Pokalkälte in Augsburg und hitziges Rasenduell

Pokalspiele im Dezember in Augsburg sind nie große Feste, aber bei nur einer guten Stunde Fahrt nimmt man gern auch frostige Temperaturen und ekliges alkoholfreies Bier in Kauf. Der FC Bayern ist relativ einfach in die nächste Runde eingezogen, aber muss dennoch einen bitteren Ausfall hinnehmen.

DFB Pokal FC Augsburg gegen FC Bayern

Das Spiel begann eigentlich optimal. Arjen Robben verwandelt zur frühen Führung (4.) und stellt die Weichen gegen spielerisch schwache Gastgeber auf Sieg. Umso bitterer ist seine Verletzung nur kurze Zeit später (16.), obwohl bereits längst wegen Abseits vom Schiedsrichter abgepfiffen, steigt der Augsburger Keeper hart gegen Robben, der gerade im Vollsprint unterwegs war, ein und der Holländer fliegt in Richtung Werbebande. Nach den lauten Pfiffen der roten Gäste kam schnell die bittere Realität: Der Europapokalheld kann nicht weiterspielen. Erst über Twitter und diverse SMS kamen die ersten Infos in unseren Block. Es blutet, ist eine Risswunde und genaueres weiß der Fernsehdoktor auch nicht. Sehr bitter, denn Arjen Robben war vom Anpfiff an der Motor unserer Angriffsbemühungen und derzeit in Topform, wie seit Jahren nicht mehr. Hoffen wir auf eine gute Heilung, sodass er zum Wintertrainingslager wieder voll einsteigen kann.

Danach verflachte die Partie etwas. Augsburg versuchte es weiterhin über den Kampf viele Fouls und Nicklichkeiten waren die Folge. Spielerisch gab es oft nur den langen Ball nach vorne. Unsere Defensive stand gut und hatte selten Probleme mit spielerisch schwachen Gastgebern. Dennoch konnte man den »Deckel« nicht draufmachen und eine gewisse Restgefahr blieb. Einen Lucky Punch konnte man verhindern, weil auch Manuel Neuer durch gutes Stellungsspiel glänzte. Trotzdem bleibe ich dabei (oder schiebe es auf die Kälte): So richtig Angst vor einer Niederlage hatte ich nicht und es sah immer so aus als hätte man noch einen Gang hochschalten können.

In der 78. Minute war es dann wieder einmal Thomas Müller, der am zweiten Pfosten von Boateng bedient wurde und mit irgendeinem Körperteil den Ball ins Netz brachte. Ein typischer Müller, dem fast ein ganzes Spiel wenig gelingen kann, der aber am Ende trotzdem sein Tor macht. Das letzte Aufbäumen des FCA überstand man recht souverän und nun steht man im DFB-Pokal-Viertelfinale.

Im Anschluss noch einige kurze Notizen zum Spiel:

Härte: eine Partie mit Kampf gehört dazu und oft finden Gegner kein spielerisches Mittel gegen uns. Das Robben-Foul ist absolutes Pech und kommt zur Unzeit. Im Anschluss gab es Fehltritte auf beiden Seiten, wobei ich eher die komische Kommunikation zwischen Schieds- und Linienrichter in Erinnerung habe. Oft wurden Entscheidungen sehr spät getroffen. Eine frühe gelbe Karte hätte sicherlich auch mehr Ruhe rein gebracht.

Thiago: Gefällt mir immer wieder, weil er Spielzüge antizipiert und mit hoher Ballsicherheit und gutem Blick für den Raum immer noch irgendwas machen kann.

Mario Götze: Leider ist die linke Außenbahn anscheinend nicht seine Lieblingsposition, sodass er kaum gute Momente entfalten kann und mitunter etwas verloren wirkt. Derzeit muss er Kaderlücken füllen, aber ich freue mich darauf, wenn er wieder zentraler agiert.

Højbjerg: Durfte ein paar Minuten im Pokal spielen. Dann hat sich das Bankdrücken wenigstens etwas gelohnt. Bei den Amateuren ist er dennoch schmerzlich vermisst worden.

FC Augsburg – FC Bayern München 0:2 (0:1)
FC AugsburgHitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Vogt, Altintop (63. Milik), Werner (76. Holzhauser) – Mölders (63. Bobadilla)
FC BayernNeuer – Rafinha, Boateng, Dante, Alaba – Martínez – Robben (16. Müller), Thiago, Kroos (86. Hojbjerg), Götze (67. Ribéry) – Mandzukic
BankStarke, Van Buyten, Contento, Kirchhoff
Tore0:1 Robben (4.), 0:2 Müller (78.)
KartenGelb: Hitz, Verhaegh, Baier / Müller
Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] + + + Zuschauerschwund: Der Bundesliga gehen die Zuschauer aus. (Der Standard) + + + Wundenlecken: Miasanrot war in Augsburg. + + + Lasse: 140+ dichtet Sobiech. + + + Schalk Favre: Das Web 0.4 holt die Rute […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog