Gomez über die Saison 2012/2013: “Der größte Schritt in meiner Karriere”

Steffen Trenner 17.07.2013

Mario Gomez spricht am Mittwoch in der SPORT BILD erstmals ausführlich über seinen Abschied vom FC Bayern. Ich habe es hier schon oft gesagt. Sein Verhalten in der vergangenen Saison ist ihm gar nicht hoch genug anzurechnen. Er hat seine Rolle akzeptiert. Er war da wenn er gebraucht wurde, wie im Champions League-Halbfinale gegen Barcelona oder im Pokalfinale gegen Stuttgart. Er hat sich eingeordnet und hat damit wesentlichen Anteil an der historischen Saison des FC Bayern. Gomez wirkt im SPORT BILD-Interview mit sich und seiner Entscheidung für einen Wechsel nach Florenz im Reinen. Deutlich wird auch wie sehr das Münchener Interesse an Robert Lewandowski an ihm genagt hat. Die fehlende Rückendeckung des Vereins war offenbar einer der entscheidenden Gründe für ihn sich frühzeitig für einen Wechsel zu entscheiden.

Wer die Bilder von seinem Empfang in Florenz gesehen hat, kann sich ausmalen wie gut ihm diese Begrüßung und diese Begeisterung getan haben wird. Gomez verriet im SPORT BILD-Interview auch, dass Guardiola ihm zwar freigestellt habe zu bleiben, aber doch eine andere Spielphilosophie verfolge: “Er hat aber offen und ehrlich gesagt, dass es seine Philosophie ist, mit kleinen, wendigen Spielern zu agieren.” Was das für Mario Mandzukic bedeutet bleibt abzuwarten.

Klar ist: Gomez wird seinen Weg weitergehen, der FC Bayern wird seinen Weg weitergehen. Was bleibt sind vier Jahre, 113 Tore und die vielleicht beste Saison in der Geschichte des FC Bayern München.

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?