Tweetball Nummer 2 – Holpriger Start, aber es geht bergauf

Einen Monat ist nun der erste #Tweetball, ein von unseren deutschen Sportberichterstattern initiierter Talk auf Twitter, her und gestern Abend fand die zweite Runde statt. Im Oktober hatte ich einige Punkte angesprochen und auf Verbesserungen gedrängt, also ist es nun Zeit einen Vergleich anzustellen. Hat man das Konzept weiterentwickelt?

Holpriger Start

Der Start war auch an diesem Montagabend nicht leicht, aber immerhin hatte man tagsüber keinen Shitstorm produziert. Bei dieser Runde sollte es freie Themenwahl geben. Ein guter Schritt der es aber nicht leichter macht die Diskussion in Gang zu setzen. Mit einer spontanen Frage zur Halbwertszeit von Bundesligatrainern preschte ich also einfach mal nach vorn und der Vorschlag wurde aufgenommen. Sehr positiv: das Thema ist nicht nur »verteilt« worden, sondern Sportschau und Doppelpass antworteten selbst durchaus ausführlich auf meine Frage. Da ich noch im RT stand, konnte ich viele neue Personen kennenlernen und mit anderen Twitterern ins Gespräch kommen. Die Hürde ist weiterhin groß nicht nur Statements mit »#tweetball« zu versehen, sondern weiter nachzufragen und damit auch das Thema weiterzuentwickeln. Dieser Teil hat sehr viel Spaß gemacht und führte zu durchaus reger Beteiligung.

Zum Ende schlief die Sache ein wenig ein. Spielzeiten und deutsche Beteiligung in der Champions League erregte eher weniger Aufmerksamkeit und die Nationaltrainerdiskussion wurde mit Kommentaren der eigenen Redakteure zwar aufgeheitert, aber hat dann eben auch nur kurze Statements zugelassen. Von einer Debatte über Löw hätte ich mir im Vorfeld mehr versprochen, aber da ist Fußballdeutschland wirklich zu mehrheitlich unterwegs. 2014 ist Schluss, eher ohne als mit Titel.

Wie wird es weiter gehen?

Am ersten Montag im Dezember wird der nächste Tweetball stattfinden. Ich hoffe dass man das Fußball-Twitter-Umfeld ein wenig beobachtet und die Themenwahl so etwas schneller durchführen kann. Ansonsten gefällt es.

Kommentare wie den obigen sollte man ruhig öfters mal einstreuen und wieso nicht auch tagsüber mal einige Themen in den Raum werfen und diskutieren? Der »Verabredungsmodus« passt nicht so ganz zu Twitter. Aber: es geht voran.

Abonniere unsere Beiträge!



Reklame

.. hilft Miasanrot


Anspiel.bar

Hier werben

Leserkommentare
  1. […] Was gab es für Verrisse nach dem letzten Tweetball. Am Montagabend ging das Ganze völlig unaufgeregt über die Bühne. Die Beteiligung war eher durchschnittlich, die Moderation durch die Sportschau aber galanter als noch beim ersten Tweetball. So kam es denn dann auch zu der ein oder anderen Diskussion wie Miasanmia berichtet. […]

  2. […] Tweetball Nummer 2 – Holpriger Start, aber es geht bergauf Einen Monat ist nun der erste #Tweetball, ein von unseren deutschen Sportberichterstattern initiierter Talk auf Twitter, her und gestern Abend fand die zweite Runde statt. Im Oktober hatte ich einige Punkte angesprochen und auf Verbesserungen gedrängt, also ist es nun Zeit einen Vergleich anzustellen. Hat man das Konzept weiterentwickelt? weiterlesen bei miasanrot.de… […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog