Miasanrot Episode 28 – Monologminuten



Chris und Jan mit dem Talk in der Sommerpause über Douglas Costa, Ribéry, Schweinsteiger und die Bayern Amateure.

Kein Spielbetrieb, aber Transferperiode: Wir sprechen über Douglas Costa, die Verletzung von Franck Ribéry, was eigentlich abseits vom Tennis mit Bastian Schweinsteiger los ist und wie es um den Kader der Bayern Amateure für die nächste Saison steht.

Shownotes

  • 00:00 Douglas Costa: Wer ist Douglas Costa und was könnte der FC Bayern mit ihm anstellen? Der potentiell Neuzugang im Portrait mit einer Einordnung des kolportierten Transfervolumens von 35 Millionen Euro.
  • 22:21 Linke Außenbahn: Aber halt! Fehlt dem Rekordmeister nicht eigentlich ein Spieler für die linke Außenbahn, um Franck Ribéry, der von chronischen Verletzungen geplagt wird, mittelfristig ersetzen zu können?
  • 29:54 Bastian Schweinsteiger: Man hört derzeit nicht viel zu Bastian Schweinsteiger. Zumindest wenn man Tennis ausblendet. Wie ist die Situation um den »Fußballgott« und wieso denken wir häufig in Spielminuten?
  • 39:13 Bayern Amateure: Die Saisonvorbereitung der Bayern Amateure läuft. Der Aufstieg in Liga 3 wird erneut in Angriff genommen. Was gibt es zum Kader zu sagen und wie schaut es bei der U19 aus?

Weitere Informationen & Abonniert uns!

Abonnieren

Download

Abonniere unsere Beiträge!



Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. Done

    Danke für Eure – wie immer – unaufgeregten und seriösen Einschätzungen!

    Gerade in der Kausa Schweinsteiger neigt man ja gerne dazu, aufgrund seines ja fast schon Legendenstatus zu hyperventilieren und bei der Diskussion um seinen möglichen Weggang/Verbleib etwas unseriös zu werden. Was ihr in dem Zusammenhang nicht angesprochen habt, es schien mir, als ob ihr das nicht ansprechen wolltet, aber trotzdem für den Verein ein Faktor sein muss, ist meines Erachtens die finanzielle Komponente: Was kosten mich als Verein die voraussichtlich zu erwartenden Schweinsteiger-Einsatzminuten? Ich denke, da wird es sehr auf die neu aufzubauende medizinische Abteilung ankommen und inwieweit man davon ausgeht, dass man ihn wieder vollends “hinbekommt”.

    Dass BS7 in Manchester glücklicher wird, denke ich eher nicht, weil er da sicher nicht den Rückhalt und das Standing genießen wird, das er hier hat. Zutrauen würde ich ihm es jedoch sicher, dass er sich auch bei Manu durchsetzen kann und ein wesentlicher Bestandteil deren Mannschaft werden kann. Aber wie schon oben erwähnt, kommt es wahrscheinlich auch da zu einem gewissen Teil auf die Qualität der medizinischen Abteilung an.

  2. Robert

    Ich finde, ihr äußert euch sehr unkritisch gegenüber Douglas Costa. Ich kann ihn in Bezug auf Spielstärke und Entwicklungspotential nicht so gut einschätzen, aber mit 24 sind oft keine allzugroßen Sprünge mehr zu erwarten – Ausnahmen bestätigen die Regel. Was aber komplett außer Acht gelassen wird: Wir brauchen einen Ribery Backup und einen Rechtsverteidiger Backup – und verpflichten einen Linksfuß, bei dem ungewiss ist, ob er auch nur eine der beiden Positionen zufriedenstellend ausfüllen kann. Und 35 Millionen finde ich schon heftig für einen Ergänzungsspieler. Da haben Shaquiri und Bernat zusammen weniger gekostet.

    Was würdet ihr von folgenden Transfers halten: Schweinsteiger und Dante + X Mio. zu Manu für Di Maria. Der war sowohl links, rechts, als auch zentral auf der 8 überragend bei Real. Genau der intelligente Dribblingspieler den wir suchen, und mMn auch ein Spieler nach Peps Geschmack. Und Anderson von Lazio als günstigere Alternative zu Costa, bloß als Rechtsfuß und Defensivstärker -> als Rechtsverteidiger und Linksoffensivalternative. Übrigens auch jünger, und bei Spielverlagerung wird ihm eine hervorragende Entwicklung und auch gute Spielintelligenz bescheinigt.

    Ich mein das Leben ist kein Wunschkonzert, aber so würde ich es machen. Di Maria wäre zwar teuer, aber nach der durchwachsenen Saison insbesondere bei einem Tauschgeschäft sollte man einen angemessenen Preis für einen Weltklassespieler raushandeln können.

    Achja, ich würde Alonso auch noch verkaufen und ganz auf die verbleibenden, jüngeren (außer Lahm) Mittelfeldakteure setzen… aber whr erklärt mich jeder für verrückt, Schweinsteiger und Alonso abgeben zu wollen.

    1. pitvonbonn

      Hallo Robert,
      Du weißt es nicht und wir auch nicht, aber die Bayernverantwortlichen wissen mehr.
      Er soll dem Hören nach gut für die rechte Außenbahn sein, das heißt vorne wie hinten
      und auch links seine Fähigkeiten haben.
      Alle schreiben von 35 Millionen. wer hat diese Summe ins Spiel gebracht?
      Die Beteiligten bestimmt nicht.
      Alle leschzen nach Zahlen.
      Einer schreibt eine, kein Beteiligter wiederspricht, wei er ja sonst die wahre Summe nennen müsste
      und schon steht für jeden die Summe, wie in Stein gemeißelt.
      Außerdem empfieltst Du einen Spielertausch.
      Mal ne Frage:
      “willst Du die Spieler auch dazu befragen, oder soll das per Ansage so geschehen”?
      Als altgediente Bayernlegende will Schweinsteiger auch umworben und gefragt werden, wie Müller vor einem Jahr ebenfalls seinen Stellenwert bei den Bayern aus berufenem Mund hören wollte.

    2. Ich finde, ihr äußert euch sehr unkritisch gegenüber Douglas Costa.

      Zumindest für mich kann ich da sagen, dass ich Costa auf Basis der Beobachtungen von Tobi in seinem Scouting-Report (und unserem Team-Slack) spannend finde. Mit etwas “Formen” durch Guardiola und seine Mitspieler sehe ich da potential. Viel mehr kann man dazu nicht sagen.

      Der Kicker berichtet heute von 28 Millionen Euro für einen 4-5 Jahresvertrag. Die Größenordnung ist also in etwa gesetzt. Deswegen hat im Podcast auch Chris darauf hingewiesen, dass solche kolportierten Summen immer Richtwerte sind.

      Was würdet ihr von folgenden Transfers halten: Schweinsteiger und Dante + X Mio. zu Manu für Di Maria.

      Nicht sonderlich viel. Ein Tausch ist nicht sonderlich einfach, Schweinsteigers Pläne stehen sicher an erster Stelle (hier ist wohl auch Gehalt zu vernachlässigen, wenn man seinen Wert abseits des Rasens hinzunimmt). Dass wir aber jemanden für die linke Außenbahn brauchen, da liegst du vollkommen richtig.

      1. Robert

        Wäre ja immerhin ein Fünftel weniger. Ich habe inzwischen einen besseren Eindruck bekommen, es sprechen tatsächlich alle Experten von einem “riesigen Potential”. Das gilt es dann wohl zu heben für Pep. Ich hoffe, er findet sich auf unseren beiden “Problempositionen” zurecht, weil rechts vorne und links hinten sind wir eigentlich bereits doppelt besetzt.

        Ein Verbleib von Schweinsteiger scheint jetzt wohl sicher. Ich wollte ihn auch nicht auf Biegen und Brechen zu Manchester jagen, nicht dass da ein falscher Eindruck aufkommt. Ich habe nur wirklich Angst, dass uns nach Can die nächste zentrale Nachwuchshoffnung den Rücken kehrt, weil die Einsatzchancen zu gering sind. Und Alonso scheint seinen Vertrag ja ebenfalls zu erfüllen – sind dann schon viele Leute für die zentralen Positionen, besonders auch die alleinige 6.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog