“Reschke ist keiner, der bei Sky scoutet”

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

Anzeige
King Coman Hands of God
  1. Auch von mir vielen Dank für das Interview.Wollen wir hoffen das er beim FC Bayern auch so eine gute Arbeit machen kann bzw darf…

  2. […] (tr) “Reschke ist keiner, der bei Sky scoutet” – Der Bayern Blog sprach mit kicker-Redakteur und Leverkusen-Kenner Frank Lußem über den Mann, der vom Bayer-Kreuz […]

  3. […] ← “Reschke ist keiner, der bei Sky scoutet” […]

  4. […] Der neue Kadermanager, vor der Saison nach 35 (!) Dienstjahren von Bayer Leverkusen zum FC Bayern gewechselt, gibt recht selten Interviews – der Kölner Zeitung „Express“ gegenüber äußerte sich 56-Jährige jetzt zu seinem neuen Job. Auch wenn er genaue Angaben zu seinen Tätigkeiten in München weiterhin vermeidet (der „Express“ fragte auch nicht explizit danach), so ist es interessant zu hören, dass selbst jemand, der so lange wie er im Fußballgeschäft tätig ist, vom Verein beeindruckt ist. Auch die offene Art, wie er mit seinen sparsamen Auftritten in der Öffentlichkeit umgeht, ist beim FC Bayern ein, vielleicht entscheidender, Kontrast zu Matthias Sammer. „Ich habe noch nie meinen Namen gegoogelt“, sagt womöglich schon am meisten darüber aus, wie die Gewichtung zwischen persönlichem Erfolg und Unterordnung im Verein aussieht. Würde Reschke seinen Namen googeln, abseits der News würde er wohl auch nicht viel finden. Dass es in der Bundesliga noch Leute wie Reschke gibt, die für einen Verein so unheimlich wichtig sind, ohne öffentlich aufzutreten, ist weiterhin schwer zu glauben – aber in gewisser Form auch romantisch. Steffen, sprach übrigens kurz nach der Verpflichtung von Reschke mit Kicker-Redakteur und Leverkusen-Insider Frank Lußem über den neuen Mann. Das Interview findet ihr hier. […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.