Flanke 002: Marcel

Mit einer Interviewreihe möchten wir den Blick auf Fußballfans und ihre Stimmungslage in Bezug auf den FC Bayern richten. Welche Geschichten und Erlebnisse verbinden sie mit unseren Münchnern und welche Vorurteile werden am Stammtisch besprochen. Was ist los beim Verein ihrer Wahl und was verspricht die Zukunft? In der zweiten Ausgabe der »Flanke« sprachen wir mit Marcel, Fan des VfL Bochum.

Zuerst wäre es natürlich gut ein wenig über dich zu erfahren. Woher kommst du, wo lebst du, was machst du und für wen schlägt dein Fußballherz?

Ich komme aus der Weltmetropole Castrop-Rauxel! Dort lebe ich auch immer noch und gehe hier auch zur Schule. Dort versuche ich gerade mein Abitur. Mein Fußballherz schlägt für den VfL Bochum. Warum? Ich weiß es auch nicht so ganz. Aber irgendwann wurde ich vom VfL Virus infiziert. Seit dem her lässt mich dieser Klub nicht mehr los!

In »Guten wie in schlechten Zeiten« also, oder? Aktuell schaut die Welt beim VfL nicht besonders gut aus. 9 Punkte aus 11 Spielen und Abstiegsplatz in Liga 2. Was ist los und ist Licht am Ende des Tunnels?

Was hier genau los ist weiß wohl keiner so genau. Die Mannschaft zeigte unter den letzten Trainern immer gute Ansätze brach dann aber nach einer Zeit wieder komplett ein. Unser momentan wohl größtes Problem ist der fehlende Stürmer vorne. Zwar haben wir mit Dedic einen der meiner Meinung nach auch gute Anlagen mitbringt, diese aber bei uns überhaupt nicht zeigen kann. In den meisten Spielen hatten wir zahlreiche Chancen die kläglich vergeben wurden. Hätten wir diese Chancen gegen die Giesinger gemacht, in Duisburg und Ingolstadt dann hätten wir aus diesen Spielen 9 Punkte rausgeholt und ständen nun auf einem ganz anderen Tabellenplatz. Aber »hätte« gibt es bekanntlich nicht im Fußballgeschäft. Da der sportliche Erfolg ausblieb und in einem 6:1 bei Erzgebirge Aue spitzte, wurde der nächste Trainer bei uns entlassen. Wenn wir wieder treffen, dann geht es auch wieder nach oben.

Hier haben wir auch mal einen Amateurspieler hochgezogen. Engelbrecht ist sein Name, er traf bereits sehr gut bei unserer zweiten Mannschaft und debütierte unter der Woche im Pokal. Er ist momentan mein Hoffnungsträger mit Leon Goretzka.

Thema Goretzka: das große Buhlen um den jungen Spieler hat ja nun auch in den Medien offiziell begonnen. Wie immer dabei auch der FC Bayern München. Wie fühlt sich das als Bochumfan an, wenn so offensichtlich abgeworben wird? Kommt da Anti-Stimmung der Fans auf?

Ach was! Das ganze war abzusehen. Goretzka wird hier schon seit Jahren hoch gehandelt und es ist nun mal klar, dass wir dem Jungen hier nicht die Perspektive bieten können wie der FC Bayern. Es erfüllt mich persönlich auch mit Stolz, wenn Vereine wie Real Madrid, Arsenal, Manchester United, Everton oder Liverpool Scouts auf unserer Tribüne haben die einen unserer Jungs beobachten! Aber, ich bin da ganz ruhig. Leon sagte selber, dass wenn er geht, der VfL davon mächtig profitieren soll. Und bis zum Abitur soll er sowieso in Bochum bleiben. Das wäre bis 2014.

Allgemein ist es positiv sehen, denn mit einem Verkauf von Goretzka könnten in zwei Jahren alle Schulden auf einmal beglichen werden. Dies allerdings nur, wenn alle oben genannten Vereine ihr Interesse an ihm bestätigen.

Flanke Marcel Interview
Welche persönlichen Erfahrungen konntest du bisher mit dem FC Bayern München machen? Hast du Spiele gesehen, oder welche Vorurteile würdest du erwähnen wollen?

Was Vorurteile betrifft muss man da denke ich zwischen zwei Kategorien unterscheiden. Hier im Ruhrgebiet gibt es größtenteils nur Bayernfans die es wegen dem Erfolg sind. Die sind jetzt teilweise auch Borussen. Ich denke: alles dazu sei gesagt. Die Bayernfans die ich bislang rund um die Allianz Arena kennenlernen durfte, waren allesamt sehr nett und das absolute Gegenteil von denen die hier in der Umgebung wohnen.

Ich hatte schon viele Berührungspunkte mit dem FC Bayern. Bei vielen VfL Spielen war ich in München. Auch noch im alten Olympiastadion. Dazu bei der Partie Bayern gegen Dortmund 2011. Anschließend feierte ich auch noch den 111-Jährigen Geburtstag des FC Bayern mit! Und zusätzlich besuchen uns mitlerweile wieder ziemlich viele Fans des FC Bayern bei Heimspielen oder Auswärtsspielen. Da gibt es also ziemlich viele Begegnungen, liegt natürlich an der Freunschaft die in den letzten Jahren ja wieder aktiver wurde.

Du sprichst die Fanfreundschaft an. Als diese 1973 entstanden ist waren wir beide noch nicht geboren. Nach ein paar unschönen Szenen wurde die Freundschaft bei ein paar Gläsern Pils aus der Taufe gehoben und gipfelte irgendwann in einem gemeinsamen Schal. So habe ich es zumindest gelesen. In meinem Umfeld kennen diese Zusammenhänge relativ Wenige. Wird das in Bochum etwas mehr gelebt?

Genauso entstand das ganze auch! Die anfängliche Freundschaft verblasste mit der Zeit, danach trugen nur noch die Ultras Bochum sowie die Schickeria die Freundschaft. Seit mehreren Jahren merkt man aber deutlich, dass die Freundschaft auch über den Großteil der Ostkurve getragen wird. Zusätzlich wie ich weiter oben schon anmerkte, sieht man auch immer mehr rote Münchener in unserer Heimkurve wenn es gegen Sechszig geht! Bei Auswärtsspielen gegen Giesing sind auch immer mehr Bayern Fans in unserem Block!

Die 1. Bundesliga verfolgst du ja sicher auch. Wie schaut die Situation an der Tabellenspitze aktuell in deinen Augen aus und wie geht es weiter?

In meinen Augen können die Bayern sich nur selber schlagen in dieser Saison. Und das wird nicht noch mal passieren denke ich. Die Mannschaft hat meiner Meinung nach nun den Biss, den sie in den letzten zwei Jahren nicht hatten. Da ist nun jeder bereit über Leichen zu gehen um endlich wieder Titel zu gewinnen. Dahinter werden sich denke ich Schalke und Dortmund positionieren. Der FC Schalke hat diese Saison auch eine starke Truppe beisammen. Bei Dortmund läuft es immer noch nicht ganz rund, was mich persönlich auch gar nicht stört. Doch trotzdem denke ich, dass die Borussen sich vorne festbeißen. Andere Mannschaften haben diese Saison auch nicht die Qualität für die Plätze 1-3.

Und in der Champions League? Was traust du unseren deutschen Mannschaften dort zu?

Ich denke die Bayern werden hier am weitesten kommen. Wenn der FCB die Form halten kann, dann ist ähnliches wie letztes Jahr möglich. Dortmund ist wohl bislang die Überraschung aus Deutscher Sicht. Wenn sie es in den Rückspielen schaffen ähnliche Resultate einzufahren, ist bei Losglück Viertelfinale drin. Bei Schalke sieht es ähnlich aus. Allgemein denke ich, dass wir den englischen Vereinen momentan etwas den Rang ablaufen. Arsenal und Manchester United sind nicht mehr ganz stark, was bei beiden gerade an der fast schon fehlenden Defensive liegt. Bei City läuft es bislang auch gar nicht. Nur Chelsea empfinde ich immer noch als starke Mannschaft.

Noch einmal zum Thema Transfermarkt. Unsere Transferausgaben haben vor der Saison ja Rekordniveau erreicht. Nun sitzt ein Javier Martinez öfters auf der Bank. Hast du das verfolgt und wie würdest du das als “Externer” einschätzen?

Ich glaub es war schwer das ganze nicht zu verfolgen! Schwer zu sagen, ich persönlich habe von Javier Martinez vor dem Interesse von Bayern noch nie was gehört. Deshalb kenne ich seine Anlagen sowie Spielweise nicht. Ich bezweifel aber, dass der FC Bayern einen Spieler für diese Summe holt, und dieser diese Summe nicht wert ist.
Das man ihn sehr langsam ranführt finde ich gut. Jeder weiß wie groß der Druck für einen Spieler des FC Bayern ist und er ist bei Martinez eben – aufgrund der enormen Ablösesumme – noch höher. Wenn er direkt gespielt hätte, wäre die Gefahr groß gewesen das er medial abgeschlachtet wird, weil er nicht sofort die erwartete 40 Mio. € Leistung bringt. Heynckes und Sammer haben hier alles richtig gemacht!

rewirpowerstadion Bochum Stadion

Als letztes Thema würde ich noch kurz auf die Aktion »Ich fühl’ mich sicher« und die allgemeine Diskussion zwischen Liga, Verbänden und Fanvertretern eingehen. Bist du Unterzeichner der Aktion und glaubst du die überspitzte Darstellung in der Presse wird wieder zurückgehen?

Ja, ich bin Unterzeichner. Die Darstellung in der Presse wird vorerst nicht zurückgehen. Die wird erst zurückgehen wenn das Ziel erreicht worden ist. Diese Jagd auf gewisse Themen geht mir in den letzten Jahren mächtig auf den Sack.

Alleine wenn man sich die aktuelle Hetzjagd betrachtet, kommt einem der Mageninhalt als aktiver Fußballfan hoch. Die Medien berichten fast an jedem Spieltag wie böse die Ultras und Hooligans doch sind und wie schlimm das alles geworden ist. Dabei werden aber nie konkrete Zahlen genannt. Denn diese sind nicht gestiegen sondern stagnieren schon seit Jahren. Das ganze wirkt nur deutlich präsenter, weil die Medien nun eben aus jedem kleinsten negativen Ereignis eine riesengroße Sache machen. Ich würde mir von der Presse mal eine objektive Berichterstattung wünschen. Das wäre für alle Seiten hilfreicher.
Die Diskussion zwischen Liga, Verbänden und Fanvertreter muss intensiviert werden und Früchte tragen, ansonsten seh ich leider schwarz für unsere Fankultur in Deutschland.

Was kann der einzelne Fußballfan deiner Meinung nach tun um das Bild wieder ins richtige Licht zu rücken?

Schwere Frage. Wenn man organisiert in einer Gruppe ist, ist das ganze sicherlich schon einfacher. Ich würde sagen, dass man sich nicht beugen darf oder man alles hinnehmen sollte. Dazu sollte man versuchen Dachverbände zu unterstützen. Nur so kann man den Wahnsinn von DFB und Medien aktuell stoppen. Die Vorschläge seitens DFB gehen ja nicht nur den organisierten Fußballfans etwas an, nein – diese richten sich ja auch an den normalen Stadionbesucher und sind so nicht hinzunehmen!

Hast du noch die Hoffnung dass es einen Kompromiss geben wird? Oder wird sich das noch Jahre hinziehen?

Wer die Pyrodiskussion etwas näher verfolgt hat, der weiß, dass sich der DFB bei solchen Fragen mehr als fragwürdig verhält. Ich hoffe zwar, dass es schnell eine akzeptable Einigung gibt, doch ich denke eher das der DFB mit der DFL & der GdP im Hintergrund stur bleibt. Wichtig ist momentan, dass beide Seiten aufeinander zu gehen. Die Bereitschaft seh ich leider aber auschließlich auf der Seite der Fanvertreter.

Letzte Frage: Wir haben über die schwierige Situation beim VfL Bochum gesprochen. Hand aufs Herz, an welcher Tabellenposition beendet ihr die Saison?

Eine für mich sehr schwere Frage. Ich denke wir kommen aus unserem Loch raus, fangen endlich an zu punkten und landen letztendlich auf Platz 10!

Okay, jetzt zum Schluss: Noch eine kurze Meinung zu Miasanrot.de als Projekt? Bist du Leser?

Ja, bin ich! Mir gefällt das Projekt gerade so gut, weil ihr aus euer Fansicht schreibt. Das macht das ganze Abwechslungsreich und wirklich lesenswert. Wenn ich simple Spielberichte lesen möchte, könnte ich das auch auf Spox oder einer anderen beliebigen Sportseite tun. Gerade Artikel wie das Historische Filmmaterial fand ich sehr gut. Macht weiter so!

Vielen Dank Marcel! Ihr solltet ihm am Besten auf Twitter folgen und gleichzeitig Fan unserer Facebookseite werden.

Abonniere unsere Beiträge!



Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] Miasanrot führen ihre Interviewreihe mit Fans des FC Bayern München fort. […]

  2. […] mich einen Artikel von Marcel veröffentlichen zu können. Vor einiger Zeit haben wir mit ihm zur Flanke 002 gesprochen und nun kommt er mit einem Gastbeitrag zu Miasanrot.de. Gibt es eine bessere Gelegenheit […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog