U19 mit großen Schwierigkeiten in der neu gegründeten UEFA Youth League

Die U19-Mannschaft startet mit großen Schwierigkeiten in die zur Saison 2013/14 neu gegründete UEFA Youth League, in der 32 Nachwuchsteams der Champions League Teilnehmer einen eigenen Wettbewerb ausspielen. Gespielt wird in den gleichen Gruppen wie bei den Großen. Nach dem 0:2 Auftakt gegen ZSKA Moskau setzte es nun gegen Manchester City eine deutliche 6:0 Niederlage für die Jugendabteilung des Europapokalsiegers.

FC Bayern U19 - Youth League gegen Manchester City

Unsere U19 unter Trainer Marc Kienle zeigte sich leider einem starken Gastgeber in vielen Belangen unterlegen. Körperlich wie spieltaktisch lief wenig zusammen, sodass Manchester City ein leichtes Spiel hatte und auch in dieser Höhe eigentlich ungefährdet siegen konnte.

Eine kurze Auflistung der Gegentore und ihrer Entstehung dürfte die Probleme verdeutlichen. Bei der offiziellen UEFA-Webseite könnt ihr euch die Highlights auch als Video anschauen.

  • 1:0, 6. Minute, Jason Denayer: City führt einen Eckball flach zurück ins Halbfeld aus, von dort wird an den linken Pfosten geflankt und der belgische Innenverteidiger nickt zur frühen Führung ein. Beim Rausrücken hätten unsere Jungs schneller sein können, aber ansonsten kann man so ein Gegentor schon einmal kassieren. Leider war der Zeitpunkt sehr ungünstig.
  • 2:0, 13. Minute, Marcos Lopes: Unsere U19 hat sich auskontern lassen. City legte einfach nach rechts rüber, die Abwehr konzentrierte sich nur auf den Ballführenden, während sich Lopes in der Mitte erneut lösen und freilaufen konnte. Den Querpass von Cole versenkte er lässig mit einem hingehaltenen Fuß.
  • 3:0, 21. Minute, Marcos Lopes: Eine Flanke von der linken Seite fliegt halbrechts in den Strafraum. Dort springt unser Verteidiger am Kopfball vorbei, Lopes kann annehmen, einen Schritt nach links machen und völlig unbedrängt zum 3:0 abziehen.
  • 4:0, 61. Minute, George Glendon: Unsere rechte Abwehrseite, speziell Angelos Oikonomou, orientieren sich zu weit zur Spielfeldmitte, wodurch der Österreicher Bytyqi mit einem einfachen (wieder unbedrängten) Querpass in den Rückraum unserer Abwehr spielen kann. Von dort schiebt Glendon lässig zum 4:0 in die linke untere Torecke ein.
  • 5:0, 64. Minute, Marcos Lopes (Elfmeter) Mit diesem Tor wird Lopes der erste Torschütze mit einem Dreierpack in der neuen UEFA Youth League.
  • 6:0, 72. Minute, Devante Cole Durch eine starke Einzelleistung spielt der Engländer Cole zwei unserer Verteidiger und den Torwart aus, bevor er zum 6:0 Entstand einschiebt.

Insgesamt haben wir ein Spiel mit großen Schwächen in der Vorwärts- und Rückwärtsbewegung gesehen. Häufig wird der Rückraum nicht gedeckt oder sie lassen sich gegenseitig in 1:1 Situationen laufen anstatt die Defensive gemeinsam zu organisieren. Dazu kam eine hohe Anzahl individueller Fehler. Besonders im Vergleich mit einer starken U19 von Manchester City sieht das eklatant für den Münchner Nachwuchs aus.

Dies kommt aber nicht völlig überraschend – die U19 kämpft in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest um den Abstieg. Gespielt wurden bisher sechs Partien – davon 2 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen. Die beiden Siege gab es gegen SpVgg Unterhachingen und Wacker Burghausen. Beide liegen in der Tabelle noch hinter den Junioren.

Die Probleme sind zum Teil hausgemacht. Unsere Bayern Amateure (U23) spielen aktuell um den Aufstieg in der Regionalliga und einige Leistungsträger könnten noch U19 spielen. Zu nennen sind hier: Pierre-Emile Højbjerg, Julian Green und Oliver Markoutz (der aber offiziell noch bei der U19 geführt wird und dort auch schon Spiele bestritten hat). Alle drei genannten Spieler waren mit Pep Guardiola im Trainingslager, wenn sie weiter arbeiten, besteht die Chance das sie es in den Profi-Kader schaffen.

Andererseits fehlen dem Jahrgang scheinbar auch die »überragenden Talente« die mal in der Allianz Arena auflaufen könnten – dies zeigt ein Blick in die Historie. Die Truppe wurde in der B-Jugend (2011/12) von Marcus Sorg betreut und erreichte 2012 einen achten Tabellenplatz. Dabei wechselten sich Siege und Niederlagen nahezu wöchentlich ab. Auch ganz allgemein fehlen den Junioren Teams derzeit die Erfolge. Der größte Wurf gelang zuletzt der A-Jugend 2012. Diese wurde immerhin deutscher Vizemeister. Den letzten Meistertitel konnte die FC Bayern Jugend 2004 einfahren. Vor fast 10 (!) Jahren. In der jüngeren Vergangenheit wurden hier immer wieder neue Konzepte ausprobiert und verworfen. Vor einem Jahr gab es zumindest die Hoffnung, dass mit Matthias Sammer mehr Konstanz und eine langfristige Perspektive in die Jugendarbeit einzieht.

Ob da die U19 Champions Leage hilft? Die UEFA Youth League war auch ein Wunsch von Karl-Heinz Rummenigge, der sich  hinterfragen muss, warum den Jungs die Schulausbildung durch Auswärtsfahrten nach Moskau, Manchester oder Prag mitten in den normalen Schulwochen erschwert wird. Die Spieler sammeln etliche Fehlstunden und der sportliche Mehrwert beläuft sich zur Zeit nur auf Lehrgeld.

Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] bereits vor einigen Wochen berichtet, lief es in dieser Saison bei der U19 alles andere als rund. Damals machten wir darauf aufmerksam, […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog