FC Arsenal – Geschenk & »Einer für den Anderen«

Noch sehr gut erinnere ich mich an die Zufriedenheit nachdem wir »Arsenal London« als Los für die nächste Runde der Champions League bekommen hatten. Ein traditionsreicher Club und die richtige Bühne für ein Abendspiel der Königsklasse unserer Münchner. Nach den Auftritten gegen Schalke und Wolfsburg schlussfolgerten wohl viele Fans auch einen Spaziergang in London. Ligadominanz auch international auslegen. So, oder so ähnlich. Unseren durchwachsenen Start in der Gruppenphase hatten sie wohl vergessen.

Aufstellung Arsenal FC - FC Bayern
63′ Robben für Ribéry, 73′ Gustavo für Kroos, 78′ Gomez für Mandzukic

Natürlich ist Arsenal nicht mehr die Mannschaft die sie einmal war. Das hat der Abend durchaus bewiesen, aber wir haben auch keinen Grund uns vor Spielen gemütlich zurückzulehnen und ein »das läuft schon« zu sagen. Die derzeitige Dominanz in der Bundesliga ist das Ergebnis extrem harter Arbeit und gestern Abend haben wir gesehen was es heißt, wenn mal nicht alles perfekt zusammenläuft. Wenn ein Gegner uns durchaus wieder unter Druck setzen kann, nachdem wir schon einen Gang zurückgeschalten haben. Zum Glück sind die Bayern dieser Spielzeit aber in der Lage Zweifel und Probleme mit einer geschlossenen Leistung aus dem Weg zu räumen. Und sie sind konsequent beim Torabschluss.

Im Vergleich zur Liga haben wir gestern eine eher mittelmäßige Leistung gesehen. Zur Erinnerung: weder in Lille noch Valencia agierten wir glanzvoll und von BATE Borisov brauchen wir nicht reden. Wer bitte hat denn ernsthaft einen 0:4 Auswärtssieg erwartet? Ich nicht. Umso mehr begeisterten mich unsere Jungs dann in der ersten Halbzeit. Der FC Bayern strahlte Präsenz aus und kontrollierte beinahe jeden Zug auf dem Spielfeld. Wieder einmal kam die linke Offensivseite mit Ribéry und Alaba nicht in Fahrt, aber Müller und Lahm waren sofort zur Stelle und konnten über die Gegenbahn ordentlich Dampf machen. Martínez stahl Arsenal Bälle weg und sicherte vorzüglich nach Hinten ab. Lehrstunde für den zuletzt schwachen Gustavo, der aber hoffentlich wieder zur alten Stärke zurückfindet. In der 7. Minute zeigte Toni Kroos erneut seine grandiose Technik und netzte die Direktabnahme mit ordentlich Wumms zwischen die Pfosten. Eine Viertelstunde später erhöhte Thomas Müller in Minute 21 zur 0:2 Auswärtsführung. Alles war unter Kontrolle und Arsenal förmlich gezähmt.

Was sagen die Statistiken und wie ist der Bruch zwischen Halbzeit 1 und 2 zu erklären?

 Arsenal FCFC Bayern München
Ballbesitz58%42%
Gewonnene Zweikämpfe60%40%
Zweikämpfe1928
Passquote86%79%
Schüsse (auf Tor)10 (3)17 (6)

Der FC Bayern startete in die zweite Hälfte ebenso konzentriert wie er die erste beenden konnte. Aber schon nach dem Tor von Müller lehnte man sich zurück und beschränkte sich auf das Verwalten und die Beruhigung des Spiels. Lange nicht mehr gesehene Flüchtigkeitsfehler, Fehlpässe oder unkonzentrierte Spielzüge schlichen sich in Vor- und Rückwärtsbewegung ein. Man konnte sogar vor dem Fernseher merken wie sich das Momentum auf die Seite von Arsenal verschob. Eine undurchsichtige Szene führte zum Eckball und Manuel Neuer leistete sich einen seiner seltenen, aber vorhandenen, groben Schnitzern und – wer, wenn nicht Podolski – köpfte den Anschlusstreffer nach Ecke Wilshere ins Tor. Zack! Plötzlich war der Gegner wieder dran und wir hatten durchaus Mühe das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Wir machten den harmlosen Londonern ein Gastgeschenk.

Im Anschluss imponierte mir unsere Mannschaft (nach Dominanz in Hälfte 1) zum zweiten Mal an diesem Abend: sie legte zu und kämpfte sich in das Spiel zurück. Keine Angst oder Schwäche und sogar die Unsicherheiten legten sich merklich. Heynckes konnte mit Gustavo das Spiel beruhigen und durch Robben und Gomez neue Offensivkräfte freisetzen. Meine Anspannung legte sich und auch wenn Arsenal durchaus auf dem Weg zum 2:2 war, hatte ich nie Angst nur mit einem Unentschieden (oder gar der Niederlage) zurückgelassen zu werden. Einer lief für den Anderen, unsere Spieler pushten sich gegenseitig und wir taten alles für einen Sieg. In der 77. Minute konnte Mario Mandzukic zum 1:3 erhöhen und die fantastische Vorarbeit von Arjen Robben nutzen. Ein Tor mit kurioser Flugbahn für alle Jahresrückblicke. An dieser Stelle an großes Lob für Arjen. Sah er Minuten zuvor im Zusammenspiel mit Kroos noch schlecht aus, machte er im Anschluss alles richtig. Spielpraxis wird ihn zurück zur hohen Mannschaftsleistung bringen.

Mit diesem Sieg im London haben wir einen Fuß in der Tür zur nächsten Runde. Wir haben kein grandioses Spiel des FC Bayern gesehen, aber – und das bleibt das Wichtigste im Fußball – wieder einmal gewonnen. Leider ist Bastian Schweinsteiger im Rückspiel gesperrt und Dante sowie Martínez stehen in Gefahr einer Gelbsperre, aber dieser Arsenal FC wird uns nicht aufhalten können.

Da bin ich sicher! (Danke an Christopher & Martin für die Bilder aus London & dem Emirates Stadium)

Miasanrot Patreon

Abonniere unsere Beiträge!

Twitter & Facebook

Folge uns über Social Media

Du willst die aktuellsten und wichtigsten News zum FC Bayern lesen? Folge uns auf Twitter @miasanrot oder like unsere Facebook Seite.

Folgen

Leserkommentare
  1. […] haben das schlechteste Spiel unserer Roten in dieser Saison gesehen. Aus dem grandiosen 3:1 Auswärtserfolg in London ist eine traurige 0:2 Heimniederlage geworden. Im Endeffekt haben wir die nächste Runde erreicht, […]

  2. […] er eine fantastische Technik mit. Wir erinnern uns einfach mal an die herrliche Direktabnahme bei Arsenal in London. Toni Kroos wird uns definitiv fehlen. Zum Glück haben wir inzwischen Alternativen im Kader. […]

  3. […] ist ein Dämpfer ab und an sogar gut. Erinnern wir uns nur an BATE Borisov, Leverkusen und das Rückspiel gegen Arsenal. Es folgte immer eine positive Reaktion. Mönchengladbach war ein Aufrütteln und nun muss Borussia […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog