Gerüchte um Lewandowski – Nun aber mal langsam!

Jan Trenner 05.02.2013

Bereits gestern Nachmittag tauchte eine spanische Webseite auf und vermeldete den Transfer fix. Auf diesen Link kam ich übrigens via Google, nachdem @TobiWo93 darüber einen Tweet abgesetzt hat. Spanier waren also die Ersten, nicht Italiener.

Später am Abend folgte dann der vielzitierte Tweet von Breitnigge:

An dieser Stelle betritt nun auch Pietro Nicolodi (@petar68) die Bühne und weist Breitnigge darauf hin, dass sein Tweet bei Sky Italia in der Sendung »Sky Calcio Mercato« gezeigt worden ist. Heute Vormittag haben die deutschen Sportmedien dann angefangen eigene Artikel zu veröffentlichen und sich dabei auf Sky Italia zu berufen. Beim Transfer von Pep Guardiola haben diese übrigens richtig gelegen. Die Quelle ist die gleiche: Sky Italia, kein Tweet.

Der Dortmunder Blog Tinneff brachte heute Mittag ins Gespräch, dass die Italiener sich nur auf den Tweet beziehen würden und ihrerseits keine eigene Quelle haben.

Er ließ via Twitter einen Tweet raus, der wohl irgendwie in Italien bei einem Mitarbeiter von SKY Italia gelandet ist. Und Sky Italia wird nun von Sport 1, SKY und vielen anderen Medien zitiert. Und warum? Weil die Jungs von Sky Italia als erstes vermeldeten, dass eben jener Pep Guardiola zum Fc Bayern geht.

Die Abendzeitung München schrieb im kurz vor 14 Uhr unter dem Titel »Wie @breitnigge den Lewandowski-Transfer vermeldete« nun Ähnliches wie der Blog des BVB-Fans.

Robert Lewandowski werde in der kommenden Saison für den FC Bayern spielen. Dieses Gerücht tauchte in der Nacht auf Dienstag bei Twitter auf, Sky Italia hätte den Transfer als fix vermeldet.

Was fehlt? Die eigene Recherche, denn bis zu diesem Zeitpunkt ist nicht hinterfragt worden wer für die Meldung von Sky Italia verantwortlich ist, oder auf wen sie sich berufen. Eine Videoaufnahme der Sendung gibt es leider nicht.

Eine Nachfrage meinerseits wollte nun klären, ob die spanische Webseite Ursprung des Aufruhrs ist oder welche anderen Quellen vorliegen. Eigentlich hätte das von den Sportmedien kommen sollen, denn die Antwort bringt endlich Licht ins Dunkel.

Und im Anschluss erfahren wir auch wer eigentlich überhaupt Informationen hat. Gianluca di Marzio lag schon bei Pep Guardiola richtig und es wird klar: Breitnigge ist nicht für das Transfergerücht verantwortlich, aber er hat die Sache zumindest auf Twitter ins Rollen gebracht.

Die beste Zusammenfassung der Situation in Bezug auf Sky Italia bringt @fcblogin, denn so könnte es wohl wirklich in der italienischen Sendung abgelaufen sein.

Inzwischen hat auch die Abendzeitung ein Update an ihren Artikel gefügt und verweist auf die neuen Meldungen über die Quelle.

Nachtrag: Dienstag Mittag schrieb Sky-Mitarbeiter Pietro Nicolodi, wieder bei Twitter, dass nicht näher genannte Quellen Lewandowskis Wechsel bestätigt hätten. “Jetzt können wir nur schauen”, twitterte er.

Update, 16:43 Uhr (05.02.13): Inzwischen hat man über Twitter auch jemanden gefunden der die Sendung gesehen hat. Die Aussagen bestätigen unsere Vermutung hier. Der Tweet wurde vorgelesen, aber ist nicht Quelle.

Update 2, 17:15 Uhr (05.02.13): Rafael Buschmann, Report für Spiegel Online und bei Twitter als @Rafanelli zu finden, hat ebenfalls recherchiert und Kontakte angefragt. Mit dem Artikel »BVB-Stürmer: Lewandowski vor Einigung mit Bayern München« widerspricht er vor allem der Abendzeitung München.

“Wir sind uns mit dem Spieler so gut wie einig. Jetzt beginnen aber erst die Verhandlungen mit dem BVB”, sagt einer, der beste Drähte in die Vorstandsetage des FC Bayern München besitzt.

Die AZ meint unter der Überschrift »Bayern und Lewandowski: Die Wahrheit«:

Die Wahrheit ist: Lewandowski ist sich weder mit Bayern einig – noch hat er bereits einen Vertrag unterschrieben.

Update 3, 17:45 Uhr (05.02.13): Filippo Cataldo (@filippocataldo), Redakteur bei der Abendzeitung, schreibt in den Kommentaren von eigenen Quellen der Abendzeitung. Diese Verneinen den Transfer von Lewandowski nach München.

die Abendzeitung hat in den Fall durchaus eigene Quellen gehabt, die den angeblich fixen Lewandowski-Wechsel glaubhaft verneint haben. Nur, dass wir in dem Fall darauf verzichtet haben, sie mit nem anonymen Zitat in den Text zu nehmen.

Update 4, 11:15 Uhr (06.02.13): Nun hat sich auch der letzte Akteur gemeldet. Gianluca Di Marzio (@dimarziotweet) bestätigt sich als Quelle der Gerüchte. Auf die Frage ob ein Wechsel von Lewandowski zum FC Bayern erfolgt twitterte er »that’s what I know…«. Vielen Dank an aahhms der mich in den Kommentaren auf das letzte Puzzlestück hingewiesen hat.

Update 5, 15:30 Uhr (07.02.13): Mit dem Interview von Gianluca di Marzio bei 11Freunde können wir diesen Fall nun auch vorerst zu den Akten legen. Di Marzio legt sehr präzise klar, worauf sich seine Informationen bezüglich Lewandowski stützen. Ebenfalls verrät er etwas zu seiner Arbeit bei der Verpflichtung von Pep Guardiola.

Aber das letzte Wort hat Pep Guardiola. In den kommenden Tagen soll es zu einer erneuten Zusammenkunft zwischen ihm und der Bayern-Führung kommen, in der Guardiola entscheiden wird, ob der Klub Lewandowski verpflichtet oder nicht.

Viele Gerüchte deuten also auf ein großes Interesse des FC Bayern hin. Wieso auch nicht, denn schließlich könnten sie einen großen Stürmer vom direkten Ligakonkurrenten verpflichten. Guardiola scheint bereits jetzt einige Zügel in der Hand zu haben und die Dementi der Klubs sind eher dürftig. Warten wir es also ab, ob und wann wir Neuigkeiten über Robert Lewandowski hören. Sein Mannschaftskollege und Kapitän Sebastian Kehl ist derweil sicher, dass im Sommer ein Transfer stattfinden wird. Nun also entspannen und zurücklehnen. Man arbeitet dran.

♥ Artikel teilen

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?