Die bis dahin gefährlichste Torszene wird zum Führungstreffer. Im Anschluss wurde die Partie etwas offener, weil Schalding-Heining plötzlich mitspielen wollte. Ihre Gegenstöße wurden meist gut abgefangen und Raeder war zur Stelle als er da sein musste. In der 87. Minute wurde auf unserer Seite zum ersten Mal gewechselt: Stefan Buck kam für den sehr schwachen Mitchell Weiser. Kurz vor dem Abpfiff wandeln die Amateure einen Konter zum verdienten 2:0 Endstand um. Nach dem Freistoß der Gäste geht es mit viel Tempo auf das gegnerische Tor – besonders Julian Green hat seinen starken Antritt gezeigt – Alessandro Schöpf wird in hochverdächtiger Abseitsposition bedient und trifft. Die Partie ist aus – nach dem zweiten Tor pfeift Schiedsrichter Badstübner aus Windsbach nicht mehr an.

Besonders gut – nicht nur wegen seinem Tor – hat mir Ylli Sallahi gefallen. Nachdem er überraschend mit den Profis im Wintertrainingslager war, beobachte ich ihn sehr aufmerksam. Gestern Abend gehörte er definitiv zu den besten Spielern auf dem Grün. Insgesamt ist unsere linke Außenbahn mit Sallahi und Julian Green wirklich hervorragend besetzt. Spannend anzuschauen war auch die Interpretation der Rolle als linker Außenverteidiger. Sallahi rückte bei eigenem Ballbesitz oft näher zur Spielfeldmitte statt für Breite zu sorgen. Dadurch hatten Rico Strieder und Alessandro Schöpf eine weitere Anspielstation in den ansonsten von den Gästen gut zugestellten Bereichen. Er schien seinen Defensivaufgaben in solchen Situationen entbunden. Julian Green ließ sich außerdem oft hinter unseren Stürmer Kevin Friesenbichler fallen oder kreuzte mit Tempo durch die Offensive, um Raum zu schaffen. Gegenüber hielten sich Benno Schmitz und Mitchell Weiser stets nah an der Außenlinie auf und hatten wenig Freiraum bei der Interpretation ihrer Position.

In einigen Spielen habe ich das Gefühl, dass Alessandro Schöpf einen hervorragenden Nebenmann braucht. Leider (für die Amateure) wird Højbjerg im Profikader stehen. Gestern hatte er Bastian Fischer an der Seite – das muss sich in den nächsten Partien noch einspielen. Gemeinsam mit Rico Strieder übernahm er den Spielaufbau nah an der eigenen Viererkette und konzentrierte sich auf das Ballverteilen in Höhe des Mittelkreises. Leider ergaben sich kaum Möglichkeiten den Abschluss zu suchen. Mit seinem Treffer zum 2:0 belohnt er sich und das Team für einen lauffreudigen Auftritt.

Erik ten Hag wechselte genau ein einziges Mal – und das sehr spät. In der 87. Minute kam Buck für Mitchell Weiser auf den Platz und besetzte sofort seine Stammposition in der Innenverteidigung. Ich bin gespannt wie man dort in Zukunft agieren wird. Stefan Buck war in der Saisonvorbereitung verletzt und spielte zuletzt im Test gegen Pullach wieder. Vor der Winterpause war er mehr Stör- und Unsicherheitsfaktor als Stabilisator. Mit der Verpflichtung von Matthias Strohmaier von Augsburg II im Januar kam ein potentieller Ersatz. Ich hätte Strohmaier gestern Abend gern spielen sehen, aber er war nicht im Kader. Hoffentlich kann er sich in Zukunft an die Mannschaft heranarbeiten und fit im weiteren Saisonverlauf aktiv werden. Hier sollte man auf die zukunftsfähige Lösung mit dem 19-Jährigen setzen.

Der BFV mit einer Videozusammenfassung und Stimmen vom Spiel:

FC Bayern Amateure – SV Schalding-Heining 2:0 (0:0)
FC Bayern AmateureRaeder – Schmitz, Wein, Vrzogic, Sallahi – Strieder – Weiser (87. Buck), Schöpf, Fischer, Green – Friesenbichler
BankZingerle, Chessa, Schweinsteiger, Scholz, Horn, Schwarz
Schalding-HeiningResch – Buchinger, Zacher, Gashi, M. Huber (85. Köck) – Wirth (85. Stecher), R. Huber, Süß, Brückl – Pillmeier, Gallmaier
Tore1:0 Sallahi (48.), 2:0 Schöpf (90.)
KartenGelb: Wein / Pillmeier, Gashi
Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] Spielbericht zum Auftaktsieg ins Jahr 2014 gegen den SV Schalding-Heining hatte ich es schon kurz erwähnt, aber das Thema […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog