Mit Einsatz & Wegkamp erfolgreich

Die Situation der Bayern Amateure ist weiterhin schwierig. Vor dem Heimsieg gegen den FV Illertissen konnte man nur einen Punkt aus drei Spielen holen. Den Anschluss an die Tabellenspitze hatte man schon vor einiger Zeit verloren, aber nun drohte man auch in Richtung Abstiegskampf zu rutschen. Eine Situation, die für den Nachwuchs des FC Bayern sehr gefährlich werden könnte. Als erst seit einigen Wochen bestehende Mannschaft mit vielen spielerischen Problemstellen, wie die ersten acht Saisonspiele gezeigt haben, könnte ein bitterer Kampf am Tabellenende und die dabei entstehenden Unruhen das Team überfordern. Mit dem Heimsieg gegen Illertissen, die zuvor in fünf Spielen keine Niederlage hinnehmen mussten, schafft man sich wieder etwas Luft und (vorerst) den siebten Tabellenplatz. 12 Punkte aus neun Spielen sind dennoch ein deutliches Zeichen für die Probleme in der Regionalligasaison 2014/15.

Falls ihr es verpasst habt: Erik ten Hag muss weiter improvisieren und erneut Verletzungen ausgleichen. Obwohl Angelos Oikonomou wieder in die Mannschaft zurückkehrte, fehlten Torhüter Leopold Zingerle (Entzündung im Knie) und Matthias Strohmaier (Sprunggelenksverletzung). Patrick Weihrauch übernahm für Bastian Fischer und Rückkehrer Daniel Müller (zuletzt FC Augsburg II) stand im Tor. In der Anfangsphase überzeugten die Gäste durch geschicktes Angehen der Abwehrreihe und zustellen der Räume mit phasenweise fünf Spielern. Die Bayern Amateure waren um Spielkontrolle bemüht und erholten sich von anfänglichen individuellen Fehlern im Aufbauspiel, welche die Gäste mit Kontern nutzen wollen. Tobias Schweinsteiger und Stefan Buck, der nach einer Ecke den am Pfosten postierten Spieler aus Illertissen anköpft, hatten die größten Chancen, bevor Gerrit Wegkamp in der 35. und 39. Minute die Weichen auf Sieg stellte. Zuerst ist der Neuzugang nach einem langen Ball schneller als die Verteidiger, umkurvt den Torhüter und trifft – später verwandelt er die Vorarbeit vom sehr engagierten Patrick Weihrauch. Wegkamp überzeugt bei beiden Toren durch Einsatz und Laufbereitschaft und steht nun bei fünf Saisontoren.

In der zweiten Spielhälfte verflachte die Partie und die Bayern Amateure zogen sich weit an den eigenen Strafraum zurück. Es entstanden auf beiden Seiten kaum nennenswerte Torszenen bevor Maximilian Löw in der 89. Minute den Anschlusstreffer erzielte und kurzzeitige Spannung aufkam. Nach überschaubarer Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Johannes Huber die Partie ab und die Bayern Amateure belohnten sich als verdienter Sieger mit drei Zählern. Am kommenden Freitag wird auswärts beim SV Seligenporten gespielt.

Pressing & Einsatz

Wieder einmal war Einsatz und Laufbereitschaft der entscheidende Faktor bei den Bayern Amateuren, um individuelle Fehler in Form von zu kurzen bzw. unpräzisen Zuspielen auszugleichen und als Mannschaft für den Sieg einzustehen. In den ersten 60 Minuten wussten die Bayern Amateure mitunter sehr geschickt ab der Mittellinie und in der ersten Spielhälfte sogar weiter vorn ins Pressing zu gehen und den ballführenden Illertissener unter Druck zu setzen. Dadurch gewann man nach Ballverlusten schnell wieder die Spielkontrolle oder behinderte die Offensivbemühungen der Gäste. Im letzten Drittel der Partie ließen die Kräfte nach und mit der 2:0 Führung im Rücken besann man sich auf die Verteidigung und Entlastungsangriffe bzw. Konter. Während Nikola Jelisic den Unruheherd gab, spielte Rückkehrer Patrick Weihrauch nach ausgestandener Verletzung und den ersten 12 Minuten im Auswärtsspiel bei Ingolstadt sehr engagiert auf der rechten Außenbahn. Gemeinsam mit dem schnellen Koussou bearbeitete er gegnerische Spieler oder ermöglichte Offensivmomente. Vor der Saison wurde Weihrauch als einer der Leistungsträger ausgerufen. Während er in der Meisterspielzeit 2013/14 diesen Beweis meist schuldig blieb, kann man nun auf konstantere Leistungen hoffen.

Wegkamp belohnt sich

Gerrit Wegkamp kam zu den Bayern Amateuren und der gesamte Wechsel glich einem Neuanfang. Der 21-jährige und 1,93m große Mittelstürmer mit Stationen bei Fortuna Düsseldorf oder dem MSV Duisburg scheint seinen unglücklichen Start mit vergebenen Chancen überwunden zu haben. Inzwischen hat er seine Rolle im Kader des FC Bayern gefunden. Als meist hängende Spitze zeigt er deutlich mehr Laufeinsatz als Tobias Schweinsteiger, der sich klassisch nach vorn orientiert, und kann die gegnerische Defensive bearbeiten oder auf der Seite mit dem ballführenden Spieler unterstützen. Nach Treffern gegen Heimstetten, Buchbach und die Blauen legte er gegen Illertissen doppelt nach. Die Erleichterung war ihm deutlich anzusehen.

Wieder ein Torhüter verletzt

Leider muss sich Erik ten Hag auf der Torhüter-Position weiterhin mit Verletzungssorgen plagen. Nach Ivan Lucic (Bänderriss) fällt nun auch Leopold Zingerle mit einer Entzündung im Knie vorerst aus. Nun muss der 22-jährige Daniel Müller den Kasten sauber halten. Der 2,05m große Deutsche hatte am Freitagabend wenig zu tun und konnte sich selten beweisen. Einige Hereingaben der Gäste aus Illertissen fing er im Strafraum ab, wobei er nie den allersichersten Eindruck machte. Mit den beiden Ausfällen muss nun die »dritte Wahl« im Tor stehen. Es bleibt abzuwarten, inwiefern das in den nächsten Partien zum Problem wird, oder ob mit zunehmender Spielpraxis auch bei Müller eine gewisse Ruhe und Souveränität einkehrt.

FC Bayern Amateure – FV Illertissen 2:1 (2:0)
Bayern AmateureMüller – Sallahi, Steinhart, Buck, Koussou (90. Walter) – Jelisic (85. Puchegger), Basta, Oikonomou, Weihrauch (65. Fischer) – T. Schweinsteiger, Wegkamp
BankZieger, Ingmann
IllertissenRösch – Heikenwälder, Strahler, Passer, Enderle – Hämmerle (74. Robinson), Nebel, Kling, Hahn (55. Spann), Schaller – Morina (34. Löw)
Tore1:0 Wegkamp (35.), 2:0 Wegkamp (39.), 2:1 Löw (89.)
KartenGelb: – / Löw
SchiedsrichterJohannes Huber (Bogen)
Zuschauer728
Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. Endlich wieder ein Sieg. Gegen Illertissen ist sicher nochmal etwas besonderer. Aber man sollte halt so unnötige Punktverluste wie gegen Schweinfurt vermeiden. Dann klappts auch mit einer ruhigen Saison.

    Müller ist wohl eher Torwart Nummer 4, da Rössl ja auch vor ihm stehen sollte im Normalfall.

  2. Kilian

    Da geht schon noch was die. Falls einer der hochbegabten Gaudino und Scholl jr dazu auserkoren wird, bald noch/schon bei den Amas zu spielen, würde sich die Personallage auch etwas entspannen. Zur Not reicht diese Saison auch eine Derbysiegwiederholung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog