Werbung: Legenden für Zuhause

Jan Trenner 24.05.2019

In Kooperation mit HANDS OF GOD, einem Label aus Berlin, könnt Ihr Euch nun drei Legenden nach Hause holen: Die Miasanrot-Redaktion hat legendäre und symbolische Szenen gesammelt, die sie mit Bastian Schweinsteiger, Arjen Robben und Franck Ribéry verbindet.

Wie diese Motive nun den Weg in Euer Wohnzimmer finden? Wir präsentieren drei exklusive Illustrationen, gedruckt auf hochwertigem Papier zum Einrahmen und an die Wand hängen. Holt euch die FCB-Helden nach Hause!

Die Jungs von HANDS OF GOD haben fantastische Arbeit geleistet und alle Plakate gestaltet. Ab sofort sind sie über ihren Shop bestellbar. Jedes Motiv wird einzeln gedruckt und sicher verpackt, aufgerollt zu Euch geliefert.

Schweinsteiger Fußballgott

Über kaum einen Spieler haben wir während (und nach) seiner aktiven FCB-Karriere so oft geschrieben wie über Bastian Schweinsteiger. Kaum einer steht für die größten Erfolge wie bittersten Rückschläge gleichzeitig. Auf Knien nach der Niederlage, mit dem Henkelpott, bei seiner Vertragsverlängerung, im Zweikampf und mit der Fahne der Südkurve zum Abschied.

Die Miasanrot-Redaktion hat Momente und Augenblicke gesammelt, die jedem Bayern-Fan im Gedächtnis sind und eine Karriere zeigen, wie sie einzigartig für den FC Bayern ist. Servus Basti!

Arjen Robben

»Ich hab geträumt von dir
Von unsrer Wembley Nacht
Wir ham den Cup gewonnen,
den Thron erklommen,
der Arjen hat’s gemacht…«

Arjen Robben hat 99 Tore für den FC Bayern erzielt. Unzählige davon wichtig und überragend abgeschlossen. Mindestens eines wird jedem Bayern-Fan für immer in Erinnerung bleiben: Sein Last-Minute-Treffer im Champions-League-Finale 2013. Die Anspannung davor, die Ekstase im Moment des Treffers und die Freude seitdem lässt sich in diesem ikonischen Moment einfangen.

Franck Ribéry

»Au revoir? Oh lala!«

Wie hätte der Abschied aus der Allianz Arena für Franck Ribéry (und Arjen Robben) besser verlaufen können? Beide werden den Verein gemeinsam mit Rafinha im Sommer verlassen und zeigten beim Gewinn der Meisterschaft noch einmal ihre ganze Klasse.

Franck Ribéry hat so viele Tore geschossen und vorbereitet, dass man kaum eine einzelne Situation wählen kann. Der König von Bayern hat München und die Bundesliga verzaubert.

Sein Treffer gegen Frankfurt steht stellvertretend für die Erinnerung an unzählige solcher Momente. Wir werden unseren französischen Flügelflitzer vermissen!

HANDS OF GOD ist ein Label aus Berlin, das legendäre Fußballmomente, Spieler und Vereine in Form von puristischen Illustrationen verewigt und daraus hochwertige Poster macht, die man sich bestellen kann: shop.handsofgod.football.

Werbung: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit HANDS OF GOD. Bei jedem Kauf von einem der drei Motive kommt ein Anteil Miasanrot zu. Damit unterstützt du dieses Fanprojekt und schwelgst künftig in Erinnerungen an drei Weltklassespieler der FC Bayern Familie.

»Eier, wir brauchen Eier!«

— Oliver Kahn

Du willst Miasanrot Supporter werden?

  1. Diese Momentaufnahmen sind fantastisch! Werde heute noch meine Frau überzeugen und mir dann etwas für mein Arbeitszimmer bestellen!

  2. Super! Da hab ich endlich mal eine andere Geschenkidee anstatt Blu-rays :-)

    Antwortsymbol2 AntwortenKommentarantworten schließen
    1. Dann flott zuschlagen, Stiftl. In den nächsten 30 Tagen bekommen wir einen Anteil jeder Bestellung und können damit Miasanrot finanzieren :)

      1. Dummerweise ist mein Geburtstag schon sieben Wochen her und ich glaube nicht, dass meine Jungs oder meine Freundin die Weihnachtsgeschenke schon im Juni kaufen ;-)

  3. Roland Wohlfarth Seite 25.05.2019 - 15:49

    Das Schweinsteiger Poster ist unglaublich toll. Und detailliert. Beim Hackentor gegen die Eintracht nicht mal die Handschuhe vergessen. Chapeau.

  4. Off-Topic:
    Die Aussagen von Hoeneß und letztes Jahr KHR über Boateng sind bodenlos und so verletzend für einen Spieler, der 8 Jahre im Verein war. Hoeneß redet immer iwas von Bayern-Familie und dass man niemals einen Spieler vor die Tür setzt. Was ist dann bitte das, was er macht?!

    Ich empfinde große Verachtung ggüber Hoeneß, weil er auf einen Spieler trampelt, der sowieso am Boden liegt. Es ist absolut unmenschlich. Wann versteht er, dass wir nicht mehr in den 80-90 Jahren sind? Angefangen bei Douglas Costa, dann Bernat zwischenzeitlich Sanches und jetzt Boateng… .

    Der soll einfach gehen…seinen Gut nehmen. So geht man mit Menschen nicht um.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.