Unbedingter Wille gegen die Fortuna aus Düsseldorf

20 Punkte Vorsprung in der Liga und eine Saison wie vom anderen Stern. Eigentlich könnte das als Beschreibung für die Münchner Fußballwelt aus roter Sicht ausreichen. Besonders gestern Nachmittag beim Heimspiel gegen Düsseldorf ist mir wieder bewusst geworden mit welcher Ruhe man als Bayernfan in diesen Wochen Bundesligaspiele anschauen kann.

FC Bayern gegen Fortuna Düsseldorf

Bayern Fortuna Düsseldorf
61′ Gomez für Mandzukic,
68′ Shaqiri für Kroos,
72′ Pizarro für Müller

Da trifft Mathis Bolly bereits in der 16. Minute für die Gäste, aber wirklich aufgeregt hat es mich nicht. Dieses frühe Tor, eigentlich etwas das eher die Münchner hinzaubern, war natürlich unnötig und jeder hätte gern wieder zu Null gespielt. Aber bin ich nervös geworden? Eher nicht. Thomas Müller gleicht kurz vor Ende der 1. Halbzeit aus und alles war wieder im Griff. Fortuna erhöht auf 1-2, wieder keine Aufregung. Eher »das bekommen wir noch gedreht« Gedanken. Ribéry gleicht aus und dann passieren eben Geschichten die nur der Fußball schreibt. Jerome Boateng erzielt sein erstes Bundesligator überhaupt. Das tut er nicht in einer Partie die schon entschieden ist, sondern im wichtigen und entscheidenden Moment der dann zum 3:2 Heimsieg führt. Für seinen ersten Treffer erwischt er den perfekten Moment. Siegtor, statt 5:0 gegen Schalke, oder so.. Schon beim Training zog er beim Testspiel 2-3 Mal ab und traf. Dass er das dann am Samstag wiederholt ist einfach nur fantastisch. Glückwunsch Jerome! Vielleicht ist ja der Knoten geplatzt und wir sehen ihn nun häufiger beim Torjubel. Ansonsten darf er sich Freudenschreie gern für so wichtige Momente aufheben.

Nun kann man das Spiel nach Abpfiff auf zwei verschiedene Arten bewerten. 1) Ein weiter Sieg in der laufenden Saison. 2) Kämpferische Düsseldorfer machen uns & der Chancenverwertung große Probleme. Eine Kombination wäre wahrscheinlich der beste Weg. Für »wieder ein Sieg« bekamen wir zu viele Gegentore, aber gleichzeitig würde ich da keine Krise herein interpretieren. Eher muss man den Willen und die Leistung unserer Bayern loben. Rückstände gab es nicht oft und in den vergangenen Spielzeiten wäre das höchstwahrscheinlich ins Auge gegangen. 22 zu 4 Torschüsse, 75% Ballbesitz und am Ende haben wir uns belohnt. DAS ist der FC Bayern dieser Saison. Wille, Laufbereitschaft und irgendwann auch ein Quäntchen Glück. Das Glück des Tüchtigen. Ungewöhnlich war nur die an einigen Stellen fehlende Stabilität in der Defensive. Das wertet vor allem die Leistung von Dante auf, denn wer würde – zum aktuellen Zeitpunkt – vermuten, dass er ja eigentlich ein Neuzugang war und seine erste Saison im roten Trikot spielt. Niemand.

Vielleicht war das harte Spiel gegen Düsseldorf ein guter Weckruf, oder das Wachrütteln bevor Arsenal an die Isar kommt. So wie Valencia oder Nürnberg in der Hinrunde. Ich bin zufrieden und wer kann das mit Blick auf die Tabelle nicht sein? Unachtsamkeit darf sich dennoch nicht einschleichen und der astronomische Vorsprung, solang die Meisterschale noch nicht graviert ist, nicht verspielt werden. Sorge macht das aber nicht. Zu gut, zu konsequent und zu konzentriert scheinen die Spieler und das Umfeld zu sein.

Rekordsaison für den Rekordmeister, denn die Verfolger aus Dortmund und Leverkusen konnten keine 3 Punkte erzielen und die Führung ist auf 20 Punkte angewachsen. 20 Punkte, das sind 6 Spiele. Noch drei und wir könnten die Meisterschaft sicher machen. Unfassbar.

Bundesligatabelle der letzten Jahre zum 25. Spieltag

SaisonPlatzierungTordifferenzPunkteAm Ende
2012/131+5766_________
2011/122+41512. Platz
2010/115+18423. Platz
2009/101+3053Meister
2008/092+22482. Platz
2007/081+2953Meister
2006/074+9444. Platz
2005/061+2959Meister
2004/052+2250Meister
2003/042+27502. Platz
2002/031+4059Meister
2001/024+30473. Platz
2000/011+2146Meister

Die Meistersaison 2002/03 kommt noch annähernd an die aktuelle Punkteverteilung heran, aber auch da fehlen fast 3 Siege. Wir müssen noch eine Lücke beim Ergebnis der aktuellen Spielzeit lassen, aber der Rathausbalkon ist hoffentlich schon reserviert. Also lasst uns die Sache klar machen und dann mit erhöhter Konzentration auf den DFB-Pokal und die Champions League schauen.

Düsseldorf hat »Fortuna« im Namen, aber das Glück (des Tüchtigen) war auf Seite unserer Münchner. Weiter gehts, München! Als nächstes wartet der FC Arsenal im Rückspiel.

Abonniere unsere Beiträge!



Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] kann und darf niemanden zufrieden stellen. Eigentlich war alles klar, doch nach Hoffenheim und Düsseldorf waren wir nicht wach. Arsenal sollte uns jetzt aufgerüttelt […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog