Vorschau: Hertha BSC

Vor der Saison hätten wohl wenige darauf gewettet, dass am 14. Spieltag der laufenden Bundesliga-Saison FC Bayern München vs. Hertha BSC das Topspiel des Spieltages wird. Doch die Hertha aus Berlin schlägt sich tapfer und kann sich durch viele knappe Siege im oberen Teil der Tabelle festhalten.

Die Vorstellung des Gegners muss diese Woche leider aus persönlichen Gründen entfallen.

Worauf muss der FC Bayern achten?

  • Hertha steht im 4-4-2 defensiv äußerst stabil. Sie kassierten erst 15 Gegentore. Dadurch waren sie vor allem auswärts zuletzt erfolgreich. Die Berliner gewannen die letzten beiden Auswärtspartien.
  • Offensiv bevorzugt Berlin im Regelfall ein 4-2-3-1 System, welches mit vielen Flügelangriffen sowohl über die linke als auch die rechte Außenbahn daherkommt. Denkbar ist aber auch eine Fünferkette, wie Trainer Dardai es bereits gegen Dortmund versuchte.
  • Hertha hat viele polivalente Spieler im Kader: Lustenberger, Langkamp, Skjelbred und Weiser können auf mehreren Positionen spielen. So kann Dardai viele Verletzungen kompensieren bzw. Anpassungen für die jeweilige gegnerische Mannschaft vornehmen. Auf den Ex-Münchner Weiser müssen die Berliner aber wohl verzichten. Nach einer Verletzungspause ist der ehemalige Münchner noch nicht wieder bei 100%.
  • Topspieler ist Salomon Kalou, der die interne Torjägerkanone mit sieben Treffern anführt. Seine Stärke ist die eiskalte Chancenverwertung – wie sie auch das gesamte Team aufzeigt. Hertha benötigt nur acht Schüsse für ein Tor. Allerdings schießen sie pro Partie nur 4,1 Mal auf ebenjenes. Gegen Hoffenheim am letzten Spieltag sogar gar nicht. Es reichte dank eines Eigentores und null zugelassener Torschüsse für die Gegenseite dennoch für drei Punkte.
  • Die Mannschaft von Dardai erzwingt durch viele Spieler, die gut den Ball halten können, etliche Standardsituationen. Im Schnitt begehen die gegnerischen Mannschaften gegen die Berliner 15,8 Fouls. Das ist der dritthöchste Wert der Bundesliga. Obwohl die Berliner mit 9,5 gezeigten Dribblings pro Spiel nur im Mittelfeld der Tabelle stehen. Hertha als Mannschaft ist äußerst ballsicher.
  • Bei den Münchnern steht David Alaba wieder zur Verfügung. Allerdings fehlt Costa mit einer Muskelverletzung.

Statistik zum Spiel: Der letzte Hertha-Sieg beim FC Bayern liegt 38 Jahre zurück. Am 29. Oktober 1977 gewannen die Berliner 2:0 in München.

Mögliche Aufstellungen:

FC Bayern Mpnchen: Neuer – Lahm, Javi Martinez, J. Boateng, Alaba – Xabi Alonso – Coman, T. Müller, Vidal, Robben – Lewandowski

Hertha BSC: Jarstein – Regäsel, S. Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Lustenberger – Beerens, Skjelbred, Darida, Haraguchi – Kalou

Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog