round-up

Rot-Weißes Round-Up im Sommer III

Eine heiße Woche liegt bereits hinter uns und auch über den FC Bayern wurde allerhand geschrieben. Damit ihr nur das lesen müsst, was wirklich wichtig ist, haben wir bereits sortiert und präsentieren erneut unser Round-Up in der Sommerpause.

Miasanrot.de stellt während der Sommerpause einmal wöchentlich in einem Round-Up lesenswerte Texte und Fundstücke rund um den FC Bayern zusammen.

Presseschau

Das neue FCB-Ärzteteam

Sport1 berichtet über die Planungen des FC Bayern zur künftigen Zusammensetzung des Ärzteteams. Volker Braun, der Müller-Wohlfahrts Rolle nach dessen Abgang übernah, wird auch künftig für den FCB Behandlungen durchführen. Bereits zur Reise nach China soll Ernst-Otto Münch die Mannschaft begleiten. Er ist seit 1980 Mannschaftsarzt des Deutschen Skiverbandes und gilt als Spezialist für Knieverletzungen.

Müller-Wohlfahrt soll ebenfalls in einer beratenden Funktion Teil des Teams bleiben. Außerdem werden Christian Huhn und Andreas Schlumberger für den Verein aktiv sein. Schlumberger, der von Borussia Dortmund an die Isar wechselte, wird den Bereich Fitness verantworten, während Huhn (vorher beim DFB) als Physiotherapeut agiert.

Breno bleibt bei Sao Paolo

Der 25-Jährige Brasilianer Breno kehrte für Sao Paolo wieder in den Profifußball zurück. Erstmals nach über vier Jahren ohne Spielpraxis, stand er im Kader. Am Montag wurde sein auslaufender Vertrag bis Ende 2017 verlängert, wie SPOX.com berichtet.

Umbauarbeiten am Gästeblock

Während der spielfreien Zeit wurden bauliche Veränderungen im Gästebereich der Allianz Arena durchgeführt. Stadionwelt.de schreibt, dass ein »Spuckschutz« installiert wurde, der es Gästefans erlaubt Getränke und Speisen in ihren Bereich zu nehmen. Bisher war dies untersagt. Des Weiteren wurden Drehkreuze installiert, die eine Überfüllung der zentralen Blöcke verhindern sollen. Mit ihrer Hilfe wird ein Kartenschmuggel unterbunden.

FCB-Frauen verpflichten Nicole Rolser

Die Frauenmannschaft des FC Bayern München darf einen weiteren Neuzugang begrüßen. Die 1992 in Ochsenhausen geborene Nicole Rolser wechselt aus Liverpool nach München. Nach einer hervorragenden ersten Saison, zog sie sich im letzten Jahr in der Saisonvorbereitung einen Kreuzbandriss zu. Die Spielerin für das Mittelfeld und den Sturm durchlief die deutschen U-Nationalmannschaften von der U15 bis zur U20.

Frauenfußball-Bundesliga

Die Spieltagsbegegnungen der Allianz-Frauen-Bundesliga stehen fest. Zum Auftakt der neuen Saisong empfangen die Bayern-Frauen Turbine Potsdam im Grünwalder Stadion. In der Meistersaison erspielten sich die Roten zwei Siege gegen das Team von Bernd Schröder. Anschließend geht’s zum Aufsteiger gegen Köln, bevor schon der nächste Kracher zu Gast ist. Am dritten Spieltag wird bereits der VfL Wolfsburg erwartet.

Ein letzter Podcast zur Frauen-WM

Auch in der großen Abschlussrunde von »Felgenralle goes WM«, der meinsportradio.de-Sendung mit Ralph Gunesch, ist unsere Frauenfußball-Expertin Jolle anwesend. Gemeinsam mit Finn Clausen, Philipp Eitzinger und Eurosport-Kommentator Marco Hagemann bespricht sie die Finalspiele in Kanada.

Amateurederby am 02. August, mehrere Spielverlegungen

Wie der Club Nr. 12 via Facebook bekannt gab, wird Pep Guardiola einige Spieler der Bayern Amateure mit auf die China-Reise des Rekordmeisters nehmen. Aus diesem Grund wird es zu einigen Spielverlegungen (Spieltage 1-4) kommen. Das Amateurederby wird am 2. August stattfinden.

Servus Bayernfans,kurze Info zu den Bayern Amateuren: Weil Pep Guardiola einige Amateurespieler mit nach China nehmen…

Posted by Club Nr. 12 on Friday, July 3, 2015

Patrick Weihrauch: »Der vergessene Bayern-Profi

Der 21-jährige Patrick Weihrauch spielte bereits bei anderen Vereinen vor und ein Wechsel wurde häufiger kolportiert. Nachdem er zwischenzeitlich in den Fokus von Pep Guardiola gerückt war, spielt er nun nur für die Bayern Amateure und ist auch nicht im Training bei den Profis aktiv. Der Kicker widmete ihm ein kurzes Portrait und schreibt, dass Uli Hoeneß ihn künftig »persönlich unter seine Fittiche« nimmt.

Der FSV Frankfurt wollte ihn, aber vor allem der FC Luzern und Trainer Markus Babbel, doch Bayern ließ ihn nicht. Uli Hoeneß, der sich um den Nachwuchs kümmert, will ihn höchstpersönlich unter seine Fittiche nehmen, dazu soll er das Regionalligateam in die 3. Liga schießen.
Mounir Zitouni, Kicker.de am 07.07.2015

Abonniere unsere Beiträge!



Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. Sehr schön das Breno wieder die Chance bekommt.

  2. Pop oder Pep

    Mal ganz populistisch: Ich weiß nicht, ob es so schlau ist einen Dortmunder einzustellen, der für (laut sport1 Artikel) den “regenerativen und präventiven Bereich” zuständig sein wird.

    Fachlich kann ich den Mann natürlich null einschätzen – aber das Karma, in Puncto Medizinische Abteilung, das er aus Dortmund mitbringt ist schlecht. :)

  3. Nur mal so aus Neugier: wieso werden die Sommerpausen-Round-Ups keinen ehemaligen Spielern gewidmet? Ich kann mir kaum vorstellen, dass Fußballer prinzipiell nicht in der Sommerpause Geburtstag haben… ;)

    1. Servus Gunnar, da hast du natürlich absolut Recht. Für uns ist das Weglassen der Spielerwidmung eine zeitliche Erleichterung, da wir auch ein wenig Sommerpause genießen. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog