Rot-Weißes Round-Up: Das Viertelfinale – 9 Bayern unter den letzten 4 Teams

4 Spiele sind es noch bei der Weltmeisterschaft 2014 und die Wahrscheinlichkeit, nächstes Jahr einen Weltmeister im Team beim FC Bayern zu haben ist weiterhin groß. Brasilien mit Dante, die Niederlande mit Robben und Deutschland mit gleich 7 Spielern – nur Argentinien kann die FCB-Akteure noch stoppen.

Die Viertelfinale wurden von der deutschen Nationalmannschaft eröffnet – wichtigste Personalentscheidung, auch aus Sicht der FCB-Fans, war die Umstellung in der Viererkette. Philipp Lahm lief gegen Frankreich rechts hinten auf, Jerome Boateng in der Innenverteidigung. Eine Umstellung, die Löw in Deutschland viel positiven Zuspruch brachte und die auch Guardiola beobachtet haben wird. Bastian Schweinsteiger war durch die Umstellung zusammen mit Toni Kroos und Sami Khedira für die Sicherheit im Mittelfeld zuständig. Seine starke Leistung war gegen Frankreich mitverantwortlich für den Erfolg. Während Mario Götze Miroslav Klose weichen musste und erst kurz vor Schluss mitwirken durfte, tat sich Thomas Müller merklich schwer, auch wenn er läuferisch überragte. Am Ende war es wieder einmal Manuel Neuer, der den Sieg mit seiner Reaktion kurz vor Schluss rettete. Auf Seiten der Franzosen spielte zwar kein aktueller Bayern-Spieler, aber vielleicht ein zukünftiger. Bereits in unserem zweiten Round-Up haben wir auf Antoine Griezmann verwiesen, der über die linke Seite immer wieder gehörig Dampf machte und in Frankreich als Ribery-Nachfolger gilt. Vielleicht wäre er seinen Marktwert von 25 Millionen wert.

Bei den Brasilianern war Dante im Viertelfinale wieder ohne Chance auf einen Einsatz – das wird sich allerdings (höchstwahrscheinlich) in der nächsten Runde ändern. Ausgerechnet gegen seine deutschen „Kollegen“ dürfte der Innenverteidiger als Ersatz für den gesperrten Kapitän Thiago Silva ins Spiel kommen. Man darf gespannt sein, wie schnell er ins Team findet. Bei den Kolumbianern zeigte Juan Cuadrado, als Neuzugang in München gehandelt, eine eher durchwachsene Leistung. Zu viele eigene Dribblings und Ballverluste prägten das Spiel des Rechtsaußens – ob er eine Verstärkung wäre, die 40 Millionen wert ist? Fraglich. Mittlerweile wäre auch ein Verbleib von Daniel van Buyten als Kaderverstärkung zu sehen. Der Belgier spielte bei der WM groß auf, auch wenn er mit seinem Team im Viertelfinale an Argentinien scheiterte. Trotzdem: Ein besseres Karriereende als dieses überragende Turnier ist schwer möglich. Als letzte Mannschaft zogen die Niederlande in die Runde der letzten 4 ein – Arjen Robben bleibt also weiter auf dem Weg zu seinem großen Traum, dem WM-Titel. Bei Costa Rica machte sich einmal mehr Torhüter Keylor Navas zum Mann des Spiels. Auch wenn schwer zu glauben ist, dass er eine Nummer 2 bei uns werden könnte: Eine Verstärkung wäre der sympathische Mittelamerikaner allemal.

Zum Abschluss noch ein kurzer Nachtrag zum Achtelfinale: Julian Green und Xherdan Shaqiri schieden zwar aus, überzeugten aber trotzdem. Mit seinem ersten (!) Ballkontakt bei einer WM erzielte Green den Anschlusstreffer für die USA gegen Belgien. Ein Verbleib bei den Amateuren ist kaum noch vorstellbar. Auch Shaqiri machte über 120 Minuten ein gutes Spiel gegen Argentinien – in dieser Form sollte man noch einmal darüber nachdenken, ob er nächste Saison nicht doch gehalten werden müsste.

Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. Flo

    Soweit ich weiß, ist Van Buytens Vertrag bereits ausgelaufen und er gilt offiziell als Vereinslos.

    1. Christopher

      Flo liegt da richtig – van Buyten ist “offiziell” seit einer Woche ohne Verein.

  2. Jonathan

    Da habt ihr beiden recht, aber der FCB könnte dennoch Van Buyten einen weiteren 1jahres vertrag anbieten. Das hoffe ich persönlich auch. Denn wie Felix gesagt hat, Van Buyten spielt ein hervorragendes Turnier und ist immer wieder eine gute Alternative in der Innenverteidigung. Vor allem bei Verletzungen macht sich so ein im Verein bereits etablierter Spieler immer wieder bezahlt!!!

  3. Van Buyten wird bei Bayern keinen Vertrag mehr erhalten, das wurde so von ihm auch schon gesagt. Ich gehe davon aus, dass er seine Karriere beenden wird und dann möglicherweise in irgendeiner anderen Rolle für uns arbeiten wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog