Miasanrot Episode 37 – Englische Woche



Nach der Partie gegen Juventus Turin steht das nächste Topspiel vor der Tür: Der FC Bayern wird am kommenden Wochenende bei Borussia Dortmund antreten. Dazwischen lag noch ein Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg und ein Heimspiel gegen den FSV Mainz 05, welches am Mittwoch noch ausgetragen wird.

Die »Miasanrot Urgesteine« Christopher (@rammc) und Jan (@kaesbrot) arbeiten aus einem eher emotionalen Blickwinkel die Partie gegen Turin nochmals auf, bevor sie sich dem Ligaalltag mit Wolfsburg und Mainz widmen.

Wir freuen uns sehr, wenn ihr den Podcast an Freunde & Bekannte weiterschickt und uns bei iTunes bewertet!

Shownotes

  • 00:00 Juventus Turin vs. FC Bayern
  • 15:31 VfL Wolfsburg vs. FC Bayern
  • 27:14 Vorschau: Mainz und Dortmund

Weitere Informationen & Abonniert uns!

Abonnieren

Download

Abonniere unsere Beiträge!



Reklame

.. hilft Miasanrot


Hier werben

Leserkommentare
  1. daniel

    Danke für den wie immer hörenswerten Beitrag und eure Mühe mit der Seite!
    Einen Kritikpunkt muss ich heute aber loswerden: Mir kommt insgesamt die Leistung der Mannschaft und des Trainerteams in den letzten beiden Spielen zu schlecht weg. Was war noch vor einer Woche vor Juve gewarnt worden, wie stark die sind, was sie für einen Lauf haben, wie sie Bayern mit ihrer Kopfballstärke weh tun können, etc. pp. Wie dann die Mannschaft in den ersten 60 Minuten aufgetreten ist, war dann bei den Erwartungen für mich wahnsinnig gut. Und dann nach so einem Spiel 4 Tage später in Wolfsburg am Ende doch recht souverän 2:0 zu gewinnen ist auch erstmal lobenswert. Klar kann, sollte und muss man auch kritische Punkte ansprechen, etwa die letzte halbe Stunde in Turin, aber insgesamt war das doch alles sehr erfreulich.
    Auch Guardiola hat ja das gemacht, was ihr auch oft von ihm fordert, nämlich mutiger in Auswärttsspielen anzutreten und auch dort mal 4 oder gar 5 Stürmer aufzustellen. Jetzt macht er genau das, und dann ist es euch zu wenig Kombinationsspiel im Mittelfeld, zu viel Vertikalität und zu wenig Verbindung zwischen den Mannschaftsteilen? Ist doch klar, wenn ich so spiele. Ich war ehrlich gesagt auch gespannt was passiert, als ich die Aufstellung am Samstag gesehen hab. Im Spiel hab ich dann aber auch verstanden, warum Guardiola auswärts gern auf 3 zentrale Mittelfeldspieler zurückgegriffen hat. Man spielt dann vielleicht nicht 30 Chancen heraus, aber auch das ist mit 5 Stürmern auswärts(!) nicht immer machbar, dafür lass ich aber auch keine 8 Schüsse aufs Tor zu und brauche keinen Neuer in Bestform und viel Wolfsburger Verletzungspech, um die Null zu halten.
    Versteht mich nicht falsch, Trainer und Mannschaft dürfen bei den berechtigten Punkten die ihr ja auch nennt kritisiert werden, aber nach den Leistungen in dieser Woche sollte erstmal das Lob im Vordergrund stehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Miasanrot.com — Der FC Bayern München Blog