Südkurve wird reine Stehplatzkurve – Genehmigung noch ausstehend

Jan Trenner 28.02.2014

Ein Großteil der neuen Plätze soll als Investition in die Südkurve gehen.

 

Im hauseigenen Interview wird Dreesen zur Kapazitätserhöhung und den derzeit laufenden Aktivitäten des Vereins befragt. Demnach ist aktuell ein Gutachten in Arbeit, dass letztendlich bei den zuständen Behörden als Grundlage für Gespräche und die Genehmigung des Ausbaus dient und mehr Platz in der Bundesliga verspricht.

Folgender Absatz dürfte den meisten Fans heute Mittag ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben, denn die in den letzten Wochen sehr positiven Gespräche münden in einer herrlichen Antwort auf die Frage, ob die Anzahl der Stehplätze erhöht werden soll:

Ja, überwiegend. Wenn wir die Kapazitätserhöhung genehmigt bekommen sollten, werden wir eine echte Stehplatztribüne in der Südkurve bauen – also nicht nur in den Blöcken 112 und 113, sondern im gesamten Unterrang der Südtribüne
Jan-Christian Dreesen im Bayern-Magazin 12|65

Nun gilt es das Gutachten und die anschließenden Genehmigungen der Behörden abzuwarten, aber die positiven Entwicklungen gehen weiter und Ergebnisse rücken näher. Die Arbeit zwischen organisierten Fans und Verein gestalten sich in den letzten Wochen zunehmend positiver.

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

Dein Miasanrot Shop.

HandsofGod XMAX FC Bayern
  1. […] wird bei nationalen Spielen eine reine Stehplatzkurve – von Eckfahne zu Eckfahne. Nach der positiven Meldung Ende Februar wird es nun konkreter und der Zeitplan steht soweit. Im letzten Arbeitskreis Fandialog gab es […]

  2. […] war allerhand los. Baufahrzeuge auf dem »Rasen« und Arbeiter auf den Tribünen. Wir haben von den Umbauplänen und dem neuen Steh- / Sitzplatzmodell für die Südkurve berichtet. Während es beim Einbau der […]

  3. […] positiv – man glaubte weiter an eine zeitnahe Lösung der Probleme, obwohl es nun noch fast ein Jahr bis zur Zustimmung aller Behörden und Beteiligten […]

Hinterlasse einen Kommentar zu Jens Uwe Lindhorst Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich einverstanden, unsere Community Guidelines zu beachten.