MUNICH, GERMANY - MAY 01: Vivianne Miedema of Bayern Munich is congratulated after scoring the first goal during the Women's Bundesliga match at Gruenwalder Street Stadium on May 01, 2016 in Munich, Bavaria. (Photo by Adam Pretty/Bongarts/Getty Images)

Spielerin des Jahres 2016: Vivianne Miedema

Die Miasanrot-Redaktion wählt die Niederländerin zur Spielerin des Jahres 2016. Denn ohne viel Aufhebens lässt sie Zahlen für sich sprechen.

Miasanrot schaut nicht neutral auf den FC Bayern. Wir sind glühende Anhänger. Und somit hoffnungslos voreingenommen. Wir wollen Fußball sehen. Schönen Fußball. Erfolgreichen Fußball. Wir haben viele Luxusprobleme. Wir können alles hassen an einem Spiel, das unser Team gewonnen hat. Dass der Sieg unverdient und glücklich war. Dass unsere Mannschaft den Gegner nicht in die Niederlage gezwungen hat. Dass ein aussichtsloser Weg wieder und wieder probiert wurde, statt es anders zu versuchen. Von daher machen wir uns selten verdächtig, das pure Einnetzen abzufeiern. Tore können alles bedeuten, uns bedeuten sie oft nichts.

Vivianne Miedema, Miasanrot-Spielerin des Jahres
Unsere Spielerin des Jahres 2016: Vivianne Miedema.
(Fotos (v.l.n.r.): Alexander Hassenstein/ Bongarts/ Getty Image; Adam Pretty/ Bongarts/ Getty Images; Adam Pretty/ Bongarts/ Getty Images)

So war auch Gina Lewandowski heiße Kandidatin auf den Miasanrot-Award. Als linke Außenverteidigerin ist sie hinten stets zur Stelle, entwickelt offensiv unfassbar viel Druck, sucht immer wieder diagonale Wege, wodurch der Gegner direkt attackiert und unter Stress gesetzt wird, hilft aber auch immer wieder auf der rechten Seite aus, wenn Coach Wörle sie dort braucht. Auch Nora Holstad, Sara Däbritz, Tinja-Riikka Korpela und Melanie Behringer, die Vorjahresgewinnerin, schulterten viel Verantwortung in diesem Jahr. Doch an ein paar Fakten kamen wir einfach nicht vorbei.

NameStartelfeinsätze ALLEStartelfeinsätze CLStartelfeinsätze LigaStartelfeinsätze Pokal
GESAMT2974422033
Gina Lewandowski263203
Nora Holstad Berge264202
Vivianne Miedema243183
Melanie Behringer243201
Sara Däbritz243192
Tinja-Riikka Korpela (T)233182
Leonie Maier213153
Lisa Evans174121
Viktoria Schnaderbeck172141
Melanie Leupolz131102
Verena Faißt11371
Stefanie van der Gragt11470
Nicole Rolser9261
Mana Iwabuchi8071
Caroline Abbé8053
Simone Laudehr7151
Carina Wenninger7151
Katharina Baunach5212
Manuela Zinsberger (T)4121
Verónica Boquete3030
Anna Gerhardt3111
Claire Falknor3021
Eunice Beckmann1010
Vanessa Bürki1010
Raffaella Manieri1010

NameALLE MinutenCL MinutenLiga MinutenPokal Minuten
GESAMT267303960198002970
Nora Holstad Berge23153601800155
Gina Lewandowski22992701800229
Sara Däbritz21232321711180
Melanie Behringer2072230175290
Tinja-Riikka Korpela (T)20702701620180
Vivianne Miedema19762361514226
Leonie Maier17682701230268
Viktoria Schnaderbeck1530180126090
Lisa Evans14473091029109
Melanie Leupolz115390897166
Verena Faißt98824565390
Stefanie van der Gragt97736059819
Nicole Rolser876184550142
Carina Wenninger833130574129
Caroline Abbé7890519270
Simone Laudehr6339744690
Mana Iwabuchi620055763
Katharina Baunach496224111161
Anna Gerhardt380115159106
Manuela Zinsberger (T)3609018090
Claire Falknor3282621290
Verónica Boquete28602860
Eunice Beckmann14901472
Vanessa Bürki750750
Raffaella Manieri610610
Verena Wieder5242100
Melike Pekel3801325
Laura Feiersinger360360

Gerade deshalb sind wir stolz, Vivianne Miedema als Spielerin des Jahres 2016 zu küren. Sie ist die unumstrittene Torjägerin der FC Bayern Frauen. Toreschießen ist ihr Beruf. Dass sie mehr Tore geschossen hat als ihre Mitspielerinnen, ist nicht weiter überraschend. Wenn man sich aber genauer vergegenwärtigt, wie verdammt viel mehr Tore Miedema produziert, fallen einem schon mal die Glotzebömmelchen aus dem Schädel.

Im Kalenderjahr 2016 waren es in Liga, Pokal und Champions League 27 Tore: 13 in 1.514 Ligaminuten, 5 in 226 Pokalminuten und 7 in 236 Minuten der Champions League. Die nächstbeste Torschützin ist Kapitänin Melanie Behringer mit…

… 8 Toren.

NameALLE ToreCL ToreLiga TorePokal ToreALLE MinutenTore p90
GESAMT75183124
Vivianne Miedema27713519761.23
Melanie Behringer817020720.35
Sara Däbritz613221230.25
Nicole Rolser51228760.51
Anna Gerhardt42023800.95
Stefanie van der Gragt41039770.37
Melanie Leupolz420211530.31
Claire Falknor20023280.55
Mana Iwabuchi20206200.29
Simone Laudehr20116330.28
Lisa Evans220014470.12
Leonie Maier200217680.10
Gina Lewandowski202022990.08
Nora Holstad Berge211023150.08
Melike Pekel1001382.37
Katharina Baunach10014960.18
Carina Wenninger10018330.11

Pro 90 Minuten erreicht Miedema 2016 einen Wert von 1.23 Toren/90. Zum Vergleich: Lionel Messi kommt in der aktuellen La-Liga-Saison auf 1.05, Cristiano Ronaldo auf 0.96, Pierre-Emerick Aubameyang in der aktuellen Bundesligaspielzeit auf 1.07 und Olivier Giroud in der Premier League auf 1.34.

Dass der Wert über 1 liegt bedeutet salopp gesagt, dass Vivianne Miedema durchschnittlich pro Spiel mindestens einmal trifft. Sicher waren außerhalb der Liga auch ein paar Gegner aus dem Gemüsefach dabei. Nichtsdestotrotz ist die Torquote Miedemas eine außergewöhnlich starke Leistung. Zwölf Mal schoss sie 2016 das 1:0.

Selbstverständlich ist die Niederländerin auf die Spielstärke und den Service durch ihr Team angewiesen — auch Torhüter können sich ihre Zunullquoten ohne die Verteidigung in die Haare schmieren. Ohne Pässe in die Spitze würde Miedema in vorderster Front verhungern, aber dennoch zeichnet sie eine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor aus, von der manch andere nur träumen. Und mit „andere“ sind nicht „andere Menschen“, sondern „andere Fußballstürmer/innen“ gemeint.

Von Nervenflattern und Hektik ist einfach keine Spur. Dazu kommt, dass Viv nicht nur die einfachen Dinger über die Linie drückt. Unmögliche Winkel sind dabei. Schlenzer aus der Distanz. Gerne lässt sie neben der Torhüterin noch ein, zwei Verteidigerinnen aussteigen. Im Gewühl des Strafraums behält sie die Ruhe und die Übersicht. Das sieht aufgrund ihrer Körpergröße häufig nicht rasend schnell aus, den Gegnern geht es aber immer noch viel zu fix. Viele ihrer Chancen kreiert sie selbst.

Seit zweieinhalb Jahren spielt unsere Nummer 10 nun schon bei den Bayern. Wurde anfangs teamintern noch auf die Unbeständigkeit des Youngsters hingewiesen, war sie maßgeblich an der doppelten Meisterschaft Münchens beteiligt. Mittlerweile sorgt sie im Pressing regelmäßig für den entscheidenden Druck auf die Gegnerinnen, gewinnt Bälle und hat im Umschaltspiel das Auge, um den Konter einzuleiten, deren Zielspielerin sie Sekunden später selbst sein wird.

Positionsspiel und Zweikampfstärke

Obwohl die Verteidigung genau weiß, auf wen sie zu achten haben und regelmäßig versuchen, Miedema ins Abseits zu stellen, macht Miedema ihnen das Leben mit ausgezeichnetem Timing und Sinn für die richtigen Räume schwer. Dazu kommt eine Beharrlichkeit im Zweikampf, die man als Gegner nur verfluchen kann. Mit Zweikampfhärte ist keineswegs rüdes Foulspiel oder Nickligkeiten gemeint. Miedema geht einfach nicht aus dem Weg. Wenn sie eine Rolltreppe betritt, würde ich schauen, dass ich rechts stehe. In der Luft ist sie ohnehin nur schwer zu schlagen.

MONTREAL, QC - JUNE 15: Kadeisha Buchanan #3 of Canada and Vivianne Miedema #9 of the Netherlands jump for the ball during the 2015 FIFA Women's World Cup Group A match at Olympic Stadium on June 15, 2015 in Montreal, Quebec, Canada. Final score between Canada and the Netherlands 1-1. (Photo by Minas Panagiotakis/Getty Images)

MONTREAL, QC - JUNE 15: Vivianne Miedema #9 of the Netherlands challenges Kadeisha Buchanan #3 of Canada during the 2015 FIFA Women's World Cup Group A match at Olympic Stadium on June 15, 2015 in Montreal, Quebec, Canada. (Photo by Minas Panagiotakis/Getty Images)Fotos: Minas Panagiotakis/Getty Images

Alles in allem ist Miedema schon jetzt, mit 20 Jahren, eine der komplettesten Spielerinnen der Liga. Die Decke ihres Potenzials scheint dabei dennoch noch weit von ihrem Pferdeschwanz entfernt zu sein.

Wir gratulieren uns zu dieser Spielerin und Vivianne Miedema zur Ehrung als Miasanrot-Spielerin 2016. Wir erwarten keine Geste außer einem Schmunzeln im Mundwinkel. Denn dafür, dass sie uns mit Wappenküssen und zu Herzen geformten Händen beim Torjubel verschont, lieben wir sie besonders.

Alle Statistiken beziehen sich auf die Bayern Frauen Pflichtspiele im Jahr 2016. 20xLiga, 4xCL, 3xPokal.

Abonniere unsere Beiträge!



Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. Mario

    Mein Glückwunsch und alles Gute

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog